Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Maschine wiederherstellen

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2004, 12:30

Maschine wiederherstellen

Beitragvon aggi » 29.06.2004, 12:13

Hi,

ist es Möglich eine VMware Maschine mit Hilfe der gesicherten REDO Files wiederherzustellen? Ich habe leider zu schnell gehandelt und die REDO Files für mein VMW build gelöscht und natürlich sind alle meine Daten von der VMware verschwunden. Ich habe aber davor die REDO Dateien gespeichert. Die Frage ist, ob es noch was bringt.

Aggi

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.06.2004, 16:09

Was hast du denn noch?

Poste mal ein ausfuehrliches Listing der beteiligten Dateien.

Member
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2004, 12:30

Maschine wiederherstellen

Beitragvon aggi » 30.06.2004, 17:05

Dies sind die REDO Dateien, die noch übrig geblieben sind:
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s001.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s002.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s003.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s004.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s005.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s006.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s007.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s008.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s009.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s010.REDO_a01348
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s011.REDO_a01348

Dann habe ich versucht die Maschine neu zu starten, die Logs und andere dazugehörigen Daten wurden aber überschieben, hier sind Sie:

nvram (ohne Erweiterung)
vmware.log
nvram.sav
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmx.sav
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmx

Das ist alles. Die Snapshot Datei war überhaupt nicht dabei. Die Maschine wurde durch die Trennung von den REDO Daten komplett auf 0 gesetzt. Ist da noch was zu machen?
Aggi

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.06.2004, 18:27

Hi
wie gross ist die Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk und die REDO-stuecke?
Hast du noch eine Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk.REDO_a01348 ?

Wenn die Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk nur ein paar kb gross ist poste sie mal.

Continuum

Member
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2004, 12:30

Beitragvon aggi » 01.07.2004, 09:19

Hi,

es gibt noch die
Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk.REDO_a04836

Diese ist ca. 33 MB groß, hat aber ein unterschiedliches Datum als die anderen REDOs. So wie es aussieht es ist, das Datum bezieht sich bei diesem Files auf den letzten Zugriff auf die vmx.

Die anderen Redos haben folgende Größen:
vmdk-s001.REDO_a01348 ca. 1 GB
vmdk-s002.REDO_a01348 ca. 1,1 GB
vmdk-s003.REDO_a01348 ca. 500 MB
vmdk-s004.REDO_a01348 ca 2,1 GB
vmdk-s005.REDO_a01348 ca. 1 GB

die Restichen Redo 6-11 sind dann gleich groß ca. 320 KB

Die Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk ist ca. 1,6 GB groß, so dass das Posten nicht so leicht möglich wäre:).

Aggi

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 01.07.2004, 16:16

Hi
das sieht doch gar nicht schlecht aus - leider warte ich immer noch auf eine AUSFUEHRLICHE Auflistung.
Deswegen zieht sich das alles unnoetig hin ...

Ich brauche die Descriptorfile des REDOs.

Kommst du mit einem Hexeditor klar ? Kannst du im Ueberschreibmodus eine 1 GB-Datei aufmachen und editieren ? Das ist nicht gerade einfach aber wird eventuell noetig. Das weiss ich aber erst wenn ich eine AUSFUEHRLICHE Auflistung aller beteiligten Dateien habe.

Continuum

Member
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2004, 12:30

Beitragvon aggi » 01.07.2004, 16:57

Hi,

ich habe hier ein Hex Workshop Editor. Habe zwar noch nie benutzt, konnte aber eine der REDO Daten damit mit ovewrite mode öffen. Auf welche soll ich dir die Daten aber zukommen lassen? Die editierte Datei wird nicht gerade kleiner. Oder gibt es da einen Trick indem man die editierten Daten kompriemieren kann?
Aggi

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 01.07.2004, 18:59

Dateiliste mit Groesse, Namen und Datum

Member
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2004, 12:30

Beitragvon aggi » 02.07.2004, 10:02

Hi,

sorry, aber ich finde echt keine Möglichkeit in dem Hexeditor so eine Dateiliste mit Groesse, Namen und Datum zu erstellen. Egal was ich mache, werden die Datein riesig :( Wäre es möglich, dass du mir kurz die Prozedur schreibst, wie ich es machen soll, damit ich dir die Daten, die du brauchst, zukommen lassen kann? Entweder habe ich da was übersehen oder es ist kompliezierter als ich dachte.
Aggi

Member
Beiträge: 79
Registriert: 22.04.2004, 13:32

Beitragvon zaptac » 02.07.2004, 13:45

Hi,

aggi hat geschrieben:sorry, aber ich finde echt keine Möglichkeit in dem Hexeditor so eine Dateiliste mit Groesse, Namen und Datum zu erstellen.


Da hast du was missverstanden, die Dateiliste erstellst du mit "dir" (Windows) bzw. "ls -l" (Linux) im jeweiligen Verzeichnis.
Die kannst du dann mit Copy&Paste hier posten.

Zaptac

Member
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2004, 12:30

Beitragvon aggi » 02.07.2004, 15:23

Hi,

oh mann, ich habe es total mißverstanden :?. Da du von dem Hexeditor sprachst, bin ich auf diesem Weg gewesen. Hier ist die Liste der Daten. Ich hoffe dies mal ist es korrekt

Gruß
Aggi

02.07.2004 14:58 <DIR> .
02.07.2004 14:58 <DIR> ..
29.06.2004 16:08 8.664 nvram
29.06.2004 13:31 8.664 nvram.sav
29.06.2004 16:08 36.008 vmware.log
29.06.2004 13:31 1.676.148.736 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk
28.06.2004 10:41 1.039.204.352 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s001.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 1.105.985.536 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s002.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 535.691.264 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s003.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 2.146.762.752 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s004.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 1.075.970.048 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s005.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 327.680 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s006.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 327.680 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s007.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 327.680 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s008.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 327.680 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s009.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 327.680 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s010.REDO_a01348
28.06.2004 10:41 65.536 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s011.REDO_a01348
01.07.2004 09:52 33.947.648 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk.REDO_a04832
29.06.2004 16:06 1.214 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmx
29.06.2004 13:31 1.185 Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmx.sav
18 Datei(en) 7.615.470.007 Bytes
2 Verzeichnis(se), 10.080.718.848 Bytes frei

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.07.2004, 18:32

Hi Aggi
die letzte Liste ist genau das was ich haben wollte.

Machen wir mal eine Bestandsaufnahme:
du hast eine virtuelle Festplatte: Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk
dann hast du 2 verschiedene REDO-Zustaende
- REDO_a04832
- REDO_a01348

Jetzt oeffne mal die Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmx mit Notepad.
Such nach einem Eintrag der so aehnlich aussieht wie diese beiden Beispiele:
ide0:0.redo = ".\pe.vmdk.REDO_a02576"
scsi0:0.redo = ".\Windows 2000 Professional.vmdk.REDO_a02576"

Du wirst wahrscheinlich etwas finden wie:
ide0:0.redo = ".\Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk.REDO_a04832

Aender den mal auf :
ide0:0.redo = ".\Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk.REDO_a01348

Normalerweise wuerdest du so das alte REDO aktivieren.
Aber bei dir fehlt aus mir noch unerklaerlichen Gruenden die 1 Datei des REDO-logs - du hast nur die s-00*.REDOs.
Hoffentlich hast du nur vergessen die erste REDO mit aus dem Backup-ordner hervor zu holen.

Wenn du diese nirgendswo mehr findest hast du ein massives Problem.

An dieser Stelle schwenken wir dann mal auf Plan B um.

Mach dir eine Kopie von der Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk . Pack diese in einen anderen Ordner und leg in dem neuen Ordner eine neue 2003 Maschine an. Starte diese mal - was passiert?
Noch besser waere wenn du diese Platte in eine andere VM einbaust und erstmal nachschaust was ueberhaupt noch darauf zu finden ist. Wenn du Pech hast kommt bei einem Startversuch auch nur die Meldung Platte korrupt.

Unabhaengig hiervon oeffne mal die Windows Server 2003, Enterprise Edition.vmdk-s001.REDO_a01348 mit einem Hexeditor.
Geh an die Stelle offset= 200h
Was steht hier? Nur Nullen - schlecht, nur Kauderwelsch - auch schlecht, etwas wie das

Code: Alles auswählen

# Disk DescriptorFile
version=1
CID=fffffffe
parentCID=fffffffe
createType="monolithicSparse"
parentFileNameHint="Windows 2000 Professional (2).vmdk"
# Extent description
RW 8388608 SPARSE "Windows 2000 Professional (2).vmdk.REDO_a02576"

# The Disk Data Base
#DDB

ddb.toolsVersion = "0"
- komisch aber gut.
Achtung: um Himmels Willen nicht editieren

So jetzt bring mich mal auf den aktuellen Stand - dann koennen wir mal weiter sehen.
Hast du wichtige Daten in der Maschine die du retten musst?
Wenn die Maschine nicht normal starten kann ist noch nicht alles verloren - aber es wird dann zu schwierig um das auf diesem Wege zu verhackstuecken. Wenn es wirklich um wichtiges Zeug geht - koennte ich mal per Remotedesktop vorbeischauen oder du rufst mich an und wir schauen mal was sich machen laesst.
Aber probier erst mal das aus was ich oben genannt habe.

Ulli

Member
Beiträge: 7
Registriert: 28.06.2004, 12:30

Beitragvon aggi » 05.07.2004, 12:06

Hi Ulli,

ich habe die VMware als zusätzliche Festplatte hinzugefügt, das reicht in diesem Moment um auf die Daten zu kommen, die ich brauche. Fand ich eine gute Idee. Irgendwie bin ich nicht darauf gekommen :) Die 2 REDO Zustände kommen vielleicht daher, da ich da ein wenig rumexperimentiert habe. Aber die REDOs aus der Liste sind nur diese in meinem alten VMWare Verzeichnis hatte und gesichert habe. Auf jeden Fall danke für die Hilfe. Ich freue mich, dass ich zumindest die Daten retten konnte.
Schönen Gruß
Aggi


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste