Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Alles zum Thema vSphere 6.5, ESXi 6.5 und vCenter Server.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 7
Registriert: 08.02.2017, 21:12

ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon MNTE » 08.02.2017, 21:40

Hallo,

ich habe einen neuen HP DL380 G9 mit 14x600GB 15k HDDs im RAID Verbund und 2x SSD 200GB als Smart Cache im Einsatz.
2 CPUs mit jeweils 16 Kerne und 96GB RAM.
Darauf habe ich vSphere 6.5 Standard installiert ( HPE Customized Image ESXi 6.5.0 version 650.9.6.0.28 released on November 2016 and based on ESXi 6.5.0 Vmkernel Release Build 4564106.)
Laut HP ist der Server für dieses Image freigegeben http://h17007.www1.hpe.com/us/en/enterp ... #footnotes

Nun habe ich dort 7 virtuelle Maschinen hinzugefügt 6xServer 2012R2, 1x Win 7Pro
Als ich dort dann Last raufgebracht habe mit Windows Updates und Kopier Vorgänge auf alle Server ist der ESX auf einmal gecrasht (siehe Screenshot)
Nun befürchte ich das dies öfter passiert was wiederrum fatal wäre wenn der Server in der Produktiv Umgebung läuft.
Kennt jemand diesen Fehler zufällig?
Alle Treiber/Firmeware des Servers sind auf dem aktuellsten Stand.

Beste Grüße Marc
Dateianhänge
esxi6.5 error.jpg

Experte
Beiträge: 1240
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon Supi » 08.02.2017, 22:39

Hallo,

ist der Host auf dem letzten Bios Stand?
Vielleicht ja was in die Richtung:
https://kb.vmware.com/selfservice/micro ... Id=2146388

This is a known hardware issue affecting supported versions of ESXi host with Intel Xeon Processor E5 v4, E7 v4, and D-1500 families. This is a not a VMware issue.


Ich glaube in der letzten c't stand auch was bzgl. einem MicroCode Patch von Intel.

Edit: Geht in ähnliche Richtung:
https://tinkertry.com/vmware-psods-on-b ... -kb2146388

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon Dayworker » 08.02.2017, 22:44

Aufgrund des Eintrages zu "hpe-ilo" würde ich das Problem direkt an HPE eskalieren. So ganz rund scheint die HP-Version entweder noch nicht zu laufen oder dein genutztes ISO ist veraltet. Seit November 2016 sind einige Monate vergangen und VMware hat daher sicherlich schon das ein oder andere Update für 6.5 rausgebracht.

Experte
Beiträge: 1775
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon ~thc » 09.02.2017, 07:33

Es gibt genau einen Patch für 6.5.0 (ESXi650-201701001), der einen vMotion-Fehler von früheren ESXi-Hosts auf einen 6.5er behebt (GP Exception 13 in world XXXXXX:vmm3:XXXXXXXX @ 0xXXXXXXXXXXXX).

Es gibt aber für deinen Fehler einen eigenen KB-Eintrag - mit Lösung:
https://kb.vmware.com/selfservice/microsites/search.do?language=en_US&cmd=displayKC&externalId=2148123

Member
Beiträge: 7
Registriert: 08.02.2017, 21:12

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon MNTE » 09.02.2017, 11:30

Besten Dank für die schnelle Antworten!

BIOS und Firmware Versionen der Hardware Komponenten sind alle auf den neusten Stand.

der Hinweis mit dem iLO Treiber Update wird's hoffentlich gewesen sein.
Ich hab das HP Update erfolgreich installiert.
Ich werde mich nächste Woche dazu nochmal melden ob der Server nun stabil läuft.

@~thc kann ich den Patch (ESXi650-201701001) auf meinem HPE Image installieren? HP ist auch so ziemlich einer der letzten Hersteller, die ihr Custom Image noch nicht auf die aktuelle Version angepasst haben wenn ich in die Liste schaue. Daher habe ich dort ein wenig Bedenken.

Experte
Beiträge: 1775
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon ~thc » 09.02.2017, 12:45

Ich bin hier nicht wirklich der HPE- bzw. Custom-Image-Erfahrene, aber da der Patch drei Kernkomponenten von ESXi betrifft (esx-base, vsan, VMware_bootbank_esx-base), die HP wahrscheinlich auf den eigenen Images unangetastet gelassen hat, sollte es gehen.

Vielleicht kann hier ein Mensch mit HPE/Custom-ISOs-Erfahrung etwas genaueres zu sagen.

Experte
Beiträge: 1240
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon Supi » 09.02.2017, 14:03

Die Custom Images haben doch nur den Grund speziellere Treiber und Vib Pakete fürs Monitoring mitzubringen. Also für die Erstinstallation oder Major Release Upgrade, mal sehr allgemein formuliert.
Irix von Seiten Dell oder Blazilla von HP Seiten mögen das differenzierter sehen.
Ansonsten lassen diese Installationen sich genauso wie alle anderen auch per Update Manager oder direkt am Host aktualiesieren,

bei dem 6.5er z.B. so per SSH auf dem Host:

https://esxi-patches.v-front.de/ESXi-6.5.0.html

esxcli network firewall ruleset set -e true -r httpClient
esxcli software profile update -p ESXi-6.5.0-20170104001-standard \
-d https://hostupdate.vmware.com/software/ ... -index.xml
esxcli network firewall ruleset set -e false -r httpClient

Member
Beiträge: 7
Registriert: 08.02.2017, 21:12

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon MNTE » 09.02.2017, 15:31

In Ordnung, das ist mir dann doch ein wenig zu schwammig mit dem Update. Wenn ich mal Zeit habe, werde ich mich diesbezüglich beim HP Support darüber informieren.
Ich denke zwar auch das der eigentliche VMWare Kernel von HPE nicht angefasst wird aber ich warte dann doch lieber auf das Custom Image Update von HPE.

Ich danke euch für die Hilfe und Infos!

Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon JustMe » 09.02.2017, 16:45

Das mit dem Kontakt zu HPE ist sicher kein schlechter Ansatz.

Der KB-Artikel (der sicher auch von HPE selber getextet wurde) erwaehnt immerhin Treiber 650.10.0.2, waehrend der verlinkte HP-eigene Artikel ganz verschwommen die Version 10.x.x.x als Loesung anbietet. Hm, aber 10.0.1 ist doch drauf, und verursacht das Problem...
Und bei den vier Dateien im dort verlinkten Download spricht kein name irgendwie direkt was mit "ilo"...
:roll:

Der grundlegende Vorteil bei der Verwendung von Custom Images ist sicherlich, dass der HW-Hersteller fuer die Funktion des Gesamtpakets geradestehen kann, weil er/sie (egal ob HP, Dell, Cisco, Fujitsu, whoever) das Gesamtpaket durch seine/ihre eigene QA gejagt hat (bzw. haben sollte).
Grundsaetzlich sollten die hinzugefuegten Komponenten auch mit aktualisierten VMware-Komponenten funktionieren (dafuer gibt's ja die Label "VMware verified" usw.), aber dass das nicht immer stimmt, kann sicher niemand abstreiten.
Man muss halt beim Installieren der Patches von VMware auf Custom Installations peinlich genau drauf achten, was alles entfernt/hinzugefuegt/geaendert wird.

Insofern kann der HP-Support auch gleich bestaetigen, dass die beschriebene Loesung mit dem aktuellen und/oder einem aktuell gepatchten System funktionieren wird.

Experte
Beiträge: 1240
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon Supi » 09.02.2017, 17:35

MNTE hat geschrieben:In Ordnung, das ist mir dann doch ein wenig zu schwammig mit dem Update. Wenn ich mal Zeit habe, werde ich mich diesbezüglich beim HP Support darüber informieren.
Ich denke zwar auch das der eigentliche VMWare Kernel von HPE nicht angefasst wird aber ich warte dann doch lieber auf das Custom Image Update von HPE.
Ich danke euch für die Hilfe und Infos!

Der Hinweis von JustMe ist da sicher richtig. Nur ein Custom Image gibt's ja meist nur bei einem Version Update, also z.B. 5.5 U1-U3. Der Rest ist da nach Goodwill des Herstellers.
Der hier genannte Link ist ja ein Patch, insbesondere wohl genau für dein Problem. Da jetzt auf ein Custom Image von HP zu warten wäre etwas sinnfrei. Da braucht es dann auch kein Vcenter mit Update Manager mehr.
Man sollte das ggf. wie mit SP bei MS sehen. Zwischendurch kommen ja auch Updates.

Das ein "freigegebenes" Vmware Image auch mal nicht hilft, sieht man hier schön:

http://tomaskalabis.com/wordpress/dell- ... nectivity/


- Server Dell PowerEdge R530
- Dell Customized ESXi 6.0.0.update02-3620759
- Storage Dell Compellent SCv2020 with 12G SAS Connectivity

Profi
Beiträge: 982
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Re: ESXi 6.5 Absturz - pink screen

Beitragvon mbreidenbach » 10.02.2017, 19:03

hpe-ilo_650.10.0.2-2.4240417.vib steckt in hpe-HPUtil-esxi6.5-bundle-2.6.2-1.zip drin.

HPE beschreibt den Inhalt der HPE ESXi ISOs hier:
http://vibsdepot.hpe.com/hpq/recipes/HP ... Recipe.pdf

Weiterer Lesestoff auf http://vibsdepot.hpe.com

Darauf basierend kann man sich natürlich sein eigenes Image bauen.

Ich finde es einfacher http://vibsdepot.hpe.com/index.xml als Repository im Updatemanager aufzunehmen. Dann noch eine Baseline für alles was von HP/HPE kommt definieren und anhängen.


Zurück zu „vSphere 6.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast