Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

grafische Oberfläche / Fedora C2T2 Guest

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 4
Registriert: 20.04.2004, 11:21
Wohnort: Schwarzwald

grafische Oberfläche / Fedora C2T2 Guest

Beitragvon Markas » 20.04.2004, 13:36

Hallo zusammen,

ich möchte ein Fedora Linux unter VMWare zum Laufen kriegen und habe Probleme mit der
grafischen Oberfläche - sie startet wie so oft nicht.

Umgebung
Host: WinXP Professional
VMWare: v4.5.1 build-7568
Guest-System: manuell, Linux mit Kernel 2.6.X
Guest-OS: Fedora Core 2 Test 2 ( Core Release 1.91 FC2 )
Guest-Kernel: 2.6.3-2.1.253.2.1

Wie hier empfohlen hab ich die Entwicklungs- und Kerneltools wegen des C-Compilers mitinstalliert.

Problem
Also, beim (ersten) Hochfahren kann die grafische Oberfläche nicht gestartet werden und wird deaktiviert.
Danach hab ich die VMWare Tools mittels vmware-install.pl installiert, das geht auch ohne Fehler.
Beim Ausführen der vmware-config-tools.pl meldet er dass keiner der vmhgfs-Module für meinen Kernel
geeignet seien und ob er mit dem C-Compiler selber eins erstellen soll.
Das probiert er dann auch - Compiler und Kernel findet er - aber er bricht ab. Hier mal rausgeschrieben:

==
make: Entering Directory '/tmp/vmware-config0/vmhgfs-only'
driver.c: In Funktion »HgfsChangeFileAttributes«:
driver.c.748: error: 'NODEV' undeclared (first use in this function)
driver.c.748: error: (each undeclared identifier is reported only once
driver.c.748: error: for each function it appears in.)
driver.c: Auf höchster Ebene:
driver.c:3923: Warnung: Initialisierung von inkompatiblem Zeigertyp
make: *** [driver.o] Fehler 1
make: Leaving directory '/tmp/vmware-config0/vmhgfs-only'
Unable to build the vmhgfs module
==

Er schreibt allerdings, das man vmhgfs nur für Shared Folders braucht - für mich also unnütz.
Und er meint ich soll mit installierten gcc, binutils, make und den kernel sourcen die config nochmal ausführen.
Dann:

==
Detecting XFree86 version 0.0.0.
Problem extracting verion of XFree 4
Execution aborted.
==

Mach ich da was falsch? Muss ich manuell was nachinstallieren?

Dankbar um jede Antwort :)

mfg, Markas

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 4
Registriert: 20.04.2004, 11:21
Wohnort: Schwarzwald

Beitragvon Markas » 21.04.2004, 11:23

XFree86 4.0 SVGA Driver von der VMWare Download Page einbinden und die Farbtiefe manuell anpassen.

Anfrage hat sich erledigt, danke.


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: irix und 3 Gäste