Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Von Datei.Restored.vmdk verursachter Fehler" kein kopie

Tips und Hinweise zur Datenrettung bei defekten VMs oder unlesbaren Datastores

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 1
Registriert: 25.09.2016, 12:41

Von Datei.Restored.vmdk verursachter Fehler" kein kopie

Beitragvon Tischler » 26.09.2016, 07:55

Fehlermeldung;
"Von Datei....-Restored.vmdk verursachter Fehler"

Kopieren mit Dateispeicherbrowser von Server ESX01 VMware 5.5.0,331820
Datei kann aufgrund Fehlermeldung nicht auf anderen ESX Sever kopiert werden
Größe der Datei 815 GB
Mehrfache Abstürze und Crashes machen die Datei wohl unkopierbar
Trotzdem läuft die vmdk auf altem Server einwandfrei

Gibt es ein Reparaturprogramm für eine defekte vmdk Datei damit die Kopie wieder läuft ?

Habe leider keine ähnliche Frage im Forum gefunden. Für Hinweise auf gleiche Fragen oder Lösungsvorschläge wäre ich dankbar.

Danke

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 26.09.2016, 09:35

Hallo,

Klappt den ein Backup der der VM?
Oder ein "VMWARE-Coverter" lauf? Ein kopieren per Datastorebrowser ist ja auch das "ungünstigste" was man da macht. Insbesondere bei einer VM in der Größe.

https://www.trilead.com/download/ läuft auch mit dem free ESXi.
Ebenso Veeam Free: https://www.veeam.com/de/virtual-machin ... -free.html

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 26.09.2016, 11:58

Du hast in meinen Augen 2 Möglichkeiten, dein Problem zu lösen. Entweder legst du ein Image innerhalb der VM an und restaurierst das Image in eine neue VM oder du probierst die unwillige vDISK lokal zu clonen per

Code: Alles auswählen

vmkfstools -i "/vmfs/volumes/Datastore/alt/alt.vmdk" "/vmfs/volumes/Datastore2/neu/neu.vmdk" -d thin/eagerzeroedthick/zeroedthick -a lsilogic/buslogic


Wenn die lokalen "vmkfstools" den Clone schon nicht hinbekommen, wirst du mit dem Converter noch weniger Erfolg haben. Dazu kommt, daß der Converter nicht besonders für seine Performance bekannt ist. Bei 815 GB wirst du wohl mit mehreren Tagen rechnen müssen, bevor der Converter fertig sein wird.


Für mich viel interessanter wäre es zu erfahren, weshalb mehrere Abstürze und Crashes passiert sind und dieses Problem zu beseitigen. Des weiteren wäre ein hier gepostetes Verzeichnislisting per "ls -ahsl" und eingebettet in Code-Tags, damit die Verzeichnisausgabe halbwegs lesbar formatiert ist, von Vorteil. Daran sehen wir dann auch gleich, ob die VM noch Snapshots mitschleppt.

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 26.09.2016, 15:00

@Daywalker: Die Ursache der Crashes sind sicherlich auch zu untersuchen.

So als Randnote: Am Freitag hat sich bei mir mein Lenovo PX6-300d "aufgehangen". War nicht mehr per IP erreichbar und im Vcenter waren die ISCSI und die NFS Lun offline.
Die eine Server 2012 VM die drauf lag, lief aber weiterhin.

NAS on/off und VM lief ebenso weiter ohne Probleme. Einzig das NAS hat nach dem Reboot einen Raid5 rebuild gestartet bzw. ein überprüfen.
Es lagen zwischen Vcenter Error Mail und neustart des NAS aber "nur" 20 Minuten.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 26.09.2016, 18:19

Kannst du mal versuchen ob der Befehl
vmkfstools -p 0 name-flat.vmdk > /tmp/map.txt
fuktioniert ?
Wenn ja - lad die Datei map.txt mal irgendwo hoch so dass ich sie mir ansehen kann.


Zurück zu „Datenrettung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast