Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Erstellung eines zusätzlichen virtuellen Laufwerkes

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 52
Registriert: 08.02.2004, 15:05

Erstellung eines zusätzlichen virtuellen Laufwerkes

Beitragvon pix » 21.04.2004, 14:00

Hallo,

bei der Installation von VMware 4 wird das Laufwerk C: als virtuelle Festplatte erstellt und formatiert.

Frage:
Ist es möglich, noch ein zusätzliches virtuelles Laufwerk D: zu erstellen, quasi als zweite virtuelle Partition sozusagen?

Da ich Neuling mit VMware bin, wäre ich für eine detaillierte Erklärung sehr dankbar.

Vielen Dank Dirk

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 21.04.2004, 14:05

ganz einfach: wenn die maschine nicht läuft, gehst du zu [edit virtual machine settings] und klickst unter dem hardware-listing auf [add]. alles andere ist menue-gesteuert und idiotensicher. startest du danach deine maschine, hast du dort quasie eine fabrikneue festplatte eingebaut - unpartitioniert und unformatiert. das kannst du dann machen wie du willst.

mfg

looping

Member
Beiträge: 52
Registriert: 08.02.2004, 15:05

Beitragvon pix » 22.04.2004, 12:15

Das ist eben das Problem.
Ich gehe über [edit virtuell machine settings -> Add ->Next -> Hard Disk -> Next -> Create a new virtuell Disk -> 0,1 GB …]

Die Festplatte wird eingebunden als Hard Disk 2 (IDE 0:1).
Im Manual steht dazu noch: die Festplatte erscheint als eine neue blanke Festplatte. Benutze die Systemtools um sie zu Partitionieren und zu formatieren.

Starte ich Win98 als virtuelle maschine sehe ich LW A: (Diskette), die Festplatte C: und Laufwerk D: (CD-ROM) aber ich sehe keine zweite virtuelle Festplatte D:

Frage: Warum, bzw. was mache ich falsch?

Vielen Dank
Dirk

Member
Beiträge: 51
Registriert: 29.03.2004, 19:52

Beitragvon Looki » 22.04.2004, 13:46

Ist doch klar,
wenn du in einem realen Computer eine neue Festplatte einbaust musst du sie doch auch erst formatieren (fdisk). Zu deutsch du musst erst das FAT-Filesystem einrichten. Also nochmal, im Dos-Modus (am besten beim Neustart F8 drücken) fdisk aufrufen und Festplatte auswählen, dann die Primäre Partion einrichten (als FAT).
Dannach kann Win98 die Festplatte erst erkennen und die Partition kann formatiert werden.
Looki

Member
Beiträge: 52
Registriert: 08.02.2004, 15:05

Beitragvon pix » 23.04.2004, 12:00

Danke für deine Erklärung. Es war mein Fehler.
Ich sehe die virtuelle maschine bzw. Win98 immer noch als eine Datei und nicht als ein „richtiges Betriebssystem“. Bei einer richtigen physischen Festplatte ist alles klar, aber bei der VM tat ich mich schwer.

Vielen Dank Dirk


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast