Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Host: Win XP Guest: Linux Red Hat 9 Prob.: Netzwerk

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2004, 09:22
Wohnort: Italien/Turin
Kontaktdaten:

Host: Win XP Guest: Linux Red Hat 9 Prob.: Netzwerk

Beitragvon Kinga2000 » 02.03.2004, 12:55

Hallo Leute,

bin noch vollkommen neu in der Szene und hab deshalb warscheinlich noch ein paar Newbie-Fragen... :roll:

Ich hab da ein Problem mit meinem Guest OS Linux Red Hat 9. Ich bekomme es einfach nicht ins Netz. Ich nutze VMware Workstation 4.0, der Host ist Win XP Pro. (SP1). Die VMware-Tools sind auch korrekt installiert.

Der Host befindet sich in einem Netzwerk mit einer Domain (icora.local). Dies alles laeuft ueber einen Proxy. Zum surfen muss man DNS nutzen (192.168.0.1; Port: 8080). In Win XP auch alles kein Problem, laeuft 100%.

Ich habe vorher Knoppix getestet und dort musste ich bei dem Browser Mozilla nur die DNS 192.168.0.1 Port: 8080 einstellen und schon konnte ich surfen. Dies ist bei Linux Red Hat nicht der Fall. Ich moechte, das Red Hat wie bei Knoppix einfach ueber den Host ins Netz geht, hab aber leider keine Ahnung was ich einstellen soll. VMware erstellt ja selbststaendig 3 Virtual Networks:

-VMnet0 (Bridged)
-VMnet1 (Host only)
-VMnet8 (NAT)

Diese sind auch unter Netzwerkeinstellungen bei Linux Red Hat zu sehen. Was muss ich genau bei denen einstellen? Hab auch schon nenn bissle rumprobiert, aber es will einfach net. Man kann ja dort den "Host" und die DNS einstellen. Muss ich meinen "echten" PC als Host angeben oder den "icora.local". Ist es besser, wenn ich die IP des "echten" PC's festlege oder ist das egal?

Nochmal kurz und knapp...

Ich moechte halt mit Linux Red Hat direkt ins Netz (Internet).

Ich hoffe ich habe keine wichtigen Info's vergessen und danke euch jetzt schon mal fuer eure Hilfe.

Greetz, King A. :twisted:

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 03.03.2004, 00:17

hallo, am besten guckst du mal hier : http://vmware.itst.org/viewtopic.php?t= ... hlight=red

zwei sachen gibt es zu beachten:
1. das mii-tool
2. das problem zu dessen lösung asc so vorbildlich beigetragen hat (hat das eigendlich irgendeinen namen? irgendwas, was man so als schlagwort für einen sucheintrag nehmen könnte? da es jawohl irgendwie mit einer fehlgeschlagenen device-überprüfung zu tun hat, nenne ich es jetzt einfach mal "link-down")

allerdings hab ich nicht verstanden, wie dein netz aussieht - gehst du mit dem host ins internet, oder hast du einen vorgeschalteten proxy (z.b. auf deinem dsl-router), oder wie? wenn du ein lan mit einem vorgeschalteten router hast, nimmst du bridged. ist dein host der proxy, nimmst du host-only.

mfg

looping

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2004, 09:22
Wohnort: Italien/Turin
Kontaktdaten:

Also...

Beitragvon Kinga2000 » 03.03.2004, 09:17

looping hat geschrieben:allerdings hab ich nicht verstanden, wie dein netz aussieht - gehst du mit dem host ins internet, oder hast du einen vorgeschalteten proxy (z.b. auf deinem dsl-router), oder wie? wenn du ein lan mit einem vorgeschalteten router hast, nimmst du bridged. ist dein host der proxy, nimmst du host-only.

mfg

looping


Hi.

Jupp, du hast es richtig verstanden. Ich habe hier ein bestehendes Netzwerk, wo sich alle Rechner in einer Domain befinden. Ueber den Proxy gehen dann alle sich in dieser Domain befindenen Rechner ins Internet. Und ich moechte mit meinem Guest OS Linux Red Hat 9 ueber den Host (Win XP) ins Netz. Ich werde mal ausprobieren, was du mir empfohlen hast...

Greetz, King A. :twisted:

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2004, 09:22
Wohnort: Italien/Turin
Kontaktdaten:

nochmals also...

Beitragvon Kinga2000 » 03.03.2004, 10:01

Also...

ich habe jetzt die die entsprechenden Files mit den Eintraegen baerbeitet und jetzt ist schonmal die richtige Netzwerkarte zu sehen (juhu). Wenn ich sie jetzt aber aktivieren will, kommt diese Meldung:

"8139too device eth0 does not seem to be present, delaying initalization"

EDIT: Beim Start kommt jetzt die selbe Fehlermeldung, wie wenn ich aktivieren will!
(Ist auch beim Starten von Linux Red Hat 9 der einzige Fehler, sagt eth0 ist nicht present und fragt ob Kabel angeschlossen ist.)

Mhh,und was ist jetzt los?

Man hat ja insgesamt 4 Karteikarten zur Auswahl. "Device, Hardware, DNS, Hosts". Bei "Device" sowie bei "Hardware" steht jetzt die Netzwerkkarte drin. Aber was muss ich denn bei "DNS" & "Host" eintragen? Den Hostnamen des realen Netzwerkes (icora.local) oder den Hostnamen des "Hosts" (WinXP) (sw004.icora.local)? Ich habe jetzt auch die IP des "Hosts" festgelegt.

Ich denke aber, ich komme der Sache so langsam naeher =).

Greetz, King A. :twisted:

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 03.03.2004, 10:23

die vmware-maschine "glaubt" ja ein echter eigenständiger rechner zu sein - deshab ist die konfiguration natürlich auch genauso: host ist localhost ist die eigene bezeichnung. hast du in deiner domain einen eigenen dns, trägst du den bei dns ein, ansonsten den proxy als gateway.

was ist das für eine (rtl)8139 nic, die dein vmware-gast dort findet? ist das eine zusätzliche usb-netzkarte? eigendlich kann dort nur eine pcnet32 sein (das ist die von vmware zur verfügung gestellte karte, und mit dem real-treiber kannst du (außer bei einer zusätzlichen usb-nic) hier nichts anfangen) - geh nochmal bei hardware rein und überprüf das nochmal: die vmware-nic ist eine AMD PCnet-PCI II, das modul heißt normalerweise pcnet oder pcnet32 (je nach distribution und kernel). mit dem falschen modul kann das nicht funktionieren. wenn du dann die richtige nic eingebunden hast, schau dir die mii-tool geschichte und den anderen nochmal an.

mfg

looping

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2004, 09:22
Wohnort: Italien/Turin
Kontaktdaten:

b!ubb*

Beitragvon Kinga2000 » 03.03.2004, 10:49

Also...

Ich habe wie beschrieben, diese Eintraege hinzugefuegt:

(In diesen Files...)
(/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0)
(/etc/sysconfig/networking/devices/ifcfg-eth0)
(/etc/sysconfig/networking/profiles/default/ifcfg-eth0)

check_link_down () {
return 1;
}


sowie:

(In diesen Files...)
(/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0)
(/etc/sysconfig/networking/devices/ifcfg-eth0)

MII_NOT_SUPPORTED=yes

Bevor ich das tat, stand unter "Device" die NIC: "AMD PCnet-PCI II"
nachdem ich diese Eintraege gemacht habe steht nun: "RealTek RTL-8139, SMC EZ Card" (welche aber auch meine wirkliche Karte ist.)

Ich nutze auch keine 2te Netzwerkarte, nur diese PCI Realtek...

Da werde ich wohl mal wieder nenn mistake gemacht haben, oder ?!?

Greetz, King A. :twisted:

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2004, 09:22
Wohnort: Italien/Turin
Kontaktdaten:

Fine...

Beitragvon Kinga2000 » 03.03.2004, 11:31

YES...

Ich hab das Problem jetzt geloest und endlich das Prinzip verstanden :D ...

Ich hab die Eintraege aus den Files wieder geloescht (werden hierfuer ja auch net benoetigt) und die AMD NIC Karte per Hand hinzugefuegt. Hostnamen vergeben und DNS festgelegt und schwupp, schon funktioniert alles. Musste nicht mal mehr die Karte aktivieren, ging gleich automatisch... 8) (frag mich nur, warum es am Anfang nicht ging... muss wohl echt nur daran gelegen haben, das ich keine fixe IP vergeben hab.)

Ich danke fuer die Hilfe und werde mich mal jetzt weiter damit befassen, damit ich dann auch mal VMware - Nutzer helfen kann.

Greetz, King A. :twisted:

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 03.03.2004, 11:33

/EDIT/:

Hallo Kinga2000 - freut mich, daß du das problem beheben konntest, und nun alles läuft. eine frage habe ich aber noch: hast du alle nachträglichen einträge gelöscht, oder nur den check-link eintrag?

mfg

looping

:/EDIT/


eigendlich darf deine real-hardware nicht durch die spezielle hal die vmware bietet "durchscheinen" - und wieso sie das tut ist mir nicht recht klar, den an der konfiguration der vmware-hal hast du ja nichts verstellt (kannst du ja garnichts verstellen). möglich ist das eigendlich nur, wenn in dem sandkasten, indem deine virtuelle maschine läuft ein loch ist .... - sieht also so aus, als wenn das ein vmware-problem sei. wenn du die einträge
check_link_down () {
return 1;
}

wieder aus den konfigurationsfiles entfernst, hast du dann die pcnet wieder? versuch das mal, lass aber die mii-tool-einträge drinn - eventuell klappt das ja dann.

ehrlichgesagt bin ich hier etwas überfragt - probier es einfach mal so, und da der link-down-fehler offentsichtlich nicht regelmäßig, sondern nur bei einigen installationen auftritt, hast du alternativ die ( zugegebenermaßen ziemlich unschöne und ungeschickte ) möglichkeit einer neuinstallation.

mfg

looping

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2004, 09:22
Wohnort: Italien/Turin
Kontaktdaten:

Allora...

Beitragvon Kinga2000 » 03.03.2004, 14:16

Um deine Frage zu beantworten Looping...

Linux Red Hat 9 lief bis vorhin super, bis er auf einmal das Netz wieder nicht gefunden hat. Ausserdem kam dann auf einmal auch ne Meldung von dem Host Win XP das irgentwas mit der IP Vergabe nicht hinhaut. Danach konnte ich das Guest OS Linux Red Hat 9 nicht mehr starten. Frag mich einer warum. Jedenfalls hab ich VMware neu installiert, sowie Linux Red Hat 9. Diesmal musste ich aber die Eintraege:

(In diesen Files...)
(/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0)
(/etc/sysconfig/networking/devices/ifcfg-eth0)
(/etc/sysconfig/networking/profiles/default/ifcfg-eth0)

check_link_down () {
return 1;
}

drin lassen (also besser, Eintragen) (NIC ist jetzt trotzdem AMD NIC bla bla bla), was vorher nicht der Fall war. Vor der Neuinstallation habe ich alle Eintraege wieder entfernt, auch:

(In diesen Files...)
(/etc/sysconfig/network-scripts/ifcfg-eth0)
(/etc/sysconfig/networking/devices/ifcfg-eth0)

MII_NOT_SUPPORTED=yes

Der Eintrag musste jetzt auch nicht drin sein. Ich find es schon ein bisschen komisch, das es mal so mal so laeuft.

Jedenfalls steht das Netz wieder 8)

Greetz, King A. :twisted:


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste