Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Neues Forum

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Neues Forum

Beitragvon minimike » 30.01.2007, 04:34

Hallo ich habe ein Forum gegründet um eine Plattform ähnlich wie hier zu schaffen. Mit dem Ansatz das alle geposteten Beiträge unter einer Opensource Lizens fallen, für neue Technologien passende Unterforen zu schaffen mit eine Reaktionszeit von max 3 Tagen. Es dreht sich nicht nur ausschlieslich um VMware sondern auch um andere Lösungen.

Das ist keine direkte Kampfansage an Sascha Carlin. Einige Ereignisse in der Vergangenheit erregten den Unmut einiger Mitgliede von www.vmware-foren.de. Da ich schon lange so etwas vor hatte habe ich einiges mit Implementiert. Es ist nicht dierekt eine 100% ige Konkurenz aber ich habe den Angesporn einige Sachen besser bzw. schneller zu machen

www.virtualizing.org

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 30.01.2007, 18:28

Mit dem Ansatz das alle geposteten Beiträge unter einer Opensource Lizens fallen


Da komme ich nicht mit - was bedeutet das im Einzelfall ???

mit eine Reaktionszeit von max 3 Tagen.


Soll das bedeuten, du garantierst eine Loesung in 3 Tagen ? Wie soll das denn gehen ?

Ein weitere Punkt - wie sieht es mit P2V und ESX-abteilungen aus ? Hast du die nicht, ziehst du keine Profis an, was wiederum nachteilig fuer die Qualitaet des ganzen Forums ist.

Lass uns mal Bild Ulli

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 31.01.2007, 02:12

http://www.virtualizing.org/forum/viewtopic.php?t=2

Mir wäre eine virale Lizens am liebsten. Wenn jemand Beiträge postet sollten die geschützt sein. Jeder sollte sie verwenden, zitieren, singen oder verkaufen können. Allerdings mit dem netten Hinweis von wem die denn nun sind und welche Lizensbestimmungen einzuhalten sind. Sollte es aber jemand wagen die Arbeit anderer als die seine zu Verkaufen, Verwerten, aus zu Geben, und das Copyright des Inhabers mit Schuhen tritt, dann geht mir einer ab und ich stehe kurz vorm Axtmord. Die Inhalte müssen stets dem Webmaster gehören damit der auch stets der Herr im eigenen Hause bleibt.

Nun etwas holperig aber ich will keine Romane schreiben.
Beispiel fiktives Szenario: User Adolf gibt das Klassentreffen des braunen Gymnasiums bekannt, ruft zum Umsturz gegen die BRD auf und lässt in einigen Beiträgen seine Gesinnung kund

Möglichkeiten:
Alle Beiträge des Users Adolf löschen. Schlecht, bei vielen Beiträgen fragmentiert das die Datenbank. Zusammenhänge werden auseinander gerissen und provoziert weitere Auseinandersetzungen mit anderen jedoch guten Anwendern. Ist also nicht der Bringer. Man verwendet für die Aktion Arbeit und muss zusehen sich nicht mit den Anwendern anzulegen was ich mit Arbeit gleich setze

Alle Beiträge mit gesetzeswiedrigen Inhalt entschärfen. Darin sehe ich kein Problem. Sozial "unverträgliche" Inhalte gleich mit entschärfen wobei User Adolf das Copy Right hat provoziert eine Klage. Ergebniss, selbst wenn Adolf keine Chance hat muss erst mal Geld, Arbeitskraft und Zeit aufgebracht werden

Wie zuvor aber Copy Right komplett beim Webmaster. Adolf hat keine Chance und kriegt egal was er macht immer sofort egal bei wem einen Tritt. Webmaster kann nachts durchschlafen und sich friedlich seinem Projekt widmen.
Nachteil alle User haben keine Rechte, der Webmaster kann die Arbeit verwerten das aber anderen Verbieten. Er kann Autoren von Beiträgen verbieten selbst erstellte Beiträge zu verwerten.

Das finde ich scheisse.

Als Inhaber der Rechte werden von mir sämtliche Beiträge z.B. unter der GNU Free Documentation License lizensiert wenn bei dem Lizensieren nach der Lizens nicht selber gegen die Lizens verstossen wird.
Alle können nun die Beiträge nach den Bestimmungen der Lizens verwerten. Selbst wenn ich es mir anders überlegen sollte werden solche Inhalte die von anderen vorher bezogen wurden weiter nach der Lizens nun lizensiert
Als Webmaster habe ich Ruhe und glückliche Anwender die zu meinen Dienstleistungen nun auch eine positive Rechtssicherheit zu den von ihnen erstellten Inhalten geniessen.

Was, du magst keine Lizensierungsrituale? Wandere aus in ein abgelegenes Dorf nach Afganistan, Rechtverdreher und Verwerter werden gleich am Ortseingang erschossen :D

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 31.01.2007, 19:12

Hi
fuer meinen Geschmack unterschreibt man direkt mit , dass man auf alle Rechte verzichtet sobald man in einem oeffentlichen Forum postet.
Von daher ineressiert mich die Frage nicht besonders ...

Um die Sache mal auf den Punkt zu bringen: ich kenne mich gut mit der Reparatur von vmdks aus und kenn mich besser mit VMware von Windows-liveCds aus als irgendwer sonst.
Zur Zeit treibe ich mich in 5 Foren rum, - das langt jetzt - ich will mich daher irgendwo niederlassen, wo ich erstens fuer die beiden Gebiete gute Forums-arbeit machen kann und zweitens von den Leuten mit derartigen Problemen erreichbar bin um auch kommerzielle Dienste anbieten zu koennen - wie Telefon-support ....

Hier in diesem Forum so wie es jetzt gefuehrt wird - macht das keinen Sinn - hier kann ich ja nicht mal meine vmx-dokumentation einbinden ...
In meinem sanbarrow-forum laufen nur die LiveCD sachen - also such ich mir ein VMware-forum - wo ich mehr mit gestalten kann.

Entweder hier, bei dir oder im US-forum - da kann man bestimmt ne deutsch-sprachige Ecke einrichten ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 31.01.2007, 20:54

Und das meinte ich mit den 3 Tagen Reaktionszeit. Mein Vorbild ist in dieser Hinsicht Sebastian Feltel. So wie er sein Forum führt möchte ich es ihm nacheifern. Die Comunity arbeitet demokratisch so das er nur selten in speziellen Sachfragen mit seinen Vorrechten eingreift. Es werden Vorschläge gemacht und kontrovers diskutiert. Bildet sich eine breite Basis wird nach meinem Empfinden der Vorschlag wenn Möglich und nach Abwägung aller Einzelheiten umgesetzt.
Schau mal auf www.debianforum.de vorbei. Und sehe doch einmal wie viel Werbung du dort vorfindest. Die Comunity trägt das Forum selbst. Ich war positiv überrascht das von den Spenden noch Geld über war. Da fällt mir ein ich sollte langsam auch mal was da springen lassen :/
Wie Sascha sein Forum führt bleibt ihm selbst überlassen. Er trägt die Verantwortung und das geschäftliche Risiko. Wenn er nun das Interesse an dem Projekt verloren hat und den Betrieb evtl nur noch aus der Verplichtung zur Gemeinschaft solange er keine finazielle Last ertragen muss oder profan nur weil es für wenig tun viel Kohle gibt den Betrieb aufrecht erhält ist das für mich in Ordnung. Besser wie wenn er zu Punkt eins und zwei kein Interesse hat und die Domain noch für 5000 - 10000 € an irgendwelche Geschäftemacher verscherbelt das Forum cutet und weg ist.


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste