Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Wer will mal ausprobieren? Lecker, lecker, lecker ....

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Wer will mal ausprobieren? Lecker, lecker, lecker ....

Beitragvon continuum » 09.02.2005, 19:57

Hat jemand Lust mein VMware WS 4.5.2 Plugin fuer BartPE auszuprobieren?

Basis ist 2k3 mit einer speziellen Svenska XPE-adoption meinerseits - die gebe ich dabei - man braucht also nur eine 2k3 CD.

Es funktioniert noch nicht restlos alles - aber den Zweck erfuellt es wohl - das Ultimative P2V-tool.
Man kann natuerlich in VMware ausprobieren - dann kommt man bis zu :Njet - nix VM in VM

Ulli

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 10.02.2005, 18:25

Das wäre evtl was für mich. Ich beteibe im Dualboot Linux und Windows XP. Raid betreibe ich unter Linux mittels Software das läuft prima und weil die Treiber vom Hersteller grottenübel sind. Die Windowstreiber machten zuerst einen super Eindruck, ich dachte die wären gut. Ein fataler Irrtum!

Mommentan suche ich ein Howto wie ich von Win XP auf Win 2003 updaten kann, die jeweils erste Partition von Sataplatte 1 und 2 unter Windows zu einem Softwareraid vereine und davon Win 2003 boote. Wird wohl mit ner Live CD gemacht werden müssen. Da wäre es nicht schlecht wenn ich das vorher mal übe

Wenn mir langweilig wird spiele ich wieder mit XEN. Das Programm kommt dem frühen ESX Server recht nahe. Direkter access zur PCI Periferie ( mus man expliziet in der Configfile eintragen ) ist schneller wie VMware und die Sandbox ist abgeschotteter. Nachteilig ist zu bewerten, es wird immer noch eine einzige CPU unterstützt aber mittlerweile 4 GB Ramm 64 GB Ramm sollen aber über einen Patch möglich sein. Hosts sind derzeit die meisten Linuxsysteme, NetBSD und als Gaste kommen die meisten Linuxsysteme und NetBSD in Frage. OpenBSD/FreeBSD sollen folgen und Microsoft will evtl auch darauf portieren ( dem Hörensagen nach aber nur Server ). Derzeit pikieren die sich noch über die GPL Lizens. XEN läuft vorzüglich in VMware eine Emulation unter einer Emulation steht also nicht im Wege ....

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 11.02.2005, 04:58

Von XP nach 2k3 updaten?
Windows updaten?
INteressante Vorstellung - aber warum sollte man das freiwillig tun?

Willst du mal eine fertige CD so als "Machbarkeits-studie" haben willst - sag Bescheid.
Wo gibt es XEN - kannst du mir eine eingerichtet VM damit aufsetzen?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 11.02.2005, 16:16

Bis auf die einzelnen Ausfälle des Raid unter Windows läuft mein System genial. Es sind zwar nur ca 40 Programme installiert davon aber 15 Spiele mitsamt Spielständen und ich habe echt keinen Bock neu zu installieren immer diese 3 - 4 Wochenenden dauernde Fummellei bis alles wieder zufriedenstellend funzt und perfekt eingestellt ist. So komme ich nie zu das zu machen wofür der Rechner eigendlich angeschafft wurde. Die Ide ist, den Rechner von ner Live CD zu Booten vorher wurde Win 2003 eingespielt und von der CD aus den Softwareraid zu erstellen. Nach dem neustart stelle ich Windows dann vor vollendete Tatsachen, mal schauen ob es dann bootet

Lehrmatrial ist stets willkommen .....

Mit der Kiste wohin könnte ich das hochladen ? Da ich gestern erfolgreich unter VMware den USB Controller und die Soundkarte an den Xen Gast durchgeschleift habe. Wollte ich morgen den kleinen Rechner mit 1 GB Ramm darauf umstellen. Ein Host mit 16 MB Ramm ohne weiteren Dienste, Gast 1 mit 32 MB Ramm bekommt die AVM ISDN/DSL Karte Gast 2 mit 256 MB Ramm die Sound, Grafikkarte und den USB Controller beim Rest werden keine Komponenten geteilt da laufen dann konservativ diverse Dienste LAMP, SMB, NFS, usw. Wen der Router am WE schlieslich läuft bin ich schon aus Zeitgründen zufrieden. Der Rest folgt später
Der Linuxkernel ist Teil von Xen da die wichtigsten Teile dort eingepacht werden. Ich wollte noch probieren ob noch was Speed rauszukitzeln ist wenn man das mit dem ICC Kompelliert. Auf jedenfall wird es was dauern, ist aber in der Mache, versprochen!

hier 2 nette Links wenn du Opensourceprojekte suchst :
www.freshmeat.net
XEN :
http://www.cl.cam.ac.uk/Research/SRG/ne ... index.html

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 11.02.2005, 16:42

Hi
sag mir mal deine Anschrift an, dann schick ich dir eine CD mit der Post - hast du einen Windows-vmware-key dann kann ich dir den einbauen - ansonsten musst du mir versprechen mit der CD nicht zu surfen.


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast