Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

ESX(i)-taugliche Hardware, HCL .....

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 14
Registriert: 27.12.2016, 15:05

Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

Beitragvon webmagic » 11.01.2017, 11:15

Hallo,

wir haben da für das Backup zwei Angebote erhalten.

Wir sichern mit Veeam unsere Netapp-Cluster, jetzt wollen wir dies auf ein "Backup-Storage" zusätzlich sichern:

Folgende zwei Angebote haben wir erhalten:

1.) Angebot
NetApp
E-Series E2812A Dual Controller sowie ein 2U-DE212C Erweiterungsschelf

14x 10TB SATA Disken (ca. 100TB netto) 4x 10Gb GbE SFP+

36 Monate 4hr Parts Replace Service

2.) Angebot

HPE
SV3200 4x10GbE iSCSI LFF Storage - 1 Stück
HPE SV3000 8TB 12G SAS 7.2K LFF MDL HDD - 12 Stück
HP Factory Integrated - 12 Stück
HPE SV3000 10Gb 2-pack iSCSI SFP XCVR - 2 Stück
HP Factory Integrated - 2 Stück
HPE SV3000 LFF DRIVE ENCLOSURE - 1 Stück
HPE SV3000 8TB 12G SAS 7.2K LFF MDL HDD - 6 Stück
HP Factory Integrated - 6 Stück
HPE StoreVirtual 3200 Advanced Data Services Suite E-LTU - 1 Stück
HP 5Yr Foundation Care NBD Service - 1 Stück
HPE StoreVirtual 3000 Drive Enclsr Supp - 1 Stück
HPE StoreVirtual 3200 Storage Support - 1 Stück
HPE SV3200 Adv Data Services LTU Support - 1 Stück
HP Door/dock Medium Logistic SVC - 1 Stück
Bei dieser Lösung sind auch die Snapshots entsprechend supportet.
Ausstattung auch hier wieder redundant, ingesamt 18x 8TB Disken im Raid6 und 5Jahre HPE Foundation Care Support Next Business Day.
Es sind bereits die Lizenzen für Adaptive Optimization (Auto Tiering, wenn du mal einen SSD Pool dazunehmen möchtest) und Remote Copy (asynchrone Replikation)
inkludiert
-----

Welches der beiden Systeme könnt Ihr mir empfehlen, eventuell auch den Grund nennen, alternative bitte nicht angeben macht leider keinen Sinn...da man es auf diese 2 Angebote eingegrenzt hat.

Danke an Alle

Member
Beiträge: 240
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Re: Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

Beitragvon Gad » 12.01.2017, 08:48

Ich verstehe nicht so ganz was Ihr wohin sichert.

Ihr sichert die VMs die aktuell auf einer NetApp Liegen mit Veeam irgendwo anders hin?
Jetzt wollt Ihr noch einen zusätzlichen Backup-Speicher um die Sicherungen zusätzlich dahin zu schieben oder anstelle des bisherigen Backup-Storages?

Beide Systeme werden vermutlich nicht sonderlich performant sein wenn das Primärsystem ausfällt und alle VMs vom BackupSystem gestartet werden müssen.

Wenn Ihr fachliche Kompetenz für NetApp habt, weil der Cluster schon vorhanden ist, würde ich die NetApp nehmen und nicht einen weiteren Hersteller.

Member
Beiträge: 14
Registriert: 27.12.2016, 15:05

Re: Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

Beitragvon webmagic » 12.01.2017, 09:02

@Gad

das derzeitige "Backup Storage" ist fast voll, dies sollte ersetzt werden, natürlich haben wir auch eine Sicherung auf externe Medien.(LTO)

Das Primärsystem ist ein Metrocluster und baulich getrennt....gehen davon aus, dass es nicht ausfällt :lol:
(Bei Total Ausfall könnten wir es trotzdem nutzen)

Anforderung grosses "günstiges" Storage für die Sicherung des Metroclusters und zur "Datenablage nicht so wichtiger Daten"

ich tendiere auch zur NetApp, da wir da schon einwenig Wissen haben im verlgeich zur HP...

das was mich da etwas stört ist, dass bei der NetApp Sata-HDD eingebaut sind, und bei der HP SAS (ob dies nur der Anschluss oder wirklick voll SAS sind?)

wäre die HP da wirklich spürbar schneller?

Member
Beiträge: 240
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Re: Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

Beitragvon Gad » 12.01.2017, 09:39

HPE SV3000 8TB 12G SAS 7.2K LFF MDL HDD - 12 Stück


Bei 7200 Umin würde ich eigentlich sagen dass das SATA Platten sind, genauer NL-SAS. Schneller wäre die HPE nur weil Sie mehr Platten verwenden und dadurch mehr IOps haben, ob das aber deutlich ist, wage ich zu bezweifeln.

Ich weiß gar nicht ob es SAS Platten in er Größe gibt, irgendwie gibt es nur noch NLSAS und SSD, reine SAS Platten sind inzwischen irgendwie ne Zwischenlösung die niemand mehr verbaut.

Member
Beiträge: 14
Registriert: 27.12.2016, 15:05

Re: Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

Beitragvon webmagic » 12.01.2017, 09:56

@Gad

das mit SAS-Sata bei HP ist auch meine Vermutung, HP hat mehr HDD's drinnen

bei der NetApp sind es 14x 10TB SATA Disken
und bei der HP sind es 18 Stück ( 12+6) 8TB 12G SAS 7.2K LFF MDL HDD

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10781
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

Beitragvon irix » 12.01.2017, 14:26

Bei der Wahl zwischen Pest und Cholera wuerde ich mich fuer die Pest sprich Netapp entscheiden.

- Zuviel Intelligenz im Backup storage in Form von Snapshots/Thin/Tierung braucht der normale Admin eigentlich nicht und 100TB ist erstmal ja nicht die Welt bei der Verwendung von 8 oder 10TB Disk.

- Das ein oder andere HPE StoreOnce/Virtual oder dergleichen benoetigt eine Lizenz um zu laufen. Sprich laeuft die Lizenz mal aus dann stellt das Produkt seinen Betrieb ein. Ob das gewuenschte Produkt darunter faellt weis ich nicht.

Wenn ein Hersteller von 7.2k SAS spricht dann meint er NearLine SAS. Performance einen ticken besser aber preislich auch einen ticken hoeher als SATA. Das SAS Protokoll hat natuerlich den ein oder anderen Vorteil aber ob man das beim Backup braucht mal dahin gestellt. Fuer das ein oder andere Modell bieten aber die Hersteller nur noch (NL)SAS an weil sie dann Controllerseitig nur das unterstuetzen muessen und nicht auch noch SATA.

Ich kann mir aber gut vorstellen das es die E-Series auch mit NL Platten gibt. Die Anbieter welche das als OEM (Dell Powervault MD3) im Programm haben/hatten haben beide Arten (SATA,NL/SAS) angeboten .


Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 1
Registriert: 20.01.2017, 08:14

Re: Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

Beitragvon zauberstab » 23.01.2017, 13:36

webmagic hat geschrieben:@Gad

das derzeitige "Backup Storage" ist fast voll, dies sollte ersetzt werden, natürlich haben wir auch eine Sicherung auf externe Medien.(LTO)

Das Primärsystem ist ein Metrocluster und baulich getrennt....gehen davon aus, dass es nicht ausfällt :lol:
(Bei Total Ausfall könnten wir es trotzdem nutzen)

Anforderung grosses "günstiges" Storage für die Sicherung des Metroclusters und zur "Datenablage nicht so wichtiger Daten"

ich tendiere auch zur NetApp, da wir da schon einwenig Wissen haben im verlgeich zur HP...

das was mich da etwas stört ist, dass bei der NetApp Sata-HDD eingebaut sind, und bei der HP SAS (ob dies nur der Anschluss oder wirklick voll SAS sind?)

wäre die HP da wirklich spürbar schneller?


Ich bin auch der Meinung für Netapp. Netapp hat gute Software. Ich habe oft Serverausfälle und Stromausfälle erlebt. Daten sind sicher

Member
Beiträge: 14
Registriert: 27.12.2016, 15:05

Re: Für welches Backupstorage entscheiden?Netapp E2812A oder HPE Store Virtual SV3200

Beitragvon webmagic » 24.01.2017, 09:49

vielen dank für die vielen Antworten,

wir haben die netapp bestellt


Zurück zu „Hardware“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast