Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Kann eine Virtuelle Maschine (Platte) nicht mehr kopieren

Tips und Hinweise zur Datenrettung bei defekten VMs oder unlesbaren Datastores

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 48
Registriert: 16.04.2010, 23:01

Kann eine Virtuelle Maschine (Platte) nicht mehr kopieren

Beitragvon GTRDRIVER » 28.01.2016, 22:00

Hallo zusammen

ich habe hier noch eine ESXI5 Maschine stehen.

Supermicro System mit Adaptec Raid und 3 Arrays (2x HDD 1xSSD).

DA ein Neuer Server schon hier steht wollte ich nun langsam umziehen und habe schon alle VM´s testweise auf die neue Hardware kopiert.

Bis auf eine - auf dem SSD Array liegt eine VM mit einer 256GB Festplatendatei" - die ich nicht mehr vom Datastore runter bringe.

Alle Versuche diese per Kommandozeil, per Datastore Browser oder SFTP von dem Datastore auf einen anderen Datastore - ein angeschlossenes USB Laufwerk oder ein gemountetes NFS Laufwerk zu ziehen brechen irgendwo zwischen 30 und 40%ab.

Das Verrückte: die vM läuft tadellos - auch das Dateisystem (NTFS) ist konsistent - ebenso das Raid Array.

Wsa tun ?

Hilfe ....

CU
GTR

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 28.01.2016, 22:30

Hi
dass die VM noch läuft finde ich auch merkwürdig !!!
Das Rauskopieren kann unter umständen recht schwierig werden - bzw langwierig.
Aber mittlerweile kriege ich es meistens hin - wenn du willst schau ich mir das mal an.

Member
Beiträge: 48
Registriert: 16.04.2010, 23:01

Beitragvon GTRDRIVER » 28.01.2016, 22:34

Hi

Die läuft einwandfrei - hatte neulich noch nen Snapshots konsolidiert - überhaupt kein problem ...

Ich mal mal die Maschine mittels Acronis gesichert - somit ist das jetzt nicht so ganz dramatisch - ich würde es nur gerne verstehen ...

CU
GTR

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 29.01.2016, 00:27

Verlinke doch bitte mal das aktuelle "vmware.log" auf einen Freehoster, vielleicht ergibt sich ja daraus schon die Ursache.
Welche Fehlermeldung bringt dir denn das für VMDK-Kopieraktionen auf der Kommandozeile zu nutzende "vmkfstools"?

Wurde der(die) Datastore(s) eigentlich unter ESXi5 neu erstellt oder nur von einem vorher installierten ESX(i)4 übernommen?

Guru
Beiträge: 2434
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Re: Kann eine Virtuelle Maschine (Platte) nicht mehr kopiere

Beitragvon rprengel » 29.01.2016, 08:07

GTRDRIVER hat geschrieben:H

Das Verrückte: die vM läuft tadellos - auch das Dateisystem (NTFS) ist konsistent - ebenso das Raid Array.

Wsa tun ?

Hilfe ....

CU
GTR


Hallo,

habe ich hier einer VM bei der eine Delta-Datei beschädigt ist auch wobei ich sie per scp noch komplett runter kopieren kann aber unter z.B. VM Workstazion nicht mehr startet.
Läuft top auf dem ESX und kann auch sauber neu getsartet werden aber Backups brechen ab.
Meine Lösung:
System fix neu aufgesetzt und letztet Datenbackup eingespielt.
Ich vermute bei mir die Ursache erher in der Hardware aber das ist schlecht einzugrenzen.

Gruss

Member
Beiträge: 48
Registriert: 16.04.2010, 23:01

Beitragvon GTRDRIVER » 30.01.2016, 23:25

Hallo zusammen

also - alle Versuche die Datei zu kopieren schlagen mit der gleichen vielsagenden Fehlermeldung zu buche "EA Fehler.

Ok - dachte ich - kein Problem auf dem noch darauf installierten 2003er läuft ACronis - Also sicherung mittels Acronis auf NAS.

neue Virt MAschine anlegen - Acronis bootable Media tool booten - zurücksichern - pustekuchen - nächste Meldung " Checksum error".

Ok - nächste Idee - neue virt Platte auf anderem Datastore erstellen - mit Acronis Platte auf diese neue virt Platte klonen - nächste Fehlermeldung - "Partition beshcädigt"

Ok - nochmals Checkdisk laufen lassen - neuer Versuch - Platte auf andere virt Platte (anderer datastore) und siehe da - Klon Vorgang läuft durch !


Auf neuem Host neue Virt. Maschine mit ähnlicher Config angelegt - geklonte virt Platte auf diesen Datastore kopiert - eingebunden - gestartet - und sie da - läuft !


Ich blick zwar schon gar nicht mehr durch vor lauter "virtl. Laufwerken" - aber ja - mit ein wenig Handarbeit geht das doch ...

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12026
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 01.02.2016, 03:00

Ein "Checksum error" in diesem Zusammenhang deutet auf einen CRC32-Fehler hin. Da man das VMFS eines ESXi zwar Testen aber nicht Reparieren kann, würde ich den betreffenden Datastore jetzt komplett leeren und nach dem löschen neu anlegen.

Member
Beiträge: 48
Registriert: 16.04.2010, 23:01

Beitragvon GTRDRIVER » 01.02.2016, 23:25

Hi

ja - man findet davon jede menge in den Acronis foren - Ist mir mit Acronis das 1. mal passiert dass ein validiertes Acronis Archiv als "defekt" herausgestellt hat.

Da verliert man irgendwie das Vertrauen vollends...

Ein Wunder dass das NTFS noch funktioniert hat...

Ich bin zwischenzeitlich auf Clonezilla umgestiegen (oder direkt per Live Linux und Handarbeit) - vor allem bei UEFI Systemen läuft das recht gut.


Zurück zu „Datenrettung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast