Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

(Server)virtualisierung in Kleinstbetrieben

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Member
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2011, 19:28

(Server)virtualisierung in Kleinstbetrieben

Beitragvon respispec » 19.01.2011, 12:47

Hallo Forum,
ich hätte eine grundsätzliche Frage zur "Server" Virtualisierung in einer Arztpraxis.
Als "Server" dient ein XP-Prof(32) Client, der die 10 weitern WS "bedient".
Als Datenbank laufen zwei MSDE SQL-Dienste und eine D-Base Variante.
Upgrade auf Windows 7 ist nur mit ser kostenspieligem Upgrade möglich.
Mit VM-Ware Server auf einem Windows 7 Rechner (AMD Phenom X2 1100, 8GB) ist die Virtualisierung möglich die VM läuft mit einigermaßen guter Performance für den Praxisbetrieb.
Aber bereits beim Backup stellt sich hier die Frage natürlich ob so eine Virtualisierung bei solch hochempfindlichen Daten sinnvoll ist.
ESXi lässt sich auf einem Consumer Board GA-88GM-UD2H nicht installieren (USB geht nicht, Chipsatz, Realtek 8111D) nicht installieren, oem-Mods habe ich noch nicht versucht.
Wie könnte hier eine realsistische, nicht überdimensionierte Virtualisierungsstrategie aussehen.
Wäre dankbar für Ratschläge!
Stefan

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 870
Registriert: 26.09.2007, 13:09
Wohnort: NRW

Re: (Server)virtualisierung in Kleinstbetrieben

Beitragvon ideFix » 19.01.2011, 12:55

respispec hat geschrieben:Aber bereits beim Backup stellt sich hier die Frage natürlich ob so eine Virtualisierung bei solch hochempfindlichen Daten sinnvoll ist.


Du sprichst selber von hochempfindlichen Daten - nutzt aber einen Consumer-Client PC als Server :shock:

Warum möchtest du einen Server virtualisieren? Welche Vorteile erhoffst du dir dadurch? Wie sieht eure jetztige Backup- Stratgie aus?

Member
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2011, 19:28

... hochsensible Daten...

Beitragvon respispec » 19.01.2011, 13:20

... du hast völlig recht mit deinem Einwand...
in diesem Bereich machen sich ganz wenige Gedanken darüber und Konzepte von den Firmen fehlen gänzlich - sträflicherweise.
Unser Konzept: Image als Inkrement/2h und dieses redundant auf NAS und portablen HD gespeichert.
Restore dauert bei System- und Datenpartition ca. 1h (System nur ca. 10 min.) das ist mehrfach erprobt und klappt. (Ich kennne allerdings Kollegen, die viel verloren haben!)
Die Virtualisierung wird ggf. notwendig, weil die Software nicht für Windows 7 freigegeben wird und man so unabhängiger wäre - oder ist das ein Denkfehler von mir?

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3131
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 19.01.2011, 13:38

Hi,
würde hier nicht auf Win 7 mit VMware Server setzen. Da der VMware Server ja nun mal nicht mejhr weiterentwickelt wird, würde ich hier auf jeden Fall auf Vmware Hypervisor Server besser noch auf ESXi setzen. Und denn dann auf zertifizierter Hardware.

Je nach Datenmege würde ich dann die gesamten VMs sichern. Hier könnte man dann sicher einen 08/15 PC einsetzen, wenn es sein muß.

Gruß Peter

Member
Beiträge: 3
Registriert: 18.01.2011, 19:28

Beitragvon respispec » 19.01.2011, 13:43

Vielen Dank für deine Antwort, so habe ich es mir auch vorgesetellt!
Nur zertifizierte Hardware??? - was rätst du? - ein ganzes Clusterblech für diesen geringen Bedarf? Wieviel Procs .....
Genau die Frage kann ich nicht beantworten
Was meinst du?

Member
Beiträge: 74
Registriert: 03.12.2009, 22:45
Wohnort: Schweiz

Beitragvon affabanana » 19.01.2011, 15:21

Hallo Du

Schau hier nach

http://www.vmware.com/resources/compati ... ogle-Suche

Und dann hier
http://www.dell.de

Von Dell sind die T110 und T310 auch schon auf der Liste

gruass affabanana

Benutzeravatar
Guru
Beiträge: 3131
Registriert: 22.02.2008, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon PeterDA » 19.01.2011, 17:04

Wobei ich den T110 nicht als Server bezeichnen würde. Hatt eletztens das Vergügen... Die Kiste hat mich vom Aufbau her nicht überzeugt.

Gruß Peter


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast