Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Frage -> Antwort

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Was würdet ihr für die Workstation lieber bezahlen?

400 € - Mehr wäre nicht schlecht, sehr gute Leistung!
0
Keine Stimmen
200 € - Guter Preis / Gute Leistung !
2
40%
100 € - Passt besser zur Leistung!
1
20%
50 € - Ein bisschen muss es schon sein!
2
40%
0 € - Nichts!
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt: 5

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 21
Registriert: 23.06.2004, 16:03

Frage -> Antwort

Beitragvon NoVeK » 23.06.2004, 16:22

Hi all,

ich hab mit vor einigen Tagen die neue VMware Workstaion 4.5 zugelegt wo man schonmal sagen das sich die 200 Mäuse wirklich gelohnt haben. Vorher habe ich noch mit dem freien Emu. Bochs for Windows gearbeitet.

Darauf probierte ich Trial Variante von Microsoft Virtual PC aus und war nochmehr begeistert und als ich dann gesehen hab wie schnell die Workstation emulierte, war ich sofort begeistert.

Nun kommen trotzdem noch einige Fragen auf:

1. Bis jetzt konnte ich in den Windows Eumlationen nur eine Farbanzahl von 16 Farben einstellen, kann man auch ne 16bit Farbtabelle wie normal benutzen?

2. Wie gut versteht sich denn das Produkt mit XP?

3. Gibt es irgendwelche Tricks um die Geschwindigkeit noch zu steigern? (500Mhz)

4. Könnt ihr mir gute Tools, AddOns und Treiber für die Workstation empfehlen, falls es diese gibt?!

Sehr begeistert bin ich über die Geschwindigkeit, das ist bei mir gerade wichtig, da ich zurzeit nur mit einem 500Mhz Computer arbeite. Der Grund warum ich eine PC Emulation brauche ist zum ersten, weil ich meine Programme auf verschiedenen Platformen testen will und auch einige extremere Experimente durchführen möchte. Mit gefällt es auch sehr das ich jetzt Linux unter der Workstation laufen lassen kann, das spart mir eine Partition und das typische Risiko.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 23.06.2004, 18:54

ganz klare geschichte - klare fragen erfordern klare antworten:

1. installier mal die vmware-tools - anschließend kannst du in 32bit farbtiefe schwelgen

2. xp läuft einerseits hervoragend auf vmware, andererseits bietet xp vmware eine stabile und performante basis (w2k-server ist vielleicht noch stabiler/performanter - aber nicht wesentlich). probleme können in verbindung mit applikationen auftreten - hauptsächlich virenscanner und firewalls können viel ärger bereiten (müssen sie aber nicht)

3. besser als viel ram ist nur noch viel mehr ram!!! wenn dein host im idle-modus vor sich hin dümpelt bekommt dein gast ~95% prozessorleistung. am prozessor kann man also nicht schrauben. wer ein modernes os mit graphischer oberfläche betreiben will - egal ob linux oder windows - braucht auch im echten leben 256mb-ram (es geht auch mit weniger, macht aber keinen spass). also sollten es pro gast schon 256 mb sein, plus 256 mb für den host - ab 512mb ist das ganze gut benutzbar (richtig spass machts, wenn du dann noch ein paar reserven hast).

4. die vmware-tools sind bei jeder programmversion dabei, die installation ist einfach - was hält dich ab? ich verweise jetzt mal auf das user manual (über die help-funktion zu erreichen). dort steht detailiert drinn was du wissen willst - oder du schmeißt die suchfunktion des forums an (vmware-tools ergibt 107 hits - wäre doch gelacht, wenn da nicht die richtigen mit dabei sind . :wink: ).

im prinzip ist es zwar (hier) nicht wichtig aber vmware ist keine emulations-software - es gibt da durchaus unterschiede. wenn du mehr darüber wissen willst guckst du hier.

mfg

looping


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste