Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

probleme mit virt. Netzwerkadaptern nach Installation ?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2004, 22:47

probleme mit virt. Netzwerkadaptern nach Installation ?

Beitragvon HugoH » 13.07.2004, 23:29

Hallo zusammen,

Hoffe jemand von euch kann mir weiterhelfen. Bin Anfänger in Sachen VMWare und will die workstation 4.5.2 build 8848 einsetzen.
Als Hostsystem verwende ich WinXP Professional mit Service Pack 1. Die Installation von VMWare lief problemlos ohne Fehlermeldungen. Nach dem obligatorischen Neustart musste ich aber feststellen, daß das Hostsystem plötzlich ewig braucht zum Starten. Der Startvorgang dauert jetzt ca. 10-15 Minuten! Danach läuft aber alles ganz normal.
Zunächst habe ich versucht die üblichen Verdächtigen wie Firewall und Virenscanner zu deaktivieren, was aber nichts half.
Mittlerweile habe ich aber festgestellt, daß das System nach deaktivieren der virtuellen Netzwerkadapter (vmnet1 und vmnet8) wieder ganz normal startet! Kann es sein, daß die virtuellen Netzwerkadapter mit den physikalisch vorhandenen Netzwerkkarten in Konflikt kommen? (Ich habe auf meinem System eine Ethernet Karte und einen WLAN Adapter für DSL.)
Ich habe echt keine Ahnung was ich falsch mache und bin langsam regelrecht verzweifelt :cry: .

Vielen Dank im Voraus für jeden Hinweis!

Member
Beiträge: 79
Registriert: 22.04.2004, 13:32

Re: probleme mit virt. Netzwerkadaptern nach Installation ?

Beitragvon zaptac » 14.07.2004, 07:50

Hi,

HugoH hat geschrieben:Nach dem obligatorischen Neustart musste ich aber feststellen, daß das Hostsystem plötzlich ewig braucht zum Starten. Der Startvorgang dauert jetzt ca. 10-15 Minuten!


Mir fällt spontan das alte Windows 9x DHCP Symptom ein:
Eine installierte Netzwerkkarte ohne fest zugeordnete IP versuchte das Betriebssystem mittels DHCP zu konfigurieren. Ohne DHCP-Server im Netz dauerte dann der Bootvorgang ewig (bis ein Timeout auslief).

Vielleicht passiert bei dir was Ähnliches? Schau doch mal in der Ereignisanzeige (Arbeitsplatz->Verwalten->System->Ereignisanzeige) was die vor während und nach der erweiterten Kaffeepause so protokolliert.

Zaptac

Member
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.2004, 22:47

Beitragvon HugoH » 14.07.2004, 23:20

Hallo,

Danke erst mal für den Hinweis. Ich habe mir das Eventlog mal genauer angeschaut. Vor allem eine Meldung ist dabei aufgefallen:

"Der Computer konnte die Netzwerkadresse, die durch den DHCP-Server für die Netzwerkkarte mit der Netzwerkadresse 005056C00001 zugeteilt wurde, nicht erneuern. Der folgende Fehler ist aufgetreten:
Das Zeitlimit für die Semaphore wurde erreicht. . Es wird weiterhin im Hintergrund versucht, eine Adresse vom Netzwerkadressserver (DHCP) zu erhalten."

(005056C00001 -> virtuelle Adapter VMnet01) Es scheint also tatsächlich irgendein Problem mit der dynamischen Adressvergabe zu bestehen. Allerdings erscheint die Meldung nicht bei jedem Neustart (aber bei den meisten :? )

Ich denke mittlerweile, daß die virtuellen Netzwerkadapter und der WLAN-Adapter sich nicht so richtig vertragen. Der WLAN-Adapter (über USB angeschlossen) holt seine IP dynamisch per DHCP vom DSL-Router (die Ethernet-Karte hat eine feste IP). Vergabe einer festen IP für den WLAN-Adapter ändert an der Situation auch nichts.
Wenn ich aber den WLAN-Adapter beim Booten ausstecke, dann startet das System völlig normal. Anschliessend kann ich den Adapter anstecken und alles läuft wunderbar. Das ist zwar nicht sonderlich praktikabel, scheint aber immerhin zu funktionieren.

Vielleicht fällt ja noch irgendjemand was ein, ich bin jedenfalls für jeden weiteren Hinweis dankbar.

Gruß an alle

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 15.07.2004, 00:20

Hi
trag mal bei allen Netzwerkkarten die ihre Konfiguration nicht per DHCP beziehen, die IP in der hosts Datei ein.

Überhaupt lohnt es sich auch alle Gäste, die man häufiger braucht in die hosts Datei einzutragen.

Ulli


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast