Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Qemu unter Windows und diese neumodischen CPUs ...

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Qemu unter Windows und diese neumodischen CPUs ...

Beitragvon McStarfighter » 23.04.2010, 02:10

Sacht ma, weiß einer von euch, ob Qemu unter Windows in der Lage ist, VT in den CPUs zu nutzen? Da ja mit Qemu 0.12 auch das KQEMU-Modul nicht mehr supportet wird, wäre eine brauchbare Alternative unter Windows doch ganz nett.
Und damit meine ich jetzt nicht, auf VMware oder VirtualBox zu schwenken. Qemu hat nämlich auch was für sich ... ;)

Danke im Voraus für Antworten.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 23.04.2010, 17:27

KQEMU ist veraltet. Qemu kann inzwischen ganz normal das KVM-Kernelmodul nutzen. Und damit geht VT.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 23.04.2010, 18:54

Ähm, ist mir bestens bekannt. KVM ist ein Linux-Kernelmodul, aber ich habe ja auch nicht wegen Linux gefragt, sondern wegen Qemu auf Windows. Denn da jibbet seit 0.12 kein KQEMU mehr, was auf Windows ein wenig blöd ist ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 23.04.2010, 19:17

hast du den Post von jaclaz im Bootland gesehen ? - ging ueber eine neues GUI fuer qemu

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 23.04.2010, 21:50

Ja, den Qemu Manager von Dave Reynolds (www.davereyn.co.uk). Ich schätze das Programm auch sehr. Es nutzt derzeit auch Qemu 0.11.1, das letzte Release mit KQEMU-Unterstützung. Aktuell ist aber 0.12.3. Nur leider gibts mit 0.12 kein KQEMU mehr, womit unter Windows nur reine Emulation möglich ist, und keine CPU-Durchreiche. Unter Linux ist das ja durch kein Problem dank Xen und KVM (die nutzen ja Qemu mit) und sogar unter OpenSolaris hat man Xen. Daher wäre es schon nett zu wissen, ob Qemu Hardware-Virtualisierung unter Windows unterstützt.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 23.04.2010, 22:37

Versuch macht klug - wir freuen uns schon auf deinen Bericht ;)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1599
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 28.05.2010, 10:59

Also letztes jahr habe ich unter Windows Qemu starten können. Ich brauche Qemu für die Virtualisierung von PPC und ARM Architekturen. Qemu ist aber unter Linux einfacher zu bedienen.


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste