Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

HP Raid P410I überwachung auf Dl 180 G6 mit VMware 6.5

Alles zum Thema vSphere 6.5, ESXi 6.5 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2017, 10:35

HP Raid P410I überwachung auf Dl 180 G6 mit VMware 6.5

Beitragvon Dennis84 » 13.02.2017, 20:20

Hey Leute,

ich habe vor kurzem mein HP 6.0 VMWare Image auf 6.5 (ohne HP Treiber) upgegradet.
Ich weiß, dass die Version 6.5 offiziell nicht mehr unterstützt wird.

Trotzdem frage ich mich, ob es nicht möglich ist, die Festplatten des Raid Controllers auch über das Webinterface zu überwachen.

Immerhin wird soweit ich informiert bin der P410i nicht nur bei G6 Servern ausgeliefert.

Leider finde ich auf der Homepage von HP gerenell nicht wirklich Treiber für die ESXI 6.5 Version.

Habt ihr eine Idee oder ist der Fall aussichtslos und nur über ein Downgrade möglich?

Danke vorab!

Dennis

Experte
Beiträge: 1775
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: HP Raid P410I überwachung auf Dl 180 G6 mit VMware 6.5

Beitragvon ~thc » 13.02.2017, 20:58

1. Es ist fraglich, ob die aktuelle Version des vSphere-Client (ehemals Host Client) das überhaupt anbietet - ein Host-Client eines 5.5 jedenfalls nicht.
2. Unter VMWare ist dafür der SMI-(bzw. SMIS-)Provider zuständig, der sich meist nicht bei den Treibern, sondern den Management-Tools findet.

Profi
Beiträge: 982
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Re: HP Raid P410I überwachung auf Dl 180 G6 mit VMware 6.5

Beitragvon mbreidenbach » 13.02.2017, 22:08

Auch wenn das das Problem nicht wirklich löst:

Wenn HPE Addons installiert sind kann man den HPSA Status abfragen mit:

/opt/hp/hpssacli/bin/hpssacli ctrl all show config

bzw

/opt/hp/hpssacli/bin/hpssacli ctrl all show config detail

Member
Beiträge: 2
Registriert: 12.02.2017, 10:35

Re: HP Raid P410I überwachung auf Dl 180 G6 mit VMware 6.5

Beitragvon Dennis84 » 13.02.2017, 22:59

Hey Leute,

danke für eure Antworten!

Ich habe bereits versucht diverse Treiber zu installieren.
Leider sehe ich auf der HP-Seite nur Treiber für die Version 6.0 oder älter.

Bei diesen bekomme ich bei der Installation Dependency-Errors - was an sich auch logisch ist.

@mbreidenbach:

an sich wäre das eine alternative, ich hab dazu aber nichts gefunden im Netz.
Kannst du mir einen Tipp geben wie ich das finde oder hast du evtl. sogar einen Link?

@thc: bei der Version 6.0 habe ich den Status der Festplatten im VSphere Client gesehen.
Sowas wäre der Idealfall im Webinterface des 6.5 Servers.

Ich brauche keine Überwachung oder Email-Benachrichtigung oder ähnliches.

Mir wäre nur wichtig ab und an einen Status zu erkennen.

Profi
Beiträge: 982
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Re: HP Raid P410I überwachung auf Dl 180 G6 mit VMware 6.5

Beitragvon mbreidenbach » 14.02.2017, 06:42

Lesestoff auf:

vibsdepot.hpe.com

Da sollten befindet sich erstmal das Update Manager Repo für die HPE Addons. Desweiteren PDF welches beschreibt was HPE an ihrem ESXi Image geändert hat.

HPSSACLI Status:

Code: Alles auswählen

~ # /opt/hp/hpssacli/bin/hpssacli ctrl all show status

Smart Array P420 in Slot 4
   Controller Status: OK
   Cache Status: OK
   Battery/Capacitor Status: OK


HPSSACLI hat eine Hilfsfunktion:

Code: Alles auswählen

~ # /opt/hp/hpssacli/bin/hpssacli help

CLI Syntax
   A typical HPSSACLI command line consists of three parts: a target device,
   a command, and a parameter with values if necessary. Using angle brackets to
   denote a required variable and plain brackets to denote an optional
   variable, the structure of a typical HPSSACLI command line is as follows:

      <target> <command> [parameter=value]

   <target> is of format:
      [controller all|slot=#|wwn=#|chassisname="AAA"|
                  serialnumber=#|chassisserialnumber=#|ctrlpath=#:# ]
      [array all|<id>]
      [physicaldrive all|allunassigned|[#:]#:#|[#:]#:#-[#:]#:#]
      [ssdphysicaldrive all|allunassigned|[#:]#:#|[#:]#:#-[#:]#:#]
      [logicaldrive all|#]
      [enclosure all|#:#|serialnumber=#|chassisname=#]
      [licensekey all|<key>]
      [ssdinfo]
      Note 1: The #:#:# syntax is only needed for systems that
              specify port:box:bay. Other physical drive targeting
              schemes are box:bay and port:id.
      Note 2: The chassisserialnumber is known in HPSSA as the
              RAID Array Serial Number. The chassisname is known
              in HPSSA as the RAID Array ID.
      Note 3: ctrlpath=#:# maps to "smart enclosure hooked up to
              host bus adapter slot:host bus adapter port"

   Example targets:
      controller slot=5
      controller chassisname="Lab C"
      controller serialnumber=P21DA2322S
      controller chassisserialnumber=9J3CJN71XDCH
      controller wwn=500308B300701011
      controller slot=7 array A
      controller slot=5 logicaldrive 5
      controller slot=5 physicaldrive 1:5
      controller slot=5 physicaldrive 1E:2:3
      controller slot=5 ssdphysicaldrive all
      controller slot=5 enclosure 4E:1 show
      controller slot=5 licensekey XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX-XXXXX

For detailed command information type any of the following:
   help add
   help create
   help delete
   help diag
   help modify
   help remove
   help shorthand
   help show
   help target
   help rescan
   help version

Encryption related commands:
   help ctrlpasswdstate
   help clearencryptionconfig
   help encode
   help encrypt
   help enableencryption
   help encryption
   help eula
   help fwlock
   help import
   help instantsecureerase
   help localkeymanagermode
   help login
   help logout
   help recoverpassword
   help rekey
   help remotekey
   help removectrlpasswd
   help rescankeys
   help setmasterkeycache
   help setctrlpasswd
   help setpasswd
   help setrecoveryparams
   help unlockvolumes

Help also accepts commonly used CLI parameters and HPSSA keywords. Adding
additional keywords will further filter the help output. Examples:
   help ssp        (shows all ssp help including show and modify commands)
   help ssp modify (restricts ssp help to only modify commands)
   help migrate
   help expand
   help extend
   help <keyword> <keyword> ... <keyword>

~ #


Mit den genauen Abhängigkeiten habe ich mich nicht beschäftigt; ich habe mit der HPE ESXi ISO installiert.

Experte
Beiträge: 1775
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: HP Raid P410I überwachung auf Dl 180 G6 mit VMware 6.5

Beitragvon ~thc » 14.02.2017, 07:35

Dennis84 hat geschrieben:@thc: bei der Version 6.0 habe ich den Status der Festplatten im VSphere Client gesehen.
Sowas wäre der Idealfall im Webinterface des 6.5 Servers.

Ja - ich habe deine Frage auch schon beim ersten Mal verstanden. Und meine Antwort bleibt dieselbe wie oben.


Zurück zu „vSphere 6.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast