Die Foren-SW läuft ohne erkennbare Probleme. Sollte doch etwas nicht funktionieren, bitte gerne hier jederzeit melden und wir kümmern uns zeitnah darum. Danke!

Wow - es geht wirklich ....

Anything goes ;)

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Wow - es geht wirklich ....

Beitragvon continuum » 31.10.2008, 15:20

Habe soeben den ersten praxis-versuch hinter mir ...

Et funzt Bild

Aufgabe: auslesen von VMFS auf lokalem Storage wenn der lokale ESX unbrauchbar ist.

Methode: booten von MOA von USB-platte - starten einer ESXi-VM in Workstation - einbinden der lokalen Platten - einbinden als storage fuer den virtuellen ESXi - auslesen der lokalen VMs per ViClient oder winscp und speichern auf USB-platte

Schwierigkeitsgrad: hoch aber machbar !!!

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 31.10.2008, 17:54

Na, da kann man ja nur herzlichst gratulieren ... :D

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 03.11.2008, 01:23

Hier habe ich mal das Vorgehen in einem Video erklaert ...

http://sanbarrow.com/latest-video-esxi-exe.html

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 528
Registriert: 27.07.2007, 07:19

Beitragvon echt_weg » 03.11.2008, 07:25

ohne das ganze schlecht machen zu wollen: wieso nicht einfach nen 3i stick reinstecken, vmfs lun erkennt er selbst. und fertig :?: ok klar um die sachen z.b. auf ne usb platte zu ziehen bräuchte man nen weiteren rechner - aber wo hat man den nicht wo ein esx steht?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14746
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 03.11.2008, 15:16

Klar - das geht natuerlich auch - aber diese Variante ist universeller.
Was machst du wenn bei deinem ESXi-usb-stick der SCSI-treiber fehlt ... ZB bei einem ESX 2.5 oder 3.0 ...
Mit der Mehode mit LiveCD kann man alle Dateisysteme auslesen fuer die man eine VM hat - und hinterlaesst deutlich weniger Spuren ...

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 528
Registriert: 27.07.2007, 07:19

Beitragvon echt_weg » 04.11.2008, 09:04

continuum hat geschrieben:Klar - das geht natuerlich auch - aber diese Variante ist universeller.
Was machst du wenn bei deinem ESXi-usb-stick der SCSI-treiber fehlt ... ZB bei einem ESX 2.5 oder 3.0 ...

hmm gibt es den fall tatsächlich, dass esx3i die hardware nicht unterstützt der esx selbst aber schon?

Mit der Mehode mit LiveCD kann man alle Dateisysteme auslesen fuer die man eine VM hat - und hinterlaesst deutlich weniger Spuren ...

naja welche spuren hinterlässt ein 3i der von usb gebootet wird auf einer hdd wo sich ein vmfs drauf befindet? eigentlich dürfte er erstmal nicht schreibend zugreifen (anders wenn da kein dateisystem drauf ist - klar)


Zurück zu „Allgemeines, Feedback & Smalltalk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast