Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Beschädigte vmdk reparieren.

Tips und Hinweise zur Datenrettung bei defekten VMs oder unlesbaren Datastores

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 22
Registriert: 28.09.2011, 11:14

Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon h.kurz » 18.03.2016, 00:06

Hi Leute!

Da ich bei einer Veeam-Sicherung fehler bekommen habe, habe ich festgestellt, dass eine vmdk-datei defekt ist.
Ich kann sie weder sichern noch kopieren.

dann habe ich hier mal nach tricks gesucht und folgendes probiert:

vmkfstools -i

das hat leider nach 10% auch einen Fehler gemeldet.

Zur Info: Die VM lässt sich momentan noch einschalten und läuft soweit.


Bevor ich es nun schlimmer mache, dachte ich - frage ich mal besser!

Vielen Dank im Voraus für eure Tipps.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 18.03.2016, 00:54

Hi
das Problem kenne ich - die Diagnose zur Auswahl der passenden Massnahmen ist über Posts viel zu komplex.
Deswegen schick mir ne PM mit deiner Telefonnummer - dann kann ich mich Freitag morgen bei dir melden und mal drauf schauen.
Die bisherigen Fälle mit den gleichen Symptomen liessen sich alle lösen ..

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 28.03.2016, 20:59

Nachtrag:
Die VMDKs liessen sich per ESXi wegen I/O-fehlern nicht kopieren, clonen ....
Ein Umkopieren nach Art des Hauses war jedoch möglich und eine fehlerfreie Kopie hat jetzt das unkopierbare Original ersetzt.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.03.2017, 12:54

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon Armin_M » 04.03.2017, 14:27

Könntest Du bitte das Kopieren nach "Art des Hauses" erklären?
Kann ich mir momentan leider nichts drunter vorstellen.
Gruß
Armin

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon continuum » 04.03.2017, 20:47

vmdks mit i/o Fehlern lassen sich in der Regel nicht kopieren wenn man eine Methode verwendet die read/write Zugriff verwendet.
Nach "Art des Hauses" heisst das ich Methoden verwende die readonly zugreifen - damit lassen sich I/O errors umgehen solange sie nicht hardware bedingt sind.
Wenn du genauer beschreinbst was bei dir los ist - kann ich gerne mehr ins Detail gehen.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.03.2017, 12:54

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon Armin_M » 05.03.2017, 00:03

Hallo continuum,

habe Probleme bei der Sicherung eines SBS2011 mit Veeam. Folgende Fehlermeldung wird ausgegeben:

04.03.2017 09:00:39 :: Processing vm-sbs2011 Error: VDDK error: 13 (You do not have access rights to this file). Value: 0x000000000000000d
Failed to read from a virtual disk
Failed to upload disk.
Agent failed to process method {DataTransfer.SyncDisk}.
Exception from server: VDDK error: 13 (You do not have access rights to this file). Value: 0x000000000000000d
Failed to read from a virtual disk
Unable to retrieve next block transmission command. Number of already processed blocks: [16634].
Failed to download disk.

Habe jetzt nach den Anweisungen in der Vmware-KB das descriptor-file eneuert und die Datensicherung erneut gestartet, in ein paar Stunden werde ich sehen, ob das was gebracht hat.

Host ist ein ESXi 5.1 Veeam B&R 9.0

Gruß
Armin

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.03.2017, 12:54

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon Armin_M » 05.03.2017, 02:33

Der Fehler tritt immer noch auf, anscheinend liegt das Problem im *flat.vmdk

Nachtrag: Versuch auf einen andern Host zu migrieren endet mit Fehlermeldung:

> Verlagern von virtuellen Maschinen vm-sbs2011
> Von Datei
> /vmfs/volumes/52c1-a5e3-a1ab9c64-df0e-00259087b554/vm-sbs2011/vm-sbs2011.vmdk verursachter Fehler.

wie kann man diesen Fehler analysieren? Wieso jetzt das descriptor-file? Vorher scheiterte das Kopieren an der vm-sbs2011-flat.vmdk bei etwa der Hälfte des Kopiervorgangs.

Die virtuelle Masschine lässt sich nach wie vor starten. Bei der Überprüfung des Hosts habe ich festgestellt, dass die Uhrzeit um eine halbe Stunde differiert und habe das korrigiert. Warum der NTP-Client ausgestiegen ist, kann ich nicht sagen, lief seit mittlerweile 4 Jahren problemlos.

Neuer Versuch ein Backup zu erstellen.

Gruß
Armin

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11938
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon Dayworker » 05.03.2017, 14:03

Hör bitte auf, irgendwelchen Murks zu machen, falls dir "continuum" wirklich noch helfen können soll. Wenn der Datenträger mit dem Datastore eh schon Probleme hat, würde ich jeden weiteren Schreib-IO verhindern. Melde dich einfach bei ihm am einfachsten per Skype oder Mobile und macht das zusammen. Wenn du Pech hast, sind deine Chancen durch ungeschickte Reparaturversuche bereits extrem gesunken. Ich kann dir aber jetzt schon sagen, daß wenn "continuum" deine Daten nicht gerettet bekommt, VMware dir nur insofern helfen würde, damit sie einen Fehler auf ihrer Seite ausschliessen oder einen Patch für den ESXi integrieren können, der ggf einen Wiederholungsfehler verhindert. Das hilft dir aber kein bisken weiter, bezahlen mußt du dafür trotzdem und VMware verweißt in aller Regel direkt auf das Backup.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 04.03.2017, 12:54

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon Armin_M » 05.03.2017, 17:13

Backup brach wieder mit der gleichen Fehlermeldung ab.
Ich würde continuum gerne bitten mir zu helfen, aber heute ist Sonntag und nicht jeder sitzt das ganze WE vor dem Rechner.
Allerdings habe ich das Problem, dass morgen früh wieder 25 User mit dem SBS arbeiten und ich den dann nicht einfach so außer Betrieb nehmen kann.
Leider hat die E-Mail Benachrichtigung von Veeam nicht funktioniert, so dass das letzte Backup bereits 4 Wochen alt ist.
Deshalb bin ich da etwas nervös.

Gruß
Armin

Experte
Beiträge: 1142
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon JustMe » 05.03.2017, 17:24

Hast Du mal versucht, statt der Storage-Migration eine gleiche vmdk auf dem Ziel-Datastore anzulegen, diese zusaetzlich an die sbs-2011-VM zu haengen, und diese dann mit gebootetem Linux (z.B. SystemRescueCD) und ddrescue zu einer Kopie alt->neu zu ueberreden?

Als Ergebnis erhaelt man neben den Fehlerstellen auch eine Ziel-Datei, mit der die VM (sobald die "alte" ausgehaengt ist) wieder gesichert werden kann.

Achtung jedoch bei "sterbenden" Datentraegern, die mit jedem Zugriff immer kaputter werden. Aber da hilft i.A. eh' oftmals nur noch das Backup...

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11938
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon Dayworker » 05.03.2017, 19:21

Was ist dir lieber?
  • Heute das Problem in 2, 3 Stunden lösen und ein funktionierendes System haben
  • Morgen vor einem Komplettausfall stehen und sich vor dem GF erklären müssen

Ich würde Möglichkeit 1 wählen und zumindest Ulli kontakten.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon continuum » 05.03.2017, 22:15

Wenn die VM sich noch starten lässt würde ich etwa so vorgehen:
vmkfstools -p 0 defekte-vmdk-flat.vmdk > mapping.txt
Aus mapping txt erstelle ich dann ein shell-script mit dd-Befehlen.
Dann wird eine Hilfs-VM erstellt die per ssh das ESXi-dateisystem READONLY mountet.
Ein weiteres VMFS-datastore wird READ/WRITE gemountet.
Dann wird aus der Hilfs-VM heraus das vorher erstellte shell-script abgearbeitet.

Die Erfolgsprognose ist hier deutlich besser als beu allen Verfahren die man in der VMware oder VEEAM Knowledgebase findet.

Ich bin noch ein paar Stunden per skype erreichbar ...

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14637
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Re: Beschädigte vmdk reparieren.

Beitragvon continuum » 06.03.2017, 23:48

Das Problem ist in Arbeit ...
Die Erfolgsaussichten sind gut - morgen abend wissen wir mehr.


Zurück zu „Datenrettung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast