Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

(Neu)Starten der kritischen VMs auf einem anderen HOST beim Ausfall sicherstellen

Virtualisierungsmanagement, Servermanagement.

Moderatoren: irix, stefan.becker, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 100
Registriert: 22.07.2010, 20:17
Wohnort: Bonn

(Neu)Starten der kritischen VMs auf einem anderen HOST beim Ausfall sicherstellen

Beitragvon blackwindow » 10.01.2018, 15:29

hallo Gemeinde,

wie mein Betreff schon sagt, ich suche die Möglichkeit, die 2-3 VMs, die bei einer Produktion laufen (müssen), bei einem Hausfall eines Clusternodes das Starten auf dem anderen übrig gebliebenen Host sicher gestellt wird.

Ich stehe vielleicht etwas auf dem Schlauch, macht man das mit Resourcepools oder vApps?

Der Cluster besteht aus zwei Nodes, á 2 Sockel je 14 Kerne und 256 GB RAM. Das Problem ist, dass die aktuelle RAM-Nutzung des Cluster 140% ist. Das heißt, sollte ein Host ausfallen, kann der übrig gebliebene Host vermutlich trotz swaping und balooning nicht alle VMs starten. Klar, das ist doof...Ich kann aber im Moment das nicht ändern.
Es muss aber eine Möglichkeit geben, dass ich die drei VMs, die für die Produktion sehr wichtig sind, auf jedem Fall gestartet werden.
Ich habe einen Resourcepool erstellt, die VMs derein geschoben und 32GB (je 16) RAM reserviert.

Hat jemand schon mit sowas zu tun gehabt? Könnt ihr das bestätigen oder bin ich da komplett falsch? :shock: :?: :shock:

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11078
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: (Neu)Starten der kritischen VMs auf einem anderen HOST beim Ausfall sicherstellen

Beitragvon irix » 10.01.2018, 17:22

Neustart bei Ausfall eines Hosts ist VMware HA. Wenn die Resourcen nicht reichen musst du in der HA Konfig sagen welche VMs nicht gestartet werden sollen. Evtl. solltet ihr ueber den 3. Host nachdenken.... es ist doch von einem vSphere Essentials Plus auszugehen oder? Da waren eh 3x2 CPU drin.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1262
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: (Neu)Starten der kritischen VMs auf einem anderen HOST beim Ausfall sicherstellen

Beitragvon Supi » 11.01.2018, 09:48

Mal als Seiten-Tipp: Wie viele VM's sind denn in dem Cluster? Und wieviel vcpu's und vram haben die jeweiligen VM's?
Häufig wird bei 2 so doch recht gut bestückten Hosts bei den VMs ein wenig übertrieben.
Ggf. kannst du die Speicherausstattung der VM's doch ein wenig reduzieren und damit dein Problem auf einfache Art lösen.
Wenn nur 2-3 VMs bei so viel Ram kritisch sind, können das doch gar nicht so viele sein. Und dann haben die bestimmt mehr Ram zugeteilt, als sie eigentlich nutzen.

Member
Beiträge: 100
Registriert: 22.07.2010, 20:17
Wohnort: Bonn

Re: (Neu)Starten der kritischen VMs auf einem anderen HOST beim Ausfall sicherstellen

Beitragvon blackwindow » 11.01.2018, 11:52

Hi, erstmal vielen Dank für die Tipps.

Es sind ca. 80 VMs. Ja, ich kann mir schon denken, dass es einige VMs geben wird, wo 4 oder 8GB Ram zugewiesen worden ist und sie nichts tun...
Ein dritter Host wurde bzw. wird bestellt. Aber der Kund ist ein Sparfuchs und sich was gaaaanz dolles ausgedacht: bestellt einen neue Server mit 3.0 Ghz CPU, 16 Kerne und 128GB RAM - explizit für die drei VMs. Somit wird zwar der Arbeitsspeicher des gesamten clusters erhöht, bringt mir aber nichts, wenn dieser dann eines Tages ausfällt. Dann switchen die 3 Kameraden wieder auf die anderen zwei. Soweit gut.

Meine Frage letztendlich ist, ob ich mit Resourcepools richtig liege oder nicht?


Zurück zu „vCenter / VMware VirtualCenter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast