Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Wenn du es satt hast, optische Speichermedien zu verweden...

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 411
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Wenn du es satt hast, optische Speichermedien zu verweden...

Beitragvon saxa » 05.06.2012, 16:38

Hallo,

ich möchte Euch über ein Gerät berichten, mit Hilfe dessen man keine CDs/DVDs mehr zu brennen braucht. Das hat zwar mit Virtualisierung nicht viel zu tun, aber mit dem schweren Leben eines Admins :) Dieses Gerät gab's meines Wissens in Deutschland nicht; ich habe es bei den ukrainischen Kollegen gesehen.

An sich ist das ein USB2-Festplattengehäuse; 2.5 Zoll. Man baut eine Fesplatte ein, formatiert sie als NTFS (oder FAT/exFAT, aber das benötigt eine andere Firmware) und kopiert seine ISO-Dateien drauf.

Am Gehäuse gibt es einen Umschalter, mit dem man eine ISO-Datei auswählt und diese wird gemountet - der Rechner sieht das Gerät - auch auf BIOS-Ebene - als ein optisches Laufwerk mit der ausgewählten ISO-Datei als Disk.

Ich finde das Teil einfach genial :)

Produktseite: http://www.zalman.com/eng/product/Produ ... sp?idx=454

Bei den üblichen verdächtigen Resellern in Deutschland habe ich das Teil nicht gefunden, aber gibt's sehr wohl in der Bucht, z.B. aus GB; s. z. B. Artikel 180851601409.

Dies war keine Werbung; ich bin echt fasziniert vom Gerät :)

Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 05.06.2012, 16:45

Wie geil ist das denn... Wird sofort geordert, nervt mich auch immer tierisch. Von den Herstellern gibts ja immer seltener optische Datenträger oder nur gegen Bares. Und dann noch jede Menge rumschleppen.

Member
Beiträge: 411
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Beitragvon saxa » 05.06.2012, 16:49

Hab' damit gestern auf die Schnelle auf einem Server Fedora 17 ausprobiert (Bootzeit: 1 Minute) und anschließend ESXi installiert ;)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 05.06.2012, 17:44

Klingt klasse - weiss vielleicht jemand einen Shop in Deutschland der sowas verkauft ?

Member
Beiträge: 411
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Beitragvon saxa » 05.06.2012, 18:22

continuum hat geschrieben:Klingt klasse - weiss vielleicht jemand einen Shop in Deutschland der sowas verkauft ?


Hi Ulli,

habe auf die Schnelle bei caseking.de gefunden, aber keine Angaben zur Lieferzeit.

Aus GB kam das Teil innerhalb von 5 Tagen.

Member
Beiträge: 462
Registriert: 03.08.2010, 11:13
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stahly » 05.06.2012, 18:50

Hört sich gut an!!!

Für zu Hause ja, aber in der Firma... Dann muss ich ja wieder in den Serverraum rennen. Dazu bin ich zu faul ;)

Member
Beiträge: 84
Registriert: 17.08.2007, 18:37
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beitragvon Smollibokki » 06.06.2012, 08:44

Boah ey,

ich habe zwar hier eine WD Portable 2.5 Zoll, wo ich mehrere ISOs gespeichert habe. Welche ich dann z. Beisp.: in VMware Workstation oder am vSphere Client mounte. Docjh wenn man mal vor Ort an einem Server installieren muss, ist dies eine enorme Erleichterung. Brauchst keine CD/DVD mehr zu brennen .

Das Teil wird geordert. Und dazu noch eine 1 TB Platte. Dies sollte erstmal reichen.

[EDIT] Sorry :oops: hattte aus versehen einen neuen Beitrag erstellt.

Member
Beiträge: 411
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Beitragvon saxa » 06.06.2012, 12:21

Achtung: damit das Mounten auch funktioniert:

die zu mountenden ISOs müssen im Verzeichnis _iso liegen, welches sich im Rootverzeichnis der Festplatte befindet, also z.B. in

F:\_iso

wo F: der Buchstabe dieser Festplatte ist.
Die ISOs, die in anderen Verzeichnissen liegen, können nicht gemountet werden.

Vorgehensweise: die ISO-Dateien, die man für die Einrichting des nächsten Servers / der nächsten Workstation braucht, in das "_iso"-Verzeichnis schieben; anschließend wieder zurück in das Ursprungsverzeichnis.

Oder so ähnlich :)

Member
Beiträge: 84
Registriert: 17.08.2007, 18:37
Wohnort: Rhein-Main Gebiet

Beitragvon Smollibokki » 06.06.2012, 12:29

saxa hat geschrieben:
F:\_iso

Vorgehensweise: die ISO-Dateien, die man für die Einrichting des nächsten Servers / der nächsten Workstation braucht, in das "_iso"-Verzeichnis schieben; anschließend wieder zurück in das Ursprungsverzeichnis.

Oder so ähnlich :)


Oder besser gkleich dort ablegen, dann stehen Sie im Verzeichnis ziemlich weit oben, möglichst an erster Stelle. ;)

Member
Beiträge: 411
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Beitragvon saxa » 24.08.2012, 12:02

Die genannten Festplattengehäuse gibt es seit kurzem bei Alternate: http://www.alternate.de/html/product/Za ... 300/942546

Das ist nicht ganz mein Modell - meins ist nur USB2 - das ist das Nachfolgemodell mit USB3.

Member
Beiträge: 13
Registriert: 27.06.2012, 20:26
Wohnort: Hessen

Beitragvon Pallando » 24.08.2012, 18:45

Ich hab heute die USB3 Version geordert.
Bin echt schon darauf gespannt.

Wenn es funktioniert, wäre es wirklich eine große Hilfe.

Gruß

Wolfgang

Member
Beiträge: 29
Registriert: 16.01.2009, 09:22

Beitragvon Fuelli » 31.08.2012, 16:45

Habe heute das Teil erhalten und muss wirklich sagen absolut genial. :D

Gleich die Treiber mit drauf und der Installation der Maschine steht nichts im weg.
Aber Achtung HDD muss NTFS formatiert sein.
mfg
S. Füllborn


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast