Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

WINDOWS XP unter VMware registrieren ?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 26.06.2004, 18:23

WINDOWS XP unter VMware registrieren ?

Beitragvon jstepi » 26.06.2004, 18:31

:lol:
Ich freue mich ein Forum gefunden zu haben, dass uns eventuell weiterhilft. Danke schon mal für aktive Hilfe :D

Herausforderung: Auf einem Laptop sind zwei Partitionen für WINDOWS XP (registriert) und LINUX installiert. Unter Linux läuft VMware, das auf das "virtuelle" WINDOWS XP eingebettet zugreift. Funktionierte alles Prima leider nur die ersten 30 Tage :x .
Danach fordert WXP den Nutzer auf sich registrieren zu lassen :D
Soweit auch OK und würde auch gemacht werden, aber es funktioniert nicht. Will heissen, nach Button Click wird sofort gesagt es ist schon registriert (was ja auch stimmt). Danach Maske schliessen und Prozess des Anmeldens wieder da :shock: Zweiter Versuch (und jeder weitere) bringt die Story wieder von Beginn. Will heissen man kommt nicht mehr
in das "virtuelle" Windows XP. Das "physikalische" (zweite Partition) funktioniert wunderbar.

Wenn da einer eine Lösung kennt, freut es mich dieses zu erfahren. Vielen Dank.

Gruss

jstepi

Moderator
Beiträge: 317
Registriert: 02.03.2004, 22:50
Wohnort: Im Urlaub bis 02.08.2004
Kontaktdaten:

Windows Registrierung

Beitragvon HartmutSchaumburg » 27.06.2004, 07:35

Hallo,

da hilft wohl nur eine Reinstallation.
Hast Du vergessen, die virtuelle XP-Insatanz zu registrieren?


Hartmut Schaumburg

Member
Beiträge: 3
Registriert: 26.06.2004, 18:23

Beitragvon jstepi » 27.06.2004, 14:44

Lieber Herr Hartmut Schaumburg,

vielen Dank für die Antwort. Wir hatten schon versucht
XP zu registrieren. Mit dem Erfolg, dass das Programm meldete
es sei bereits registriert (da es die selbe Instanz wie das
physikalische XP ist). Nunmehr ist wohl aber unter LINUX aufgrund
der virtuellen Hardware eine andere Zusammensetzung und
daher meint XP es müsste erneut installiert werden. Leider stellte
sich dies nunmehr als eine Endlosschleife dar. Zum einen wird
man aufgefordert zu registrieren, zum anderen erfolgt jedesmal
die Aussage, dass es installiert ist. Echt nen bischen stupid :shock:
Dennoch... eine Neuinstallation wird wohl keine Besserung bringen,
ausser das viel Arbeit verloren geht. Eher muss wohl oder übel
darüber nachgedacht werden, ein drittes Betriebssystem nur für
VMware zu installieren. Das kann aber meiner Meinung nach nicht
Ziel sein, oder es muss ????

Gruss

jstepi

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 27.06.2004, 16:45

es gäbe natürlich die möglichkeit, die eine xp-instanz zu "cracken" - um einen entsprechenden crack (oder das zurücksetzen der registriernummer) müsstet ihr euch aber schon selber kümmern.


grundsätzlich ist das ja so:

Windows XP Registrierung

Wer sein Windows XP einmal bei Microsoft registriert hat, braucht auch nach einer kompletten Neuinstallation auf dem gleichen Rechner den Registrierungsvorgang nicht zu wiederholen. Ist das Betriebssystem einmal registriert, muss lediglich eine Kopie der Datei 'wpa.dbl' im Verzeichnis C:\WINDOWS\system32 gesichert werden, am besten auf einer Diskette oder anderen Partition. Nach einer Neuinstallation Ihres Betriebssystems auf dem selben Rechner können Sie den zuvor registrierten Zustand von XP durch Kopieren der Datei wpa.dbl in das System32-Verzeichnis wieder herstellen.
Hinweis: Es hat sich inzwischen herausgestellt das dieser Tipp nicht mit allen XP-Versionen funktioniert!

von daher könnte die datei wpa.dbl auf gleicher hardware austauschbar sein - ein versuch ist es wert!

mfg

looping

Member
Beiträge: 3
Registriert: 26.06.2004, 18:23

Beitragvon jstepi » 27.06.2004, 23:30

:D "cracken" lassen wir mal dahingestellt sein, geht auch nicht da die XP version ja nunmal bereits freigeschaltet ist (die Normalpartition), auf die das virtuelle XP ja aufsetzt.

Ich weiss, dass es verwirrend ist. Es wird uns wohl nichts anderes übrigbleiben, als eine weitere Windows-Partition anzulegen. Geht mir nur total gegen den Strich, da ich ja bereits eine lauffähige XP Version auf dem Laptop habe. Ich will garnicht über das "Danach" nachdenken. ich müsste dann tatsächlich alles doppelt installieren und managen - von den Lizenzen mal ganz zu schweigen (ja dann auch alles doppelt) Das kann eigentlich nicht so ganz richtig sein. :(

Sollte also noch jemand einen guten Tipp haben, freue ich mich, ansonsten danke ich allen, die sich versucht haben. :wink:

Gruss

Jstepi


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste