Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, Dayworker

Member
Beiträge: 12
Registriert: 23.01.2018, 14:31

Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon teco64 » 22.02.2024, 14:08

Hallo,

wir verwenden VMware Workstation Pro bei uns in der Softwareentwicklung. Gäste sind Windows und Linux. Der Host ist derzeit noch Windows, kann aber auch Linux werden.

Broadcom schreibt zwar schönes Marketing bla bla, dass die Workstation bestehen bleibt, aber wenn man so liesst, was mit den anderen Produkten und Partnern angestellt wird, ist das nicht so glaubwürdig. Ausserdem gibt es Gerüchte, dass Boardcom Workstation verkaufen will. Die Portale "TheNewStack" und "Borncity" deuten sowas an.

Hat jemand von den noch oder Ex-Partnern hier nähere Informationen oder kann jemand eine Alternative zur Workstation empfehlen? Preislich sollte es möglichst im gleichen Bereich sein.

Danke im voraus.

Guru
Beiträge: 2738
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon ~thc » 22.02.2024, 17:04

In der aktuellen iX (3/24, Seite 19 ff. "Konzernumbau mit der Brechstange") ist lediglich vom kompletten Verkauf des "EUC Business" (VDI) die Rede. VMWare Player, Workstation und Fusion sollen unverändert erhalten bleiben.

Unter Linux habe ich gute Erfahrungen mit VirtualBox und den von dir genannten Gästen gemacht - man muss nur auf verschachtelte Virtualisierung verzichten.

King of the Hill
Beiträge: 13591
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon Dayworker » 22.02.2024, 18:46

So wie sich das liest, stand oder/und steht der gesamte Endkundenbereich, jedoch nur en bloc, zur Disposition.


King of the Hill
Beiträge: 13591
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon Dayworker » 26.02.2024, 19:21

Jupp, das ging schnell. Allerdings ist ein Investor auch keine unbedingt gute Nachricht.

Member
Beiträge: 104
Registriert: 18.10.2015, 18:15

Re: Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon Whitemoon » 13.03.2024, 19:00

Hat jemand von den noch oder Ex-Partnern hier nähere Informationen oder kann jemand eine Alternative zur Workstation empfehlen?

Hast du dir mal Oracle VirtualBox angeschaut?!

Unabhängig davon haben wir vor langer Zeit die VMs der Devs in RZ verfrachtet, dediziertes Netzwerk, Hosts und Firewall.
Funktioniert erstaunlich gut, obwohl am Anfang viele gemotzt haben.

Member
Beiträge: 229
Registriert: 03.07.2004, 18:36
Wohnort: 77927 Mahlberg

Re: Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon clabo » 21.05.2024, 14:54

Hallo

solange es gastseitig bei Windows und Linux bleibt, ist Virtual Box eine gute Alternative. Ich meine sogar OS/2 Tools gesehen zu haben.

Wenn man allerdings eine maximale vSphere Kompatibilität braucht oder gar herstellereigene Appliances (HPE StoreOnce, DELL Data Domain) unter dem Desktop Hypervisor laufen hat, gibt es wohl keine wirkliche Alternative. Schon allein wegen der virtuellen HW und den verbauten Treibern.

VMware Workstation zählt aber nicht zu "EUC", es hat unlängst auch ein Update auf 17.5.2 gegeben. Geht wohl weiter.

Member
Beiträge: 1
Registriert: 28.06.2024, 18:12

Re: Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon TH.SWT » 29.06.2024, 16:42

Hallo,
als freiberuflicher Entwickler habe ich VMware Workstation Pro viel genutzt und für jeden Kunden eine eigene VM mit der entsprechender Entwicklungsumgebung aufgesetzt. Windows 11 Pro Host und Windows 10 Pro Guests.
Im letzten Jahr habe ich alles auf einen neuen Rechner Dell Precision Mobil Workstation 7780 mit Intel Core i9-13950 und 32GB RAM umgezogen.
Seit dem war es ein Glücksspiel, ob die VM sauber hochfuhr oder in einem undefinierbaren Bluescreens endetet. Es war einfach nur frustrierend.
Ich habe jetzt auf virtualBox umgestellt mit Windows 11 Pro Host und Windows 11 Pro Guests.
Bis lang läuft alles einwandfrei. Die VMs starten ohne Probleme auf meinem neuen Rechner.
Man muss zwar noch einmal 2 bis 3 Tage intensive Arbeit investieren, aber ich kann Entwicklern, die VMware Workstation wie ich nutzen, nur den Umstieg auf virtualBox empfehlen.

Thomas

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 615
Registriert: 20.10.2011, 17:55

Re: Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon MarroniJohny » 30.06.2024, 16:34

TH.SWT hat geschrieben:Man muss zwar noch einmal 2 bis 3 Tage intensive Arbeit investieren, aber ich kann Entwicklern, die VMware Workstation wie ich nutzen, nur den Umstieg auf virtualBox empfehlen.

Thomas


Nutze noch die WS Pro v16, und habe keinerlei Probleme. Möchte jetzt nicht darauf verzichten, gerade auch als Schnittstelle zu vSphere. Allerdings sind weder Host noch Gäste Win 11. Den Grossteil spielt sich hier auf dem ESXi ab, arbeiten tu ich aber in der WS Pro. Im Moment also weder Bedarf noch Ambitionen auf Oracle zu wechseln.

Guru
Beiträge: 3096
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Zukunft VMware Workstation und Alternativen?

Beitragvon rprengel » 01.07.2024, 17:22

MarroniJohny hat geschrieben:
TH.SWT hat geschrieben:Man muss zwar noch einmal 2 bis 3 Tage intensive Arbeit investieren, aber ich kann Entwicklern, die VMware Workstation wie ich nutzen, nur den Umstieg auf virtualBox empfehlen.

Thomas


Nutze noch die WS Pro v16, und habe keinerlei Probleme. Möchte jetzt nicht darauf verzichten, gerade auch als Schnittstelle zu vSphere. Allerdings sind weder Host noch Gäste Win 11. Den Grossteil spielt sich hier auf dem ESXi ab, arbeiten tu ich aber in der WS Pro. Im Moment also weder Bedarf noch Ambitionen auf Oracle zu wechseln.


Vorsicht bei Virtual,Box.
Oracle trackt die Downloads und versucht dann 100er Lizenzen zu verkaufen.
Falls ihr mal die Addons geladen habt hat ein Oracle irgendwann am Wickel.
Meine Lösung:
Proxmox Seerver aufbauen und fertig.
Man will im Unternehmen normaleweise keinen Wildwuchs von VMs die alle gammelig und voller Sicherheitslöcher sind haben.
Und ehe die Diskussion los geht:
Ich betreue seit 25 Jahren mehr als 150 User und ihre Test und Entwicklungsumgebungen. Alles was nicht zentral läuft ist ein potentielles Risiko.
Gruß


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste