Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Seit wann werden hier denn Threads gesperrt?

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Seit wann werden hier denn Threads gesperrt?

Beitragvon McStarfighter » 13.10.2010, 00:12

Ich frage hier mal ganz offen mit Bezug auf http://vmware-forum.de/viewtopic.php?t=21630 warum denn auf einmal Threads geschlossen werden, bloß weil das Thema ein wenig "heikel" sei? Das Thema "OS X in VMware" hatten wir ja schon oft genug und sperren war nie. Macht mir das Forum irgendwie unsympathisch, wenn das Trend wird...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.10.2010, 00:34

Gute Frage - verstehe auch nicht was das soll.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 13.10.2010, 00:49

Dann wäre deinerseits ja eine Korrektur möglich, nicht wahr?! ;)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 13.10.2010, 00:55

Das wiederum würde ich nicht machen....
Lieber sollten wir hier diskutieren, ob und wann man einen Thread schließen sollte.
Einfach die Entscheidung von Darko zu übergehen wäre ein falsches Signal.

Ich persönlich bin auch gegen eine Schließung, rechtlich gesehen kann da glaub ich auch wenig passieren bei dem Thema.

***böser spätnachtmodus*** Und wenn, dann kriegt ja zuerst mal der Admin nen Brief, vllt. reagiert er ja auf solche Anfragen :x :grin: :oops: :?

viele grüße,
jörg

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 13.10.2010, 01:04

Also hatte nicht nur ich diesen lustigen Gedanken in Bezug auf unseren omnipräsenten Sascha! :D :D

Und jetzt hier über die Rahmenbedingungen für Schließungen zu debattieren, sind ein wenig ... unnötig. Man läßt es einfach beim Alten: Nix schließen, was nicht offensichtlich illegal ist. Also wie bisher!

King of the Hill
Beiträge: 13289
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 13.10.2010, 06:26

Hmm. Darko hatte im Thread Verhaltenskodex betreff Mac OSX ja schon mal was dazu gesagt.

Alles in allem bin ich zwar gegen wilde Sperrungen, aber bevor das Forum verklagt wird, erscheint mir das immer noch als das geringere Übel. Es gibt genug andere Seiten, die sich mit einem virtualisierten MacOS beschäftigen.

Oder man verweist solche heiklen Anfragen direkt ans VMTN. Dann sind wir außen vor und VMware & Apple können sich vor ihrer Haustür damit auseinandersetzen...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 13.10.2010, 09:08

Ich verstehe die ganze Aufregung darum nicht - man kann doch sagen das es illegal ist bzw - gegen die Apple-Eula ist und das - falls man es trotzdem tut - die Ergebnisse lausig sind ...

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 13.10.2010, 12:27

Mir gings um Sperrungen als solche, nicht speziell um Mac OS X.

Und alles was ich bisher so an Ergebnissen bzgl. Mac OS X in virtueller Umgebung gesehen habe, ist nicht allzu berauschend. Wobei ein virtuelles Mac OS X im Hinblick auf Entwickler und professionelle Tester ganz praktisch wäre. Ist aber nur ein privater Gedanke ...

Aber ich will nicht zu sehr übers Ziel raus...

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 15.10.2010, 12:45

Also irgendwie schießt Darko nun doch weit übers Ziel hinaus...

Aber ich bin ja auch nur User ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 15.10.2010, 20:52

Schlimm genug das wir nicht mal mehr ein Impressum haben. Fröhliche Abmahnung allerseits.......
Aber Anleitungen zum Gesetzesbruch und nähere Tuchfühlung mit der Apple Rechtsabteilung halte ich für wenig förderlich. Das selbe gilt auch für Windows Keygen's zum Beispiel wenn man 20 Win 2008 virtualisieren will. Es ist das eine wenn man sagt OSX läuft oder läuft nicht. Aber eine genaue Anleitung entspricht meiner Auffassung nach einem Gesetzesbruch. Ich möchte wirklich nicht als der große Zensornator in Erscheinung treten. Aber wenn der Herr Carlin mehr Kosten als Einnahmen hat wird es hier ein Ende haben. Ich habe nur um schlimmeren vor zu Greifen den Thread gesperrt. Anscheinend seid ihr anderer Ansicht, nur halte ich den Fortbestand dieser Seite für ein höheres Ziel.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 15.10.2010, 21:45

Um es mal ein wenig aufzuhellen: Es ist definitiv nicht illegal, ein legal erworbenes Mac OS X ohne Veränderung der Binärdateien auf was anderem als Apple-Hardware zum Laufen zu kriegen. In rechtliche Probleme kommt man letzten Endes erst, wenn diese dämliche Hackintosh-Patcherei versucht wird (wobei mir mal ein Rechtsanwalt sagte, daß das bisher nicht in letzter Instsanz geklärt ist, also gewissermaßen ein "Glücksspiel"). Es gibt nämlich in Deutschland (und sogar in den USA) die gesetzliche und auch gerichtliche Regelung, daß man versuchen darf, eine "technische Inkompatibilität" zu umgehen (Kopierschutzknackerei mal ausgenommen). Bei den Amis gehört das zum "Fair Use"...
Wenn man also z.B. durch geschickten Einkauf von legaler Hardware ein Mac OS X darauf laufen lassen kann, ohne Code zu patchen, dann ist es LEGAL. Und wenn man mal ehrlich ist: Das Verändern von Einstellungen an einer virtuellen Maschine ist nichts anderes als "neue Hardware".
Es mag Apple nicht gefallen, aber deren EULA ist bekanntermaßen in Deutschland sowieso nicht gültig, da sie ja bei Vertragsabschluß (also wenns über den Ladentisch wandert oder per Paketdienst ins Haus kommt) mangels Kenntnisnahme nicht Bestandteil des Kaufvertrags sein kann. Haken an der Sache: Das kam bisher nie zur endgültigen rechtlichen Klärung durch den Bundesgerichtshof oder gar das Bundesverfassungsgericht. Es ist derzeit "nur" die allgemeine Auffassung unserer juristischen Gelehrtenschaft.
Auch wenn unser Forum auch außerhalb des Geltungsbereichs des Grundgesetz zu lesen ist: Es gilt der Gerichtsstand des Forums, nichts anderes.

Wenn also jemand nachweislich "nur" das "normale" Mac OS X unter VMware laufen lassen will, dann ist das in Ordnung. Bei Hackintoshs hört aber der Spaß auf und gehört unterbunden.

King of the Hill
Beiträge: 13289
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 15.10.2010, 22:22

Alles in allem würde ich sagen, wir sehen den Aufregungsverursacher hier nie wieder. Falls jemand mal Zeit und Muße hat, könnte er ja mal an Apple Deutschland schreiben und dort mit Hinweis auf das gesperrte Posting mal um Klärung bitten.

Aber vielleicht ist das auch keine gute Idee, schlafende Hunde zu wecken. ;)

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 15.10.2010, 22:25

Ich würde es auch schließen. Ihr seid keine Anwälte, das ist eure Sicht der Dinge.

Ich persönlich finde das auch albern, wenn ich es bezahlt habe.

Aber auf die Diskussion würde ich mich nicht einlassen.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 15.10.2010, 23:03

Dayworker hat geschrieben:Alles in allem würde ich sagen, wir sehen den Aufregungsverursacher hier nie wieder.

Ich könnte ihn ja zum Moderator machen :D 8)

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 16.10.2010, 04:02

Apples Standpunkt kenn ich jetzt schon: Ihre Lizenz verbietet es und Basta. Auf die deutsche "Sonderlage" werden die kein Stück eingehen ...

Aber egal, ich habe erstmal genug von dem Thema.

Im April kommt aber wahrscheinlich ein HowTo von mir, wie man mit KVM ein unmodifiziertes Mac OS X laufen lassen kann. Wahrscheinlich ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 16.10.2010, 04:25

Das Howto gibt es schon. Alexander Graf der Entwickler der KVM Patches für OSX hat es selber geschrieben. und auf seiner Homepage veröffentlicht. Ist aber nicht mehr so gut zu finden......................

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 16.10.2010, 12:40

Aber es mag Menschen geben, die es gerne DAU-freundlich hätten :D :D

Nun ist aber erstmal gut mit dem Thema ...

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 16.10.2010, 15:01

Genau, sonst verwarne ich euch gleiche alle und schließe den Thread. Dann bin ich der einzige Mod hier :)


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast