Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

vmdk format von Moka5 ?

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

vmdk format von Moka5 ?

Beitragvon continuum » 31.05.2010, 00:14

Habe gerade versucht eine Moka5 vmdk in VMware kompatibles Format umzuschreiben.
Leider ohne erfolg - was vielleicht daran liegt dass besagte vmdk defekt ist ... ?

Na ja - weiss jemand mehr ueber das Format von Moka5 ?

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 31.05.2010, 01:21

Jupp. Die VMDK ist bei Moka5 immer nur eine Descriptor, die zu einem Punkt innerhalb eines merkwürdigen riesigen Containerformats deutet. Man hat doch da irgendwo diese .flat* Dateien. Das sind die Container. Das Thema hatten wir doch sogar schon mal hier im Forum vor langer Zeit. Die Frage hatte ich damals eröffnet: http://vmware-forum.de/viewtopic.php?t=11485

Ich frage mich nur, warum der Thread bei Fusion rumhängt ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 31.05.2010, 01:29

Ich habe mir mal so eine flat-vmdk von Moka5 angesehen - die verwenden ein komplett anderes Format - nicht mal der erste Magic-sektor so einer Platte ist wie bei den Originalen

es geht um diesen Post
http://communities.vmware.com/message/1543228#1543228

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 31.05.2010, 01:34

Um es gleich zu sagen: Nach außen sieht es nach VMware aus, aber unter der Oberfläche brodelt da was ziemlich eigenes. Zudem haben die ihre bisherigen Freeware-Produkte eingefroren und in Enterprise-Lösungen gegossen. Und die gibts nur noch gegen viel Geld. Wenn du bei denen keine aktive Subskription hast, dann beantworten die dir nicht mal die simpelsten Fragen, EGAL WAS. Du kriegst nur so nen Auto-Text, in dem dir eben dies mitgeteilt wird.

Die theoretisch einzige Chance wäre die Ausnutzung der Network Shares und dann irgend ne Live innerhalb der VM starten. Mehr fällt mir da grad nicht ein ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 31.05.2010, 09:26

Hi,

ohne das genauer angeschaut zu haben, fallen mir zwei Dinge ein, warum die Headerdaten fehlen könnten:
- Die Contatiner sind irgendwie verschlüsselt
- oder gezippt

und werden jeweils on-the-fly beim starten/zugreifen entschlüsselt/entpackt.

Viele Grüße,
Jörg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14752
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 31.05.2010, 10:17

Hi Joerg

ich habe mir die files in einem hexeditor angesehen - Daten der vmdk sind direkt unverschluesselt auslesbar - also kann es keine Verschluesselung sein.

Ich lege den Fall jetzt zu den Akten

8)


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast