Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Mit Gast W2k keine Domänenanmeldung möglich

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 5
Registriert: 08.07.2004, 13:14

Mit Gast W2k keine Domänenanmeldung möglich

Beitragvon tcash » 08.07.2004, 14:23

Hallo,

ich habe ein kleines Problem, Host Suse 9.1 und Gast W2k, wenn ich die Gast W2k in die Domäne stellen will, bekomme ich folgende Fehlermeldung:

Der folgende Fehler trat auf bei der Überprüfung des Namens 'Domänenname' Der Fehler wurde eventuell durch ein DNS Lookupproblem verursacht.
Die angegebene Domäne ist nicht vorhanden, oder es konnte keine Verbindung hergestellt werden.

Wenn ich ein nslookup mache bekomme ich z.Bsp. keinen Servernamen aufgelöst
Ich bin ratlos

Gruß Tilo
:roll:

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 08.07.2004, 15:17

hört sich für mich so an, als ob dein netz überhaupt nicht läuft - den server schonmal angepingt?

mfg

looping

Member
Beiträge: 5
Registriert: 08.07.2004, 13:14

Hallo Looping

Beitragvon tcash » 08.07.2004, 16:21

Das Netz scheint in Ordnung zu sein, ich kann mit Gast W2k den Server mit seiner IP Adresse pingen und kann auch von außen gepingt werden.
Konfiguration des W2k Gast Systems:
Das Netz von W2k als Bridged konfiguriert. Ich habe auch mal das use virtual device zwischen vmxnet und vlance gewechselt, außer das ich bei vlance eine 2. IP Adresse vergeben mußte kein positives Resultat.
Was ist eigentlich der Unterschied zwischen vmxnet und vlance.

Gruß Tilo

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 91
Registriert: 31.03.2004, 11:04
Kontaktdaten:

Beitragvon gsx² » 08.07.2004, 19:25

hi

vmxnet ist schneller wenn der host eine grosse bandbreite hat
abhängig von cpu, ram und nic
kannst du damit auf kosten der prozessorlast etc.
auch einigen hundert mbit hinkriegen
der assi in w2k zeigt 100 mbit

wobei er bei vmlance nur 10 mbit anzeigt (was auch nicht stimmt)
damit sind nicht so hohe daten-durchsätze möglich

schau mal nach vielleicht hast du phantom-nics (laichen)
wie hier http://vmware.itst.org/viewtopic.php?t= ... light=nics
beschrieben

hth

Moderator
Beiträge: 317
Registriert: 02.03.2004, 22:50
Wohnort: Im Urlaub bis 02.08.2004
Kontaktdaten:

W2K und die Domäne

Beitragvon HartmutSchaumburg » 08.07.2004, 23:11

Hallo,

richte auf der virtuellen Maschine WINS ein. Dann wird es gehen.

Member
Beiträge: 5
Registriert: 08.07.2004, 13:14

es läuft

Beitragvon tcash » 09.07.2004, 08:38

Hallo,

nachdem ich Wins eingerichtet habe läuft es (ein Anfänger Fehler), danke an alle. Eine Frage habe ich aber noch, ich habe auf meinen Gast System ein virtuelles Laufwerk C mit nur 4 GB. Was ist der beste Weg, um W2k mehr Plattenplatz zu zuweisen.
Ich habe auf den Host ein LVM mit genug Platz und auf der Platte auch noch einen unpartitionierten Bereich.

Gruß Tilo

Moderator
Beiträge: 317
Registriert: 02.03.2004, 22:50
Wohnort: Im Urlaub bis 02.08.2004
Kontaktdaten:

Mehr Platz

Beitragvon HartmutSchaumburg » 09.07.2004, 19:56

Hallo,


entweder eine neue Platte einhängen,
oder mit dem VDiskmanager der Workstation die Platte vergrössern,
die jetztige Platte in dynamic umwandeln und die neue drankleben.


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast