Die Foren-SW läuft schon geraume Zeit ohne erkennbare Probleme. Sollte etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Mehrere VMs die mit gleicher IP Adresse sollen über Host nach außen kommunizieren

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung der VMware Workstation und VMware Workstation Pro.

Moderatoren: continuum, irix, Dayworker

Member
Beiträge: 2
Registriert: 04.04.2019, 16:36

Mehrere VMs die mit gleicher IP Adresse sollen über Host nach außen kommunizieren

Beitragvon Kroeger02 » 04.04.2019, 20:32

Hallo zusammen und einen schönen Abend an die Community,

ich habe mich hier angemeldet da ich eine Frage an die VM Ware Profis habe und hoffe hier eine Lösung zu finden. In der Suche bin ich über nichts passendes gestolpert :)

Und zwar habe ich für eine Schulungsumgebung folgendes vor. Vorab möchte ich aber einmal einen groben Abriss meines Systemaufbaus geben.

Aktuell habe ich hier einen Windows 10 Host mit VMWare Workstation Pro (1 x 10 Gb/s physikalische NIC). Auf diesem laufen 9 VMs (Jede dieser VM ist ein Windows Server 2016 mit 6 virtuellen Netzwerkkarten).

Für eine Schlungsumgebung würde ich jetzt gerne folgendes realisieren:

Jeweils 3 der VMs ergeben zusammen das "Schulungssystem" und arbeiten im selben IP Subnetz.

Als Beispiel (Schulungssystem 1)
- VM1 10.x.x.1 /24
- VM2 10.x.x.2 /24
- VM3 10.x.x.3 /24

Alle 3 VMs sollen über die Hostnetzwerkkarte mit Ihren IP Adressen nach außen kommunizieren können und über einen Switch an daran angeschlossene Netzwerkkameras in dem gleichen Subnetz (10.x.x.4 /24) kommunizieren können.

Die Herausforderung für mich liegt jetzt dort das VM 4 - 6 (Schulungssystem 2) und VM 7 - 9 (Schulungssystem 3) genau die gleichen Adressen nutzen sollen um dann auf die an den Switch angeschlossenen Netzwerkkameras mit den gleichen IP Adressen zuzugreifen. Die Netze müssen also voneinander getrennt werden, damit es keine Adresskonflikte gibt.

Habt ihr eine Idee wie und ob ich das überhaupt mit VM Ware umsetzen könnte?

Meine Idee seitens des externen Netzwerkes (Switch und Kameras) war es mit VLANs zu arbeiten um so den Traffic zwischen den Schulungssystemen zu trennen.

Als Beispiel:
VLAN 10 Schulungssystem 1
VLAN 20 Schulungssystem 2
VLAN 30 Schulungssystem 3

Jedoch müsste ich dort dann ja definieren können, dass VM 1 - 3 mit dem VLAN 10 getagged werden, VM 4 - 6 mit 20 usw.

Wäre das mit VMWare Workstation realisierbar oder habt ihr eine alternative Idee?

Für die Schulungssysteme andere Subnetze zu verwenden ist leider keine Option, da es ein immenser Aufwand wäre die Scripte und Domaineinstellungen der Systeme auf die Netze anzupassen.

Vorab vielen Dank für die Hilfe ;)

Viele Grüße,

Kroeger02

King of the Hill
Beiträge: 12552
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Mehrere VMs die mit gleicher IP Adresse sollen über Host nach außen kommunizieren

Beitragvon Dayworker » 04.04.2019, 21:06

Die Workstation unterstützt kein VLAN im Sinne eines ESXi. Bei Intel-Nics ist es aber wohl meist so, daß man bei aktivierten VLAN-IDs eine entsprechende Anzahl an virtuellen Intel-Nics im Gerätemanager angezeigt bekommt. Diese müßte man dann jeweils in der Workstation auswählen und als Custom passend in die VM-Gruppen verteilen.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 04.04.2019, 16:36

Re: Mehrere VMs die mit gleicher IP Adresse sollen über Host nach außen kommunizieren

Beitragvon Kroeger02 » 05.04.2019, 09:12

Alles klar, vielen Dank schonmal für die Info :)

Werde dann heute mal schauen ob meine Intel NIC das so kann.

Also kann ich dann die 3 VMs zu einer Gruppe zusammenfügen und diesen dann jeweils eine virtuelle NIC der Intel Host zuweisen?

King of the Hill
Beiträge: 12552
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Mehrere VMs die mit gleicher IP Adresse sollen über Host nach außen kommunizieren

Beitragvon Dayworker » 05.04.2019, 19:58

Ganz so einfach ist es nicht und immer unter der Voraussetzung, daß sich das VMware-Protokoll überhaupt noch an die VLAN-NICs binden läßt...

Du mußt die virtuellen Intel-NICs noch zusätzlich manuell im "VMware-Network-Editor" auf das VMnet0 (Bridge) und die freien VMnet2 und VMnet3 ebenfalls als Bridge konfigurieren. Sobald mehr als 1 Netzwerkkarte (Lan oder WLan spielt dabei keine Rolle) im Rechner angemeldet wurde, kannst du auch nicht mehr den bequemen Auto-Bridging-Modus nutzen, weil sich bei VMware-Desktopprodukten die Reihenfolge der im System angemeldeten Netzwerkkarten bei jedem Booten ändert. Ist 1 NIC dann ohne Verbindung, gibt es in der VM entsprechende Verbindungsabbrüche.

In den VM-Einstellungen darf man nachher auch nicht mehr einfach direkt Bridge als VMware-Netzwerk konfigurieren, weil VMware dann die VMs mit irgendeinem der für Bridge konfigurierten Netzwerkkarten verbindet. Dann hat man entweder im günstigsten Fall nur merkwürdige Netzwerkabbrüche in der VM oder exponiert seine VMs für den ungewollten Zugriff von außen. Daher konfiguriert man in den VM-Einstellungen das Custom-Netzwerk und bekommt dann über das darunter befindliche Pulldown-Menu die Einstellmöglichkeit für das gewünschte VMnetX.


Falls sich die VLANs nicht mit dem VMware-Protokoll verknüpfen lassen, wirst du wohl 2 zusätzliche NICs verbauen müssen. Die manuelle Zuweisung der NICs bei deaktiviertem VMware-Auto-Bridging bleibt jedoch bestehen.

Guru
Beiträge: 2650
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Mehrere VMs die mit gleicher IP Adresse sollen über Host nach außen kommunizieren

Beitragvon rprengel » 07.04.2019, 08:39

Kroeger02 hat geschrieben:Hallo zusammen und einen schönen Abend an die Community,

ich habe mich hier angemeldet da ich eine Frage an die VM Ware Profis habe und hoffe hier eine Lösung zu finden. In der Suche bin ich über nichts passendes gestolpert :)

Und zwar habe ich für eine Schulungsumgebung folgendes vor. Vorab möchte ich aber einmal einen groben Abriss meines Systemaufbaus geben.

Aktuell habe ich hier einen Windows 10 Host mit VMWare Workstation Pro (1 x 10 Gb/s physikalische NIC). Auf diesem laufen 9 VMs (Jede dieser VM ist ein Windows Server 2016 mit 6 virtuellen Netzwerkkarten).

Für eine Schlungsumgebung würde ich jetzt gerne folgendes realisieren:

Jeweils 3 der VMs ergeben zusammen das "Schulungssystem" und arbeiten im selben IP Subnetz

Wäre das mit VMWare Workstation realisierbar oder habt ihr eine alternative Idee?

Für die Schulungssysteme andere Subnetze zu verwenden ist leider keine Option, da es ein immenser Aufwand wäre die Scripte und Domaineinstellungen der Systeme auf die Netze anzupassen.

Vorab vielen Dank für die Hilfe ;)

Viele Grüße,

Kroeger02


Hallo,
wie wäre es mit einer virtuellen Firewall (z.B. Sophos UTM) und pro Netzwerk arbeitest du dann mit eigenen virtuellen Netzwerkkarten um die Netze sauber zu trennen?
Wenn du mit Linux fit bist würde auch ein kleines Linux mit einer Firewall reichen.
Russ


Zurück zu „VMware Workstation und VMware Workstation Pro“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste