Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Professionelles WLAN

Anything goes ;)

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Experte
Beiträge: 1300
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Professionelles WLAN

Beitragvon UrsDerBär » 10.09.2018, 12:18

Hallo Leute,

Eins vorneweg, ich bin (fast) ein WLAN-Hater, verkable einfach alles und wens irgendwie geht, direkt vom Verbraucher zu den Servern. So habe ich mir bis jetzt in allen von mir verwalteten Umgebungen so gut wie jede Art von Netzwerk-Ärger vom Leib gehalten.

Tja, nun bin ich aber gezwungen ein WLAN-Netzwerk aufzuziehen für eine Mobile Datenerfassung.

Kann mir jemand sagen, was für Marken man im industriellen Feld verwenden kann? Für Home-Gedöhns habe ich keinen Nerv! Soll einfach in der Wartung, Konfiguration sein und vor allem auch sicher. Also ein vernünftiger Hersteller.

Was ist da empfehlenswert? Habe zwei Stockwerke, dicke Betonwände/Decken und sehr viel Stahl in den Räumen. Sie sollen selber ordentliche Übergänge von einer zur anderen Antenne hinbekommen, also am liebsten ohne spürbare Disconnects.

Mein Händler hat die günstigen von Zyxel, D-Link usw. mittler teures von Netgear und teures von Aruba, Cisco und teilweise auch Zyxel. Gefühlsmässig macht das Zeugs von Aruba den vernünftigsten Eindruck. Gibts mit teuren Controllern und die AP's sind auch ziemlich teuer.

Grüsse und Danke

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11461
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Professionelles WLAN

Beitragvon irix » 10.09.2018, 13:27

Wir haben frueher Aruba und aktuell AeroHive bei uns und unseren Kunden im Einsatz. Ich kann nachvoll ziehen wenn man das Thema weniger mag als andere :)

Es gibt separate Kontroller oder Kontroller in der Cloud bzw. AP mit Controller oder eh die Hersteller welche ein "Mesh" praeferieren. Wenn man weis das es Komplex wird dann kommt man um eine Begehung mit Vermessung nicht drum rum. Ansonsten geben wir hier die Umgebung in einen Simulator ein (Raumplan wird benoetigt) zusammen mit den Wandbeschaffenheiten so das man zumin. die bestrahlten Flaechen erahnen kann.

Ansonsten kann man durchaus ueberrascht werden was den optimalen Aufstellungspunkt fuer APs angeht. Wenn man das nicht hauptberuflich macht dann ist das reines Glueckspiel.

Bei den Kleinstanbieter oder der Gut und Guenstig Fraktion kann es dann hier und da mal Lustigt werden
- Bei 128 Mobilen Teilnehmern war Schluss bzw. der erste wird dann abgemeldet
- Die Weitergabe wenn die Devices herumwandern. Der WLAN Standard sieht sowas z.b nicht vor bzw. das Mobile Devise ist Herr ueber die Verbindung
- Was mit einem Android geht muss nicht mit Apple gehen (oder anders herum)

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1300
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Re: Professionelles WLAN

Beitragvon UrsDerBär » 10.09.2018, 14:19

Die Anzahl Benutzer wird sehr sehr überschaubar sein und bleiben. Wird ausschliesslich für mobile Handgeräte wie Barcode-scanner zum Einsatz kommen. Dafür ist die Zuverlässigkeitsfrage um so wichtiger.
Komplexität ist immer so eine Sache. Habe gelernt das scheinbar einfaches sehr mühsam sein kann und kompliziertes teilweise einfach zu erschlagen ist.
Funkverbindungen aller Art gehören meiner Erfahrung nach eher zur ersten Sorte in Industriehallen. Sofern sie nicht "leer" sind. =)

Weitergabe Devices: OK, das geht also nicht, kann man denn die Antennenkabel relativ lange machen oder nicht? Man kann ja fast immer mehrere Antennen an diese Dinger anschliessen. Also das der AP z.B. in der Nähe der Mauer ist und mehrere Antennen auf eine oder die andere Seite legen kann oder geht das nicht (sinnvoll)? Ich ziehe z.B. lieber 100m Kabel zu jeder Antenne als einen Unterbruch des Signals zu haben weil es AP-Wechsel gibt.
Also so z.B. nur ein AP auf einem Stockwerk.

Also mit Aruba auch gute Erfahrungen gemacht?

Macht ein separater Controller für viel Geld den überhaupt sinn oder können das die AP's dieser Hersteller auch gut selbst managen?
Alles was mit Cloud zu tun hat kommt für mich eh nicht in Frage.

Also entweder Messystem kaufen oder jemanden anstellen der das macht?

Grüsse und Danke


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste