Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Crash mit VMWare 4 unter XP

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Crash mit VMWare 4 unter XP

Beitragvon Pascal » 13.08.2003, 14:39

Hallo zusammen
Ich habe soeben auf einem neuen P4 Computer die VMWare 4.0 installiert. Alles ok. Wenn ich nun aber eine neue virtual Machine erstellen möchte gehts noch. Dann versuche ich diese zu starten und der ganze PC bootet. Super!!!
Weiss jemand woran das liegen könnte?

Merci und Gruss Pascal

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14745
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.08.2003, 16:00

Hi
Ich wuerd gerne noch mehr wissen :
Gibt es noch irgendwelche Meldungen von VMware vor dem Neustart ?
Findest du irgendwelche Eintraege in den Systemlogs ?

Was fuer ein System willst du in der Maschine starten ?
Hat die Maschine Zugriff auf dein CD-Rom ?

Und jetzt noch ein paar Fragen, die sich vielleicht weit hergeholt anhoeren,
aber ich gewinne immer mehr den Eindruck, dass sich VMware und XP unter bestimmten Umstaenden gar nicht vertragen.
Meiner Erfahrung nach, gibt es oft Probleme mit RAID-Controllern und virtuellen CD-Laufwerken. Das heisst , sobald XP im Geraetemanager irgendwelche SCSI-Treiber eingebunden hat, wird die ganze Angelegenheit heikel.Daher meine Frage: Hast du irgendwelche virtuellen Laufwerke ,zB. von Nero ,Daemon-Tools oder Alcohol ? Hast du einen Brenner ?

Versuch bitte die Installation deines Gastes mal von einem Iso oder Floppy
zu machen. Passiert der Fehler dann auch ?
Gruss Continuum

Weitere Angaben

Beitragvon Pascal » 14.08.2003, 12:20

Zuerst einmal vielen Dank für die schnelle Antwort.
Also ich benutze kein SCSi und RAID im PC. Einen IDE Brenner habe ich installiert.
Und im Ereignislog erscheint eine Meldung mit verschiedenen Codes. (Ereigniskennung 1003 / System Error / Kategorie 102)

Dies ist der Fall unabhängig welches Betriebssystem ich als Virtual Machine starten will. (Zurzeit Win 2000 Server)
Nachdem ich die jeweilige VM starte, erscheint ganz kurz flimmernd ein Bluescreen und dann folgt eben der Reboot.

Gruss Pascal

noch mehr Angaben

Beitragvon Pascal » 17.08.2003, 11:56

Im Bluescreen beim Crash wird folgende Datei erwähnt:
hcmon.sys

Member
Beiträge: 1
Registriert: 27.08.2003, 19:56
Wohnort: in der Pfalz

Beitragvon monsterherz » 27.08.2003, 20:05

hab probeweise VMWare 4 unter XP installiert. Hab keine CD sondern eine .rar Datei die ich entpackt und inst hab.

Brauch ich eine CD zum nutzen von VMWare (bitte nich so streng bin Newbie in Sachen VMWare ;) ) ... Wollte Linux starten (PS: hab eine Festplatte mit versch. Partitionen : XP,Gentoo,Knoppix und arbeite auf einem Siemens Amilo A Notebook )

Fehler:
No bootable CD, floppy or hard disk was detected.
To install an operating system, insert a bootable CD or floppy and restart the virtual machine by clicking the Reset button.

Nur dann kann ich doch gleich Knoppix-CD etc. nutzen...

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 13
Registriert: 26.02.2004, 09:22
Wohnort: Italien/Turin
Kontaktdaten:

b!ubb*

Beitragvon Kinga2000 » 26.02.2004, 09:51

monsterherz hat geschrieben:hab probeweise VMWare 4 unter XP installiert. Hab keine CD sondern eine .rar Datei die ich entpackt und inst hab.

Brauch ich eine CD zum nutzen von VMWare (bitte nich so streng bin Newbie in Sachen VMWare ;) ) ... Wollte Linux starten (PS: hab eine Festplatte mit versch. Partitionen : XP,Gentoo,Knoppix und arbeite auf einem Siemens Amilo A Notebook )

Fehler:
No bootable CD, floppy or hard disk was detected.
To install an operating system, insert a bootable CD or floppy and restart the virtual machine by clicking the Reset button.

Nur dann kann ich doch gleich Knoppix-CD etc. nutzen...


Du musst im BIOS deiner VMware Maschine natuerlich auch die Laufwerke einstellen, von den du booten moechtest. Ist ja nun mal ein "eigenstaendiger" PC...

Greetz, KIng A. :twisted:

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 26.02.2004, 10:47

nur eine frage: was hat der obige teil des threads mit dem unteren zu tun?

ansonsten : der hcmon ist das von vmware bereitgestellte usb-device - schalte usb in der hardwareliste des gastes mal komplett ab, und versuche (falls du es wirklich brauchst) usb nachträglich wieder zuzufügen

@ monsterherz: vmware ist in erster linie dazu gedacht, eine neuinstallation eines betriebssystemes in einer virtuellen maschine durchführen zu können. dazu benötigt man selbstverständlich ein bootmedium, einen bootpfad, eine virtuelle platte, ... . natürlich könntest du ersatzweise auch mit einer knoppix booten - aber eben nicht im "laufenden "-betrieb. das was du vor hast, funktioniert zwar auch, es erfordert allerdings einiges mehr an know-how. was also willst du genau tun - unter einem xp-host in einer vm einen real-linux-gast starten, oder unter einem linux-host einen real-xp-host starten?

mfg

looping

Member
Beiträge: 1
Registriert: 20.01.2005, 17:02

Beitragvon Spectator » 20.01.2005, 17:03

danke für den tip mit dem usb. ich hatte das gleiche problem und es lag tatsächlich am vmware usb treiber. sobald ich usb in vmware deaktiviere funktioniert alles.


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste