Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VMFS 5 Recovery CD

Tips und Hinweise zur Datenrettung bei defekten VMs oder unlesbaren Datastores

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

VMFS 5 Recovery CD

Beitragvon continuum » 04.06.2012, 20:32

Endlich auch fuer VMFS 5 ....

Bild
Wir haben heute eine LiveCD mit der 2.5 Version der vmfs-tools veroeffentlicht.

Endlich ist damit auch ein Auslesen von VMFS 5 Volumes moeglich.
Meine bisherigen Erfahrungen sind gut.

Die CD ist evtl die einzige Moeglichkeit vmdks von einem Datastore zu retten.
Ich setze sie dann ein, wenn normales kopieren/ auslesen /clonen per vmkfstools durch I/O errors unmoeglich ist.

Ausfuehrliche Anleitungen folgen - Support gibt es wie immer per Telefon oder Remotesession. Schickt mir einfach eine PM

http://blog.mightycare.de/?p=95

Member
Beiträge: 260
Registriert: 13.05.2009, 13:53
Wohnort: HH

Beitragvon Borg-HH » 05.06.2012, 08:49

Aber ein download ist so gut wie unmöglich. Mit dem IE passiert gar nichts und der Firefox holt mit 8 KB/s.

Experte
Beiträge: 1214
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 05.06.2012, 09:12

Tja, unser Recovery-Spezl ist halt gefragt... :D

Member
Beiträge: 359
Registriert: 28.11.2011, 09:46

Beitragvon weigeltchen » 05.06.2012, 11:10

Gestern abend flutschte das richtig mit dem download. Webmin habe ich nicht mehr benutzt, seit wir unseren Slackware-Mailserver vor Jahren verrentet haben. Wenn es paßt, werde ich mal testen.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 05.06.2012, 13:45

Borg-HH hat geschrieben:Aber ein download ist so gut wie unmöglich. Mit dem IE passiert gar nichts und der Firefox holt mit 8 KB/s.


Huch - ich habe mal noch einen Mirror gemacht - der sollte eigentlich keine Probleme bereiten

http://sanbarrow.com/mcs-esxi5-recovery-X-001.iso

Member
Beiträge: 490
Registriert: 26.05.2008, 15:52

Beitragvon deathrow » 05.06.2012, 13:48

Danke!

Member
Beiträge: 197
Registriert: 20.09.2009, 13:24

Beitragvon mschoen » 05.06.2012, 14:29

Borg-HH hat geschrieben:Aber ein download ist so gut wie unmöglich. Mit dem IE passiert gar nichts und der Firefox holt mit 8 KB/s.


Heute am Morgen konnte es aufgrund von Wartungsarbeiten an der Infrastraktur zur Geschwindigkeitsbeeinträchtigungen kommen. Seit heute Mittag sollte wieder die gesamte Bandbreite zur Verfügung stehen.

Bei Problemen an Ulli oder mich wenden.

Gruß
Marcus

Member
Beiträge: 8
Registriert: 21.06.2012, 11:43

Beitragvon blub646 » 25.06.2012, 19:23

Ehh was kann ich mit der Cd alles machen?! Sorry bin noch sehr neu im Vmware Sektor!

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10708
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 25.06.2012, 20:17

blub646 hat geschrieben:Ehh was kann ich mit der Cd alles machen?! Sorry bin noch sehr neu im Vmware Sektor!


Ich gehe mal davon aus das man mit der LiveCD booten kann und dann sein VMFS5 mounten kann in der Hoffnung Daten herunterzukopieren oder zuaendern. Falls einem der Host oder auch die Metadaten in dem Datastore einen Strich durch die Rechnung machen.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 25.06.2012, 20:21

Yap - so in etwa.
Ich nehme die dann wenn der VMware Support einem erzaehlt "restore your backups"

Mit der CD kann man datastores readonly mounten und vmdks die, sich sonst wegen I/O errors nicht mehr handhaben lassen, extrahieren.

Mit etwas Glueck und Vorausschau (niemals Datastores voll-laufen lassen) wirst du sie nie brauchen.

Wenn doch - helfe ich dir gerne

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 02.07.2012, 11:19

Leider hat die CD Probleme mit gewissen broadcom Netzwerkkarten - also nicht wundern.

Ich bastel schon an einem Fix

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 06.07.2012, 14:34

Die CD kann man auch verwenden um vmdks von iSCSI-SANs herunterzukopieren.
Gerade eben ausprobiert

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 27.07.2012, 11:26

Gute Neuigkeiten Bild

Es ist moeglich vmdks auch dann noch von einem VMFS-volume auszulesen wenn das VMFS weder mit ESXi noch mit den vmfs-tools erkannt wird.
Bis jetzt funktioniert das aber nur wenn die vmdk an einem Stueck unfragmentiert geschrieben wurde.

Experte
Beiträge: 1214
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 27.07.2012, 13:48

Klingt gut :)

Ist nun eigentlich das VMFS 5 von dir uneingeschränkt zu empfehlen? Sprich Du hast das gleichen Möglichkeiten wie bei 4?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 27.07.2012, 13:51

Ja - mittlerweile macht es bei der Recovery keinen Unterschied mehr ob ich es mit VMFS3 oder VMFS5 zu tuen habe.

Experte
Beiträge: 1214
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 27.07.2012, 14:38

Fein, schön zu hören. Dann kann man ja alles umstellen. Gibt mal nen nettes Weekend. View, ESXi, vCenter, Datastores.

Ahso, 3 meinte ich türlich :D

Member
Beiträge: 200
Registriert: 01.04.2009, 08:56

Ist die VMFS 5 Recovery CD auch ein Ersatz fuer die MOA(VMwa

Beitragvon hans123 » 09.10.2012, 18:31

Hallo

Ist die VMFS 5 Recovery CD auch ein Ersatz fuer die MOA (VMware-ColdClone) ?


Vielen Dank fuer jede Rueckmeldung!

Hans

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 09.10.2012, 20:43

Jein - wie mit jeder anderen Linux LiveCD kann man den Imaging-part gut damit erledigen.

Das Patchen kann man nachher mit Converter 5 aus machen.

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 10.09.2013, 08:22

continuum hat geschrieben:Jein - wie mit jeder anderen Linux LiveCD kann man den Imaging-part gut damit erledigen.

Das Patchen kann man nachher mit Converter 5 aus machen.


Hallo,

ich versuche die CD per PXE zu booten.
Leider klappt das nur "halb", was aber meinem fehlenden Wissen geschuldet sein dürfte.
Ich nutze den Windows-TFTP Server Serva der auch in einer der letzten Cts besprochen wurde.
Versuch 1 mit entpackten Iso bootet, findet dann aber die Dateien nicht weil ich nicht weiss wie ich die Datei squash.fs über das Netzwerk einbinden kann.
Versuch 2 mit memdisk das Iso direkt zu starten hängt bei loading boot sector.
Hat jemand ein Kochrezept da?

Gruss

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 12.09.2013, 13:32

rprengel hat geschrieben:
continuum hat geschrieben:Jein - wie mit jeder anderen Linux LiveCD kann man den Imaging-part gut damit erledigen.

Das Patchen kann man nachher mit Converter 5 aus machen.


Hallo,

ich versuche die CD per PXE zu booten.
Leider klappt das nur "halb", was aber meinem fehlenden Wissen geschuldet sein dürfte.
Ich nutze den Windows-TFTP Server Serva der auch in einer der letzten Cts besprochen wurde.
Versuch 1 mit entpackten Iso bootet, findet dann aber die Dateien nicht weil ich nicht weiss wie ich die Datei squash.fs über das Netzwerk einbinden kann.
Versuch 2 mit memdisk das Iso direkt zu starten hängt bei loading boot sector.
Hat jemand ein Kochrezept da?

Gruss

hallo,

ich beantworte die Frage mal selber:

LABEL NWA_PXE\vmware_rescue\
menu label ^ 12) test01, i386
kernel NWA_PXE/vmware_rescue/vmlinuz
append append initrd=NWA_PXE/vmware_rescue/initrd.img boot=live config noswap nolocales edd=on nomodeset ocs_live_run="ocs-live-general" ocs_live_extra_param="" keyboard-layouts="" ocs_live_batch="no" locales="" nosplash noprompt fetch=tftp://192.168.241.92/NWA_PXE/vmware_rescue/filesystem.squashfs

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11933
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 12.09.2013, 15:52

Muß das alles in einer Zeile stehen oder noch irgendwie formatiert werden?
Wenn du das ganze als Code verpacken würdest, würde das die Lesbarkeit enorm erhöhen. ;)

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 12.09.2013, 16:48

Dayworker hat geschrieben:Muß das alles in einer Zeile stehen oder noch irgendwie formatiert werden?
Wenn du das ganze als Code verpacken würdest, würde das die Lesbarkeit enorm erhöhen. ;)


Das sind genau die Zeilen 1 zu 1 aus meiner PXE Konfiguration. Keine Umbrüche etc.
Wie schon mal geschrieben nutze ich serva.
Dazu aktuell auf der Seite
http://www.vercot.com/~serva/references/references.html

Gruss

Member
Beiträge: 200
Registriert: 01.04.2009, 08:56

Re: VMFS 5 Recovery CD

Beitragvon hans123 » 14.12.2013, 09:38

continuum hat geschrieben:Endlich auch fuer VMFS 5 ....

Bild


Hallo,

Sorry meine dumme Frage: Ist ein dieser Webbrowser und Webmin schon Bestandteil dieser
VMFS 5 Recorvery CD (ich nehme an, die ESX-Maschine wurde mit dieser CD gebootet
und das Dateisystem sollte im Browser angeschaut werden koennen)?

Dank fuer jede Rueckmedlung!

Hans

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 14.12.2013, 17:43

Moin Hans
Du verwendest eine recht alte Version
Http://sanbarrow.com/iscsiworkshop/moa64dvd.iso
Ist die aktuellste.

Die funktionen vom screenshot habe ich evtl in der neuen gar nicht mehr eingebaut weil sie nicht noetig sind - wenn du das anders siehst - ruf doch mal an und erklaer Mir was du brauchst.

Member
Beiträge: 1
Registriert: 29.04.2014, 20:58

Beitragvon Christoph Rössel » 29.04.2014, 21:48

DVD hat mir den Arsch gerettet !


Vielen Dank
Christoph


Zurück zu „Datenrettung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast