Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Netzwerkverbindung Host (Linux) - Gast (Win2K) fehlerhaft

Hilfe bei Problemen mit der Installation und Benutzung des VMware Player.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 7
Registriert: 04.03.2006, 15:19

Netzwerkverbindung Host (Linux) - Gast (Win2K) fehlerhaft

Beitragvon long-john01 » 16.07.2006, 14:00

Hallo zusammen,

Ich habe noch immer Probleme mit dem Netzwerkzugriff vom Host zum Gast

Als Host habe ich Linux Suse 9.3 mit Kernel 2.6.12
Als Gast Win2K
VMPlayer 1.0.1 build-19317

Den VMPlayer habe in konfiguriert und alle Netzwerkarten (Bridged, NAT und Host-only) zugelassen.

Gastbetriebssystem startet einwandfrei und DSL funktioniert über Host einwandfrei und schnell.

Im Gast dauert es sehr lange, bis unter "Gesamtes Netzwerk" überhaupt der Server gb-linux angezeigt wird. Dort wird dann auch der Sambaserver 3.0.13-1.1-Suse angezeigt wird. Jeglicher Zugriff wird mit "Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden" abgelehnt. Ping funktioniert in beide Richtungen.

Die Firewall unter Linux habe ich für Testzwecke abgeschaltet.

Ob die Samba-Konfiguration richtig ist, weiss ich nicht genau. Ich kann unter yast die entsprechenden Einstellungen vornehmen. Der Zugriff über swat funktioniert nicht mit Fehlermeldung, obwohl swat in xinetd eingeschaltet ist.
Beim Laden von http://localhost:901/ ist folgender Fehler aufgetreten:
Keine Verbindung zu Rechner localhost (Port 901).

Als Anlage habe ich die smb.conf angefügt.
Ebenso das Ergebnis von ifconfig von Linux aus.

Auf einer anderen Partition habe ich Win2K installiert und auch von dort den VMPlayer mit demselben Gast gestartet. Mit laufender Firewall sind dieselben Symptome wie oben beschrieben. Nach Ausschalten der Firewall funktionieren Netzwerkzugriffe einwandfrei.

Woran kann es liegen, dass es unter Linux nicht läuft?
Wie kann ich den Fehler eingrenzen und schrittweise korrigieren?

Danke für die Hilfe schon mal:
Viele Grüße
Guido

smb.conf:
# smb.conf is the main Samba configuration file. You find a full commented
# version at /usr/share/doc/packages/samba/examples/smb.conf.SUSE if the
# samba-doc package is installed.
# Date: 2005-05-04
[global]
workgroup = gb-linux
printcap name = cups
printcap cache time = 750
cups options = raw
printer admin = @ntadmin, root, administrator
username map = /etc/samba/smbusers
map to guest = Bad User
include = /etc/samba/dhcp.conf
logon path = \\%L\profiles\.msprofile
logon home = \\%L\%U\.9xprofile
logon drive = P:
add machine script = /usr/sbin/useradd -c Machine -d /var/lib/nobody -s /bin/false %m$
domain logons = Yes
domain master = Yes
netbios name = Linux-Samba-Server
security = user
passdb backend = smbpasswd
local master = Yes
os level = 65
preferred master = Yes

[homes]
comment = Home Directories
valid users = %S
browseable = No
read only = No
inherit acls = Yes

[profiles]
comment = Network Profiles Service
path = /windows/F/Aufnahme/
create mask = 0600
directory mask = 0700
guest ok = yes
read only = no
case sensitive = no
msdfs proxy = no

[users]
comment = All users
path = /home
read only = No
inherit acls = Yes
veto files = /aquota.user/groups/shares/

[groups]
comment = All groups
path = /home/groups
read only = No
inherit acls = Yes

[printers]
comment = All Printers
path = /var/tmp
printable = Yes
create mask = 0600
browseable = No

[print$]
comment = Printer Drivers
path = /var/lib/samba/drivers
write list = @ntadmin root
force group = ntadmin
create mask = 0664
directory mask = 0775

[laufwerk_e]
path = /windows/E/
guest ok = yes
read only = no
case sensitive = no
msdfs proxy = no

[netlogon]
comment = Network Logon Service
path = /var/lib/samba/netlogon
write list = root


ifconfig
eth1 Link encap:Ethernet HWaddr 00:80:48:C9:A3:CF
inet addr:192.168.178.22 Bcast:192.168.178.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::280:48ff:fec9:a3cf/64 Scope:Link
UP BROADCAST NOTRAILERS RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:473 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:693 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:219164 (214.0 Kb) TX bytes:103807 (101.3 Kb)
Interrupt:10 Base address:0xd000

lo Link encap:Local Loopback
inet addr:127.0.0.1 Mask:255.0.0.0
inet6 addr: ::1/128 Scope:Host
UP LOOPBACK RUNNING MTU:16436 Metric:1
RX packets:100 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:100 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:0
RX bytes:6336 (6.1 Kb) TX bytes:6336 (6.1 Kb)

vmnet1 Link encap:Ethernet HWaddr 00:50:56:C0:00:01
inet addr:172.16.173.1 Bcast:172.16.173.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::250:56ff:fec0:1/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:66 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)

vmnet8 Link encap:Ethernet HWaddr 00:50:56:C0:00:08
inet addr:172.16.117.1 Bcast:172.16.117.255 Mask:255.255.255.0
inet6 addr: fe80::250:56ff:fec0:8/64 Scope:Link
UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1500 Metric:1
RX packets:0 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
TX packets:64 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
collisions:0 txqueuelen:1000
RX bytes:0 (0.0 b) TX bytes:0 (0.0 b)

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 992
Registriert: 07.08.2003, 09:32

Beitragvon looping » 17.07.2006, 09:17

tipper mal in einer linux-konsole als root

#testparm

ein. und? meckert samba? (testparm ist das interne samba-tool zur kontrolle der smb.conf)

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 33
Registriert: 13.07.2006, 15:46

Beitragvon Saber_Rider » 19.07.2006, 00:10

Zum SWAT-Fehler:
Läuft Swat bzw. der xinetd? Da kannst du Swat lange einschalten, wenn der xinetd nicht läuft. Ist mir auch mal passiert ;-)


Zurück zu „VMware Player“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste