Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.

Preiserhoehung bei VMware

Anything goes ;)

Moderatoren: Dayworker, continuum, Tschoergez, irix, stefan.becker

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Preiserhoehung bei VMware

Beitragvon irix » 11.03.2016, 08:26

Moin,

man munkelt das VMware zum 1.4 die Preise erhoeht fuer die Endkunden. Beim letzten Male wurde dies auf die Partner abgewaelzt in der Form das die Einkaufsmarge um 50% veringert wurde bei den kleineren Lizenztypen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 41
Registriert: 03.09.2012, 08:00

Beitragvon Spindown » 11.03.2016, 08:43

Das kennen wir doch...ist bei Autodesk genauso.
Merke: Bei den Ami´s ist der Händler immer der Arsch.
Vermutlich brauchen sie die Kohle auch für die NSA (National Sozialistische Arbeiterpartei) Bild

Gruß
Alex

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 11.03.2016, 09:23

Bei Datacore haben sie es beim letzten mal auch so gemacht........ und gleichzeitig die Anforderungen immer nach oben schrauben :/

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 14.03.2016, 08:05

Leider wird "Enterprise" auch eingestellt, also nur noch Standard oder Enterprise Plus. Jetzt frage ich mich on irgendwelche Features aus Enterprise nach Standard wandern oder ob ich wirklich gezwungen sein werde auf Plus zu gehen. Gibt es schon eine aktuelle Feature Matrix nach dem neuen Lizenzmodell? Muss mal selber danach googeln.

Auf jeden fall werde ich jetzt nochmal genau prüfen welche Features man evtl. doch erübrigen kann und ob man nicht doch auf Standard wechseln kann.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.03.2016, 08:50

Die Uebersicht gibts und kann ich dir zusenden wenn du magst.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 14.03.2016, 10:13

nach dem neuen Lizenznmodell? Finde nur nach dem "alten".

dann gerne, mail per PN

Member
Beiträge: 80
Registriert: 15.03.2010, 14:40

Beitragvon sam36 » 14.03.2016, 12:20

Moin,
gibts die Möglichkeit das ich die Übersicht auch erhalte? Wir müssen jetzt bald unsere Verträge verlängern.
Danke
Stefan

Member
Beiträge: 80
Registriert: 15.03.2010, 14:40

Beitragvon sam36 » 14.03.2016, 12:21

Moin Joerg,
gibts die Möglichkeit das ich die Übersicht auch erhalte?
Danke
Stefan

Member
Beiträge: 243
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Gad » 14.03.2016, 12:39

DRS gibt's leider nicht im Standard, damit müssen wir in Zukunft E-Plus kaufen.

Die Frage wäre bei uns jetzt nur, lohnt es sich während des Rabattzeitraums auf E-Plus upzudaten oder Enterprise einfach solange weiter zu verlängern bis ich updaten muss.
Kann ich E-Plus und Enterprise Lizenzen im gleichen Cluster mischen oder kommt er dann durcheinander?

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 14.03.2016, 13:42

das ist auch eine Option, so lange verlängern bis es nicht mehr geht. Nur wann ist das genau und was kostet es DANN? Andererseits kann ich inzwischen auch auf vollautomatisches Load balancing (aka DRS) verzichten. Nicht schön aber viel billiger, und nur wegen dieses einen Features den Unterschied zwischen Standard und Enterprise Plus hinnehmen? Bin hin und her gerissen. Da solche Themen wie Distributed Switche / NSX / Cloud aber auch langsam ein Thema werden, muss ich mich eh mit den ganzen Lizenzmodellen beschäftigen. Super kommt das auch noch dazu :evil:

Ansonsten, ja du kannst Lizenzen im Cluster mischen, kannst dann aber nur den kleinsten gemeinsamen Nenner an Features nutzen, also DRS z.B. nicht aktivieren.

P.S. ich habe auch schon mit VMware gesprochen, und die Erklärung "ja in Amerika verwendet keiner Enterprise, natürlich ist das in Deutschland anders". Was man JETZT genau machen soll, wissen die deutschen Mitarbeiter auch nicht wirklich, aber die sagen auch "erst mal abwarten" man hat ja bis Juni Zeit...

Profi
Beiträge: 750
Registriert: 18.03.2005, 14:05
Wohnort: Ludwigshafen

Beitragvon Martin » 14.03.2016, 13:49

Unsere Enterprise Lizenz hat bis 2020 SnS. Was gibt's dann beim darin enthaltenen Update auf V7? ;)

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.03.2016, 14:10

Moin,

1. Die "neue" Uebersicht ist die gleiche wie bisher nur das es halt kein Enterprise mehr gibt. Bei den Accel. Kits hat sich zumind. Optisch was getan weil es halt kein vSOM mehr ist.
2. Sofern es mal eine Neusortierung der Features gibts so war dies in der Vergangenheit eigentlich so das diese mit einer neuen Version stattgefunden haben.
3. Es ist weder die erste Preiserhoehung * (leider) und auch nicht das erste mal das eine Editonsstufe wegfaellt.

Die Preiserhoehung gilt ab dem 1.4.2016. Aufgrund des Ansturms bzw. Ostern gibts den Ratschlag mit zum 24.3 die Bestellung auszuloesen sofern gewaehrleistet werden soll das diese noch ausgefuehrt wird.

Wer also SnS hat welche im April/Mai auslaeuft sollte sich also sputen und ueberlegen ob er sie nicht in den naechsten Tage vorzeitig verlaengert.

Die 50% Upgrade Promos sind davon auch betroffen.... sprich die werden auch teurer. Bleiben aber natuerlich bis Juli gueltig.

Wer die Infos als PDF haben moechte der schicke eine PM mit seiner E-Mail. Gleiches gilt fuer die welche ein Angebot moechten oder einfach nur mal telefonieren. Manches geht dann ja schneller als hier im Forum.


* Wer nun kommt und sagt das mit Hyper-V alles besser und toller... es ist ein freies Land und keiner wird gezwungen ;) Fuer VMware Bashing bitte einen neuen Thread eroeffnen. Danke.
Die Letzte Preiserhoehung was Windows Datacenter anging war Ende 2014 und betrug 49%. Die naehste ist ja quasi auch schon angekuendig in dem man pro Core nun lizenzieren soll und in der Basis Lizenz sind 8 Cores enthalten.


Gruss
Joerg

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.03.2016, 16:14

Martin hat geschrieben:Unsere Enterprise Lizenz hat bis 2020 SnS. Was gibt's dann beim darin enthaltenen Update auf V7? ;)


Wenn man Pech hat ein Dummes Gesicht ;)

Damals als "Advanced" weggefallen ist wurde die Kunden hochgeschoben nach Enterprise und hatten das Problem dort nicht.....

Ich habe hier VIEW mit SnS kann aber aus techn. nicht updaten....

Ich habe Kunden welche von VMware mit 60Tage E+ Lizenzen ueber Wasser gehalten wurden weil sie noch aufh ESX 4.1 festhingen und da war irgendwas mit Adv/Ent. und max. Core anzahlen. Deren neuen AMD Hardware hatte aber 16 Cores .....

Fakt ist das der "Support" gemaess Matrix und Dokumenten fuer die ESXi Enterprise 6.0u1 bis 2020 geht. Das bedeutet aber nicht das es Gewaehrleistet ist das du technisch. Updaten kannst mit deiner Lizenz.

aber die sagen auch "erst mal abwarten" man hat ja bis Juni Zeit...

Ja, und muessen die Preiserhoehung schlucken.

Wem das nicht passt dem kann ich nur sagen es mal mit einer E-Mail an VMware zuversuchen. Weil es ist ja nicht das erstemal das Sie zurueck rudern wuerden.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 487
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 14.03.2016, 21:59

Wo kann man denn einsehen um wie viel % die Preise steigen?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.03.2016, 22:34

Bild

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 15.03.2016, 08:53

5% geht ja noch aber 26% für nen Vcenter server oder 15% für NSX :shock:
Zum Abwarten; Wenn man ein Update nicht GEPLANT hat, also kein Budget dafür bereit gestellt hat, dann kann man eben nicht upgraden. Ich kann meinem Chef mal nicht eben eine 5-stellige Summe abringen, da kann VMware jetzt ankündigen und drohen was sie wollen.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 15.03.2016, 08:58

mangold hat geschrieben:5% geht ja noch aber 26% für nen Vcenter server oder 15% für NSX :shock:


Beim vCenter wirds damit zusammenhaengen das dann ja Log Insight mit einem 25er Pack dabei ist. Aber der ein oder andere hat ja schon eine Syslog loesung und dann muss man etwas mitkaufen und bezahlen was man nicht moechte.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1288
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 15.03.2016, 10:09

Das machen doch alle so. Bei MS muss man auch immer alles mitkaufen was man gar nicht haben möchte. z.B. finanziert jeder HyperV mit auch wenn er es nicht braucht. Da geht viel Kohle rein.

Auch SystemCenter kann man fast nicht einzelne Produkte/CAL's lösgelöst vom Rest kaufen.

Damit muss man leben, die Hersteller wollen einem so möglichst zu Ihren Produkten zwingen. Vmware will die Kunden langfristig sicher mit Linux und/oder Google-Desktops beglücken und das Monitoring der gesamten Umgebung übernehmen. Nutzung der Marktmacht nennt man sowas ;)
Man nutzt ein halbfertiges Produkt, weil dafür schon Kohle ausgegeben wurde. Dadurch erhält man viel Feedback und vielleicht wird das Produkt dadurch besser oder stirbt irgendwann. Der Preis bleibt dann gleich *hust*

Member
Beiträge: 487
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 15.03.2016, 11:35

Nach meiner Wahrnehmung ist der Support bei VmWare den Preisen nicht angemessen. Reaktionszeiten werden nicht eingehalten ohne Begründung, Beschwerden laufen ins Leere usw. Selbst Microsoft Support ist besser.
Deswegen stören mich solche Preiserhöhungen. Erst recht wenn durch Änderungen beim Funktionsumfang versucht wird teurere Lizenzen an den Mann zu bringen.
Wenn wir mit Jörg nicht einen guten Partner hätten, wäre es schon schwieriger gewesen Kosten für vmware zu rechtfertigen.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 15.03.2016, 14:06

tester78 hat geschrieben:Nach meiner Wahrnehmung ist der Support bei VmWare den Preisen nicht angemessen. Reaktionszeiten werden nicht eingehalten ohne Begründung, Beschwerden laufen ins Leere usw. Selbst Microsoft Support ist besser.
Deswegen stören mich solche Preiserhöhungen. Erst recht wenn durch Änderungen beim Funktionsumfang versucht wird teurere Lizenzen an den Mann zu bringen.
Wenn wir mit Jörg nicht einen guten Partner hätten, wäre es schon schwieriger gewesen Kosten für vmware zu rechtfertigen.

ich "leiste" mir deshalb auch nur den basic support...habe in 12 Jahren VMware ich glaube 2 mal den Support bemühen müssen. Klar gibt es andere Ansprüche an den Support, aber da leiste ich mir doch lieber nen guten Partner.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 04.04.2016, 08:58

moin, noch ne Frage zu dem Thema; Ist denn nach derzeitiger Lage garantiert, dass ich bei laufender Maintenance bis 2020 noch Keys für neue Versionen (z.b. 7) generieren kann wenn es enterprise nicht mehr gibt, ich aber enterprise Lizenzen habe?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11240
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 04.04.2016, 09:07

Nein ist nicht garantiert und es ist auch das was man uns mitgeteilt hat. Sieht man aber eigentlich auch auf der Folie.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 80
Registriert: 15.03.2010, 14:40

Beitragvon sam36 » 04.04.2016, 09:37

Moin,
wir haben unsere ENT Lizenzen verlängert mit der Vorabfrage an Vmware ob wir damit dann auch auf Version 7 upgraden können. Diese Frage wurde eindeutig mit JA beantwortet.

Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 743
Registriert: 23.07.2008, 14:09

Beitragvon mangold » 04.04.2016, 10:37

DAS ist genau die kritische Frage, "unser" Dienstleister sagte eben, dass dies passieren könnte, VMware selber hat mir auch gesagt, ich kann erstmal abwarten. Muss mal die Folie durch ackern.

Member
Beiträge: 80
Registriert: 15.03.2010, 14:40

Beitragvon sam36 » 04.04.2016, 10:47

Wozu sollte man dann Softwarewartung teuer bezahlen, wenn man die vertraglichen Vereinbarten Updates dann nicht erhalten würde...macht für mich auch keinen Sinn.


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast