Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

CD und SCSI-Emulation

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation.

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Member
Beiträge: 13
Registriert: 28.10.2003, 10:11

CD und SCSI-Emulation

Beitragvon kraekers » 28.10.2003, 10:15

Hallo,

ich habe folgendes Problem. Kann die allerneueste VMWare Version unter SuSE 9.0 super installieren. Nun möchte ich meinen Lite On Brenner ebenfalls unter VMWare Windows XP einsetzen, jedoch erkennt VMWare meinen Brenner nur als IDE Brenner . Der Brenner ist jedoch schon als SCSI-Brenner unter SUSE eingebunden (hdd=ide-scsi). Ich gebe unter VMWare (Edit) beim CD-Brenner /dev/cdrecord an SCSI 0:0, nimmt er nicht und als /dev/sr0 schluckt er ihn auch nicht.

Woran könnte es noch liegen.

Vielen Dank im Voraus

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 29.10.2003, 15:46

Hi
wenn mich jetzt nicht alles taeuscht, ist die scsi-emulation fuer Brenner unter Linux nur ein Trick, um Brennprogrammen den Zugriff zu ermoeglichen. Es gibt auch Brennprogramme die diesen Umweg nicht benoetigen. Hast du mal probiert den Brenner in den VMware-einstellungen als
/dev/hdc anzusprechen? - Ich gehe mal davon aus, dass du den Brenner als Secondary-Master angeschlossen hast - ansonsten als /dev/hdd wenn er - was aber nicht zu empfehlen ist - als Secondary-Slave laeuft.


Gruss Continuum

Member
Beiträge: 13
Registriert: 28.10.2003, 10:11

Beitragvon kraekers » 30.10.2003, 08:14

Vielen Dank für Deine Antwort,

der Brenner hat unter VMWare nur die Brennfunktionalität wenn er als
SCSI Brenner eingebunden wird. Ansonsten wird er von VMWare erkannt, jedoch nur als IDE-Brenner. Aber ist zur Zeit egal, ich muß eh auf eine neuere Version von VMware warten, da es mit meiner Version unter SuSE 9.0 Ärger gibt. Warum ist es eigentlich ungünstig den Brenner als Secondary Slave laufen zu lassen ? Also unter Linux (K3B etc.) ´brennt er wie der Teufel. Mir bleibt allerdings auch nicht sehr viel übrig, da ich am IDE 0 Master und Slave mit Festplatten bestückt habe. Und am IDE 1 am Master einen DVD Brenner hängen habe !.

Gruß
Kraekers

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

re : brenner als slave

Beitragvon looping » 30.10.2003, 09:08

ist immer deswegen ungünstig, weil der slave eines ide-kannals immer eine geringere datenpriorität hat als der master desselben kannals. d.h. es kann zur unterbrechung des datenstroms kommen, was vor noch nicht allzulanger zeit den unwiederruflichen verlust eines 'verbrannten' cd-rohlings zur folge hatte. dank burn-proof ist das inzwischen nichtmehr so wesentlich - allerdings weiß ich nicht ob die burn-proof funktion auch in der virtuellen maschine funktioniert - es kann sein, das der brenner innehalb des gastsystems das zwar behauptet, aber beim real-brenner die funktion nichtmehr ankommt ( das kommt darauf an, ob die vmware-eigene hal diese funktion virtualisieren kann - ich weiß es wie gesagt nicht)

mfg

looping

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14676
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.10.2003, 16:44

Hi
was hast du fuer Probleme mit Suse?
in der 9er Version von Suse sind schon vmware-Module enthalten - eine kuriose Geschichte denn weder der Support von Suse noch der von VMware wusste etwas davon. Da hat wohl ein Kernelentwickler vergessen Bescheid zu sagen. Aber laufen soll es wohl ganz gut - gemeint ist Build 6030.
Bei der Installation von VMware werden die Suse-Module ueberschrieben - und dann geht wohl nichts mehr.
Abhilfe schafft eine einfache Neuinstallation des Susekernels - hoert sich komisch an - ich weiss: einfach den schon laufenden Kernel noch mal drueberorgeln. Dann werden die vmware-Module wieder von Suse-Modulen ueberschrieben und danach solls gut laufen.

Bei deiner Kombination mit DVD-und CD-Brenner haette ich den CD-Brenner auch als Slave geschaltet.

Aus Neugier: warum willst du unbedingt mit dem Gast brennen?
Es ist schon eine feine Sache, das es gehen soll - keine Frage - ich werde es aber wohl nur mal als Experiment nutzen. Bei mir bauen die Gaeste Isos die dann vom Host gebrannt werden. Ich mag es irgendwie nicht wenn die Maschinen so direkt auf meine Hardware zugreifen. Das bringt nur Probleme und belastet den Host viel mehr als ein Zugriff auf Isos oder Floppie-images.

Gruss Continuum

Member
Beiträge: 13
Registriert: 28.10.2003, 10:11

Beitragvon kraekers » 31.10.2003, 06:17

Hallo,

mein Problem unter SuSE 9 ist, das wenn ich VMWare gestartet habe und in das "Pseudo BIOS" gehe, VMWare bzw. der ganze Rechner stehen bleibt. Hatte dann den SuSE 8.2 Kernel eingebunden und es hat alles funktioniert, jedoch war ich mit der Lösung nicht allzu glücklich. Naja ich brenne unter VMWare DVDs, Encodieren etc. das geht momentan unter Win leider noch ein wenig komfortabler als unter Linux. Des weiteren erstelle ich Fotoalben auf CD, welches unter Win auch noch komfortabler funktioiert. Habe zwar auch Erfahrung wie man diese Dinge unter Linux macht. Nur steht der Zeit - Nutzfaktor in keinem Verhältnis. Mein Traum ist es immer schon gewesen komplett von Windows wegzukommen. Aber leider brauche ich noch ein paar Programme die nur unter Win laufen. Aber das wird sich hoffentlich auch bald erledigt haben.

Die Idee mit dem aktualiseren des Kernerls von der Original DVD ist gut, habe ich schon in anderen Foren gelesen. Ich werde das mal ausprobieren, ist ja endlich Wochenende.

Vielen Dank.

Gruß und have a nice weekend



kraekers

Beitragvon Gast » 31.10.2003, 07:05

Ich habe noch etwas vergessen !

Im übrigen funktioniert das Brennen unter VMWare wirklich einwandfrei. Ich hatte vorher Mandrake 9.1 mit VMWare am laufen und habe diverse DVDs mit Pinnacle Instand DVD unter VMWare + XP gebrannt. Voraussetzung ist nur, das der DVD Brenner bzw. alle Brenner unter VMWare als SCS Device angesteuer werden müssen (SCSI 0:0 etc. und nicht IDE 0:0 etc). Vmware erkennt zwar die Geräte aber ohne SCSI Zuordnung erkennt VMWare nicht die Möglichkeiten der Brenner.

Gruß

Kraekers


Zurück zu „VMware Workstation“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast