Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Performanceprobleme mit Build 5289

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 30.06.2004, 11:36

Performanceprobleme mit Build 5289

Beitragvon Gieselbert » 30.06.2004, 12:07

Hi all,

erstmal bin ich froh hier eine Gruppe VMWare Spezialisten gefunden zu haben, danke für dieses Forum :D

Zuerst meine Konfiguration (was mir so als erstes einfällt):

- VMWare build 5289
- Host:
P4, 1.8 GHz, Notebook
W2K Professional SP4
RAM: 1024 MB
- Gast:
W2K Server SP4 (english)
RAM: 624 MB
3 Harddisks (alle independent/persistant, weil ich das von früheren Versionen etwas smarter finde, Aufteilung habe ich mir nicht ausgedacht, nur übernommen)
C: 5.9 GB von 6 GB (Split in 2GB)
D: 3.4 GB von 4 GB (monolitihic)
E: 0,3 GB von 2 GB (monlithic)
- Netzwerk:
Host-only
- Priority Input grabbed/ungrabbed: Normal (Habe ich gedacht, damit der Gast, der nie gegrabbed wird trotzdem ausreichend zuwendung bekommt)

Nun mein Problem:

Ich nutze den Gast als Server. Hier ist ein IIS installiert und ich greife über Browser vom Host auf die Server-Applikation zu. Ich melde mich also nie auf dem Gast an. Funktioniert bestens. Aber leider manchmal unvorhergesehen mit deutlichen Performanceproblemen, bei denen ich im Taskmanager keine besonderen Aktionen sehe. Deutlich heißt minutenlang null Reaktion, so daß ich haüfig neuboote, da es eher wie aufgehängt wirkt. Wenn ich mal geduldig genug bin kommt Billi Boy aber doch noch aus dem Knick.

Hat irgendjemend von Euch sowas ähnliches erlebt? Kann ich VMWare besser einstellen, muss ich den RAM erhöhen oder irgendwas am Host optimieren?

Danke, für jede Hilfe

Gieselbert

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.06.2004, 13:45

Hi

die C: - Platte ist ziemlich voll - es waere vielleicht zu ueberlegen diese mal per ghost auf eine 10GB - plein-disk zu uebertragen.
Ist das Hostdateisystem vielleicht stark fragmentiert? Das bremst enorm - es lohnt sich auf jeden Fall ein gutes Defragmentationstool einzusetzen - zB oo-defrag oder Disk-keeper. Das Windows-eigene Programm halte ich fuer relativ nutzlos.

Ansonsten wuerde ich noch den RAM gleichmaessig auf Host und Gast verteilen.

Continuum

Member
Beiträge: 3
Registriert: 30.06.2004, 11:36

Beitragvon Gieselbert » 30.06.2004, 17:35

Danke für die Tipps, werde mich gleich dranmachen die c-platte zu vergrößern.

Den RAM habe ich bereits gleichmäßig verteilt.

Und ich besorge mir oo-defrag, bisher hatte ich immer das windowseigene tool genutzt.

Melde mich wieder, wenn die Probleme nicht besser werden.

Merci, Gieselbert


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast