Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Ryzen 5 4500U Cpu Leistung viel zu hoch mit VM Workstation.

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2020, 05:18

Ryzen 5 4500U Cpu Leistung viel zu hoch mit VM Workstation.

Beitragvon Waldhirsch » 26.07.2020, 05:33

Hallo,

ich habe mir einen neuen Lenovo Laptop gekauft und muss leider feststellen das der Prozessor sehr schlecht unterstützt wird viel zu hohe CPU Auslastung!!! :(

Vielleicht hat ja jemand einen Tip. ;)

Im Einsatz unter Win 10 mit einem Ryzen 5 4500U mit 20GB (4gb fest verlötet)+ 1 x 16gb DDR4 Riegel schaft er mit Mühe und Not 3 Vms (mit Win7) geplant waren min 4-5 Vms da die 6 Kerne der Cpu dann schon oft auf 100% stehen. Mein 8700k schaft locker 10 bis 12 vms die alle das selbe machen wie die Vms die jetzt auf den Laptop laufen und ist da bei entspannten 30-90% Cpu Last.

Das kann doch net sein das der Amd Prozessor so schlecht läuft mit der Workstation?

Die Workstation Pro ist auf den neusten Stand. Im Bios ist natürlich der Harken für die Vm Software gesetzt - alle Stromsparrmassnahmen ausgeschaltet - alle benchmarks ergeben der Laptop läuft perfect. ???

Soweit ich gelesen habe sollen die Ryzen Cpu gut zurecht kommen mit der VM Workst deswegen habe ich so einen gekauft. Bei mir leider überhaupt nicht die CPU Auslastung ist einfach viel zu hoch.

Oder ist diese CPU noch zu neu?

King of the Hill
Beiträge: 12148
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Ryzen 5 4500U Cpu Leistung viel zu hoch mit VM Workstation.

Beitragvon irix » 26.07.2020, 07:21


King of the Hill
Beiträge: 12963
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Ryzen 5 4500U Cpu Leistung viel zu hoch mit VM Workstation.

Beitragvon Dayworker » 26.07.2020, 14:29

Mit "irix" seinen Vergleich komme ich nicht so recht klar, weil hier leider Äpfel mit Birnen verglichen werden. Dröseln wir das mal auseinander.
Auf der einen Seite ist ein Prozessor für Desktop-OC i7-8700K sprich mindestens 95W und dank HT mit 12 logischen Prozessoren, auf der anderen Seite dagegen eine NB-CPU mit schmalen 15W und mangels SMT nur 6 logischen Prozessoren. Die Basistaktraten sind mit 3.7GHz (Intel) zu 2.3GHz (AMD) und die Turboraten mit 4.7 (Intel) und 4.0 (AMD) genauso wenig vergleichbar. Der i7-8700K wurde im Q4'17 und der R5-4500U dagegen erst im Q1'20 veröffentlicht.

Was bedeutet das im Endeffekt. Die Ryzen-CPU ist sauschnell im Rahmen ihrer begrenzteren Möglichkeiten und wurde für Budget-NBs konzipiert. Der 8700K richtet sich an Overclocker, bei denen der Verbrauch keine Rolle spielt und wenn man "irix" seinen Vergleich trotzdem heranzieht, im Bench-Abschluß beim Durchschnitt gerade mal ~15% mehr Performance bietet.
Damit kann sich die Ryzen-CPU mit nur 6 richtig gut gegen die 12 logischen Prozessoren der Intel-CPU positionieren, wird aber letzten Endes schon aufgrund der mit den niedrigeren Energieverbauch einhergehenden, niedrigeren Taktraten deutlich in die Schranken verwiesen.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 19.07.2020, 05:18

Re: Ryzen 5 4500U Cpu Leistung viel zu hoch mit VM Workstation.

Beitragvon Waldhirsch » 27.07.2020, 23:18

Also man kann ja Leistung nicht ganz mit Stromverbrauch vergleichen. In den benchmarks ist der 4500u 20-25% langsamer als der 8700k sprich er müsste 8 Vms schaffen. Er schaft aber nur 3 das heißt der Intel ist 300% schneller als der Amd. Sind denn deiner meinung nach alle benchmarks total falsch? Und beide prozessoren haben 6 richtige Kerne der i7 8700k hat nur HT. Man kann doch nicht die Virtuellen Kerne mit richtigen ersetzen. Und die Taktrate ist von dem Amd immer knapp an 4 ghz (vielleicht 2.3GHZ wenn er auf baterie oder so läuft).

Ein Freund hat einen i7 8665u 4 kerne und ht (auch ne Laptop CPU) der schaft 5 ganz locker mein Amd MIT 6 richtigen Kernen gerade mal 3 (selben vms).

https://cpu.userbenchmark.com/Compare/I ... vsm1052299

Laut benchmark ist der AMD aber schneller.

Ich vermute die Workstation kommt mit dem Prozessor nicht klar. Und der kam am 1.6.2020 raus also ist recht neu.

King of the Hill
Beiträge: 12963
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Ryzen 5 4500U Cpu Leistung viel zu hoch mit VM Workstation.

Beitragvon Dayworker » 28.07.2020, 13:27

Mal davon abgesehen, daß die CPU noch relativ neu ist und daher sicherlich noch einiger Anpassung bedarf...
Auch wenn HT/SMT nur max 35% bringt und die Arbeit letztendlich doch wieder von den physischen Kernen abgearbeitet werden muß, stehen trotzdem mit der Intel-CPU 12 logische Kerne zur Verfügung und bei AMD nur 6.

Du hast leider noch nichts zur VM-Config gesagt. Warum ist das wichtig?
VMware vergibt im Gegensatz zu anderen Virtualisierern nur dann Rechenzeit an eine VM, wenn die darin konfigurierte CPU/Kern-Anzahl auf dem Host auch wirklich frei ist. Hat man da 4- oder sogar 6-Kerne pro VM konfiguriert, wäre bei 3 laufenden VMs die AMD-CPU bereits mit 2:1 oder 3:1 überbucht. Solange die laufenden VMs größtenteils nur im Leerlauf sind und man die Bildschirmschoner komplett deaktiviert hat, kann man problemlos auch mit 4:1 überbuchen. Dann ist es jedoch von Vorteil, wenn man die VMs eher konservativ als Dual- oder sogar nur Singlecore konfiguriert hat. Die VM erhält dann halt deutlich öfter Rechenzeit, was ein deutlich flüssigeres Arbeitsgefühl (gerne als Schwuppdizität tituliert) innerhalb der VM ergibt und auch die Host-Last in niedrigeren Regionen verbleiben läßt.
VMware vergibt Kerne auch immer exklusiv, nutzt also nicht mehrere frei Kerne zum Ausführen einer VM. Stellt eine VM die Host-CPU unter Volllast, wird sich die Taktrate auch dank des begrenztem Lastverbrauchs der NB-CPU eher dem deutlich niedrigeren Basistakt annähern.

Ich würde daher die VMs einfach mal auf Dualcore konfigurieren und schauen, wie sich die Last dann verhält.


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste