Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VMWare Backupscript mit VBScript

Hilfe bei Problemen mit der Installation oder Benutzung des VMware GSX Server und VMware Server 1.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 2
Registriert: 08.03.2006, 12:34

Beitragvon hdderror » 12.01.2007, 19:25

Hallo Leutz...

Erstmal dickes Danke an unsere fleissigen Scripter!
Das Script läuft auch manuell bei mir Klasse.
Nur der Aufruf als "Geplanter Task" will nicht so klappen.
Ich habe eine .CMD Datei erstellt in der ich das VBScript aufrufe:
C:\Util\VMBackup.vbs "F:\VM\\Windows Server 2003 Standard Edition.vmx" "E:\VM\VMTest".
C:, E: und F: sind lokale Laufwerke (mit Remote Sicherungen schlag ich mich später rum.. :-)
Im Ergebniss wird die VM als File gesichert im Ordner VMTest (ohne Datum im Namen) und gezippt.
Nachdem er mit Zippen fertig ist kommt die Fehlermeldung:
Zeile: 921
Zeichen: 1
Fehler: Die Datei wurde nicht gefunden
Code: 800A0035
Quelle: Laufzeitfehler im Microsoft VBScript

Jemand eine Idee was ich falsch mache?

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 1598
Registriert: 16.10.2002, 20:13
Wohnort: Köln

Beitragvon minimike » 12.01.2007, 19:29

Für den Fall das es mehrere Interessiert habe ich es einmal für eine Weile angepinnt :)

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 49
Registriert: 26.07.2004, 09:18
Wohnort: Potsdam

Beitragvon potsdam » 15.01.2007, 08:54

hdderror hat geschrieben:Hallo Leutz...

Im Ergebniss wird die VM als File gesichert im Ordner VMTest (ohne Datum im Namen) und gezippt.
Nachdem er mit Zippen fertig ist kommt die Fehlermeldung:
Zeile: 921
Zeichen: 1
Fehler: Die Datei wurde nicht gefunden
Code: 800A0035
Quelle: Laufzeitfehler im Microsoft VBScript

Jemand eine Idee was ich falsch mache?

An der Stelle wird mit

Code: Alles auswählen

Set zf = fso.getfile(zipfile)
ZipFileSize = Round(zf.size / OneGB, 2)


die Größe des Zipfiles ermittelt. Offensichtlich kann das Script das File nicht finden.
Existiert das Zipfile?
Dieser Fehler tritt nur bei Aufruf über Taskplaner auf??

Füge vor diesen Zeilen mal ein

Code: Alles auswählen

wscript.echo "Das Zipfile" & zipfile

ein und starte dein Batch in einer CMD. Dann prüfe ob das Zipfile an der ausgegebenen Stelle existiert.
Ist dort genügend Plattenplatz vorhanden?

Member
Beiträge: 2
Registriert: 21.01.2007, 00:56

Beitragvon Tarsinion » 21.01.2007, 01:01

Hi,

@postdam

Erstmal vielen Dank und großes Lob für das Bereitstellen des Scriptes und deiner Hilfe hier :-). Ich habe auch des Script von Saxa getestet, deins gefällt mir aber besser ;). Ein kleines Problem bleibt. Meine Debian VMS fahren nicht richtig herrunter, dh. sie schalten sich nicht aus. Die letzte Meldung ist "powerd down" ... Jetzt könnte ich versuchen ein Hack zu finden der das Debian Problem ansich behebt, lieber wäre es mir jedoch wenn nach 2 Minuten die VM einfach durch das Script beendet wird.

Es gab im offiziellen VM Ware Forum Ansätze dazu, jedoch gefällt mir dein Script gut ;).

Kannst du dein Script um ein "Hard Shutdown after 2 Minutes" erweitern ?

Vielen Dank

Tarsinion

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 49
Registriert: 26.07.2004, 09:18
Wohnort: Potsdam

Beitragvon potsdam » 22.01.2007, 12:09

@Tarsinion

das sollte Möglich sein - nur kann ich das hier nicht Testen. Ein Debian will ich nicht extra installieren ...

könnte mir das in 2 Varianten vorstellen:
- forceshutdown als Parameter
- Check ob BS der VM als "Other" in Settings definiert ist, dann automatisch Force

Werde mir mal die Variante von Saxa & Co ansehen ...

Klappt das Backup von Debian eigentlich mit "use_suspend = True" und "use_hart_suspend_if_no_VMTools = true" ??

PS: Lies mal was hier drunter steht 8)

Member
Beiträge: 2
Registriert: 21.01.2007, 00:56

Beitragvon Tarsinion » 23.01.2007, 16:09

alles klar ich wechsel Forum ^^ danke, ich probier script mal durch.
Das Debian brauchst du natürlihc nicht extra aufsetzen, ich übernehme hier das testen :P

Member
Beiträge: 31
Registriert: 05.12.2006, 15:06

Beitragvon orga|kp » 29.01.2007, 09:30

So ab nächster woche werde ich das Ding mal Produktiv schießen.

Member
Beiträge: 31
Registriert: 05.12.2006, 15:06

Beitragvon orga|kp » 27.02.2007, 10:59

da dieses Script nciht weiterentwickelt wird, oder der Poster im offoziellen Forum derselbe ist wie hier:

http://www.vmware.com/community/thread. ... &start=210

Dort wird die Entwicklung weitergeführt:

Code: Alles auswählen

2/25/07 - V3.5

* All the messages have now been moved to their own INI file. This is a completely
separate INI file than the variables use. Unlike the variables, messages MUST be
defined in the INI file as there are no defaults in the script itself. A default
messages INI file has been provided. Please feel free to change or translate it.
* Renamed variable: INIFilename to VariablesINIFileName
* Added new variable
* MessageINIFilename - This is the name of the file containing the messages. It
must be defined in the script itself.

* A running log file is now created while the script runs. The log file notes all
the steps as they occur. The text of the log messages are also defined in the
messages INI file so you can easilly change or translate it. Note: I really wish
I had done this sooner becasue the data generated by the log is extremely helpful
in troubleshooting.
* Added new variables
* CreateLogfile - Default is true. Should a log file be created.
* MaskPassInLogs - Default is true. Should passwords be shown in the log files
* AttachLogFile - Default is true. Attach logs to email messages
* CleanUpLogFiles - Default is false. Clean up old log files
* NumberLogsToKeep - default is 30. How many old log files to keep, per VM
* Unlike other messages Log messages can only be one line long but they can still
Use variable names.
* The log file is created in a logs subfolder. If you are zipping then the log will
have the same name as the zip file with a .log extension. If you are not zipping
then it will have a name like vmidentifier-date/time.log

* Added everything contributed by PCost_CL in their posting. In some cases I
expanded on it and/or made some adjustments, but all the basics are there.
* Added Cint casting to all imported INI integer variables. (this should fix some
(problems with comparison operations not working correctly)
* Modified code to allow simple copying of files and not require them to be zipped
as well.
* Added variables
* DefaultCopyPath - Default is D:\backups\, Location where files will be copied to
* MakeZippedFile - Default is true. Should the copied files be zipped
* KeepCopyFiles - Default is false. Don't delete copied files (after being zipped)
* Bypass all zip code if MakeZippedFile is false
* Made the copy and zip operations/variables more distinct and separate.
* Added new error message
* CopyPathNotFoundErrorMessage
* Changed drive space check to check that space exists for the copyfile location
not the backupfile location.

* There were numerous internal changes involving the order of operations, timing,
syntax, and changes to subroutines to accomidate the new features described above.
If you have never tried modifying the code this won't matter one bit to you.

* Added a drive space check for the backupfile location. However this is something that
is only logged since we dont know the space needed for the zip file.

* Added code to detect and terminate an endless loop caused by improperly formatted
variables in message lines.

* Added new variables
* RestartVMEvenIfOff - Default is false. Start VM even if it was originally off
* SuppressCopy - Default is false. setting it to true will prevent the script from
copying files. It's for testing purposes (speed things up) but I'm leaving it in.
* SkipRestartVM - Default is false. Setting it to true will prevent the script from
starting the VM. It's for testing purposes (speed things up) but I'm leaving it in.

* Changed default PauseBeforeCompress value from 1 to 0

* Changed the text of VariablesErrorMessage

* Renamed message CriticalVMShutdownErrorMessage to VMShutdownCriticalErrorMessage due
to a name conflict with another message.

NOTE: If upgrading, DefaultCopyPath will need to be set in ini file (probably to match
DefaultBackupPath).

http://www.fileden.com/files/2007/1/16/650957/VMBackup.zip

Member
Beiträge: 1
Registriert: 02.03.2007, 11:09

Fehler in Zeile 801 bei laufender VM

Beitragvon GPac » 02.03.2007, 15:46

Hi Leute,

ich hoffe dieses Thread ist noch nicht gestorben, und mir kann jemand weiterhelfen.

Führe ich das Skript bei ausgeschalteter VM aus, funktioniert alles soweit gut.
Starte ich das Skript wenn die VM läuft, wird sie heruntergefahren und dann bekomme ich den Fehler in Zeile 801. (siehe Attachment)

Weiß jemand woran das liegen könnte?!
Unser Skriptaufruf sieht so aus:
C:\TEST\BackupscriptfuerVMWare\bearbeitung.vbs "C:\Test\Windows 2000 Professional.vmx" "C:\TEST\Backups\Windows 2000 Professional\Backup"

Vielen Dank im Vorraus!!!!

Grüße,
GPac
Dateianhänge
ClipBoard-2.jpg
ClipBoard-2.jpg (13.92 KiB) 2273 mal betrachtet

Member
Beiträge: 3
Registriert: 22.03.2007, 11:50

Beitragvon schand » 22.03.2007, 12:24

Hallo zuerst mal grosses Lob dem fleisigen Scriptersteller funzt eigentlich alles supper habe nur das Problem das wenn ich es im interaktiven Modus laufen lasse dann erstellt er mir nur einen .zip File ohne Namen, Datum . Das soweit etwas blöd da ich es in einem cmd wo ich 6 Server nacheinander in einen Ordner sichere und sie sich dann in dieser Reihenfolge überschreiben.
Rufe es mit folgendem cmd auf einer Win2003 x64 Server auf:
%windir%\SysWOW64\cscript Backup_VM.vbs "D:\Vmwaremachines\Server1\Windows Server 2003 Standard Edition.vmx" \\Backupserver\Systembackups\virtualserver\Server1\
%windir%\SysWOW64\cscript Backup_VM.vbs "D:\Vmwaremachines\Server2\Windows Server 2003 Standard Edition.vmx" \\Backupserver\Systembackups\virtualserver\Server2\
Wie kann ich das Script dazu übereden das es mir einen Filenamen zum .Zip hinzüfugt?
Danke Schand

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 49
Registriert: 26.07.2004, 09:18
Wohnort: Potsdam

V 0.9.4 BETA - BAckup aller VMs

Beitragvon potsdam » 08.06.2007, 10:11

Wer hat Lust zum Testen und Nörgeln??

Version 0.9.5 im 1. Beitrag veröffentlicht.
Dateianhänge
Backup_VM_0.9.4B2.zip
(13.25 KiB) 62-mal heruntergeladen

Member
Beiträge: 2
Registriert: 29.06.2007, 08:27

Pfad für Zip-File

Beitragvon SirMaik » 29.06.2007, 11:42

Hallo, ich habe gerade die 0.9.5 heruntergeladen und bin begeistert.
Folgendes habe ich in dem Script fest hinterlegt und funktioniert irgendwie nicht:
bkpath = "c:\VMWareBackup\"
LogPath = "c:\VMWareBackup\"

Stoße ich das Script nun an (doppelklick), dann erscheint trotzdem die
Frage: "Jetzt geben Sie bitte den vollen Pfad zum zu erzeugenden ZIP-File an:".

Was mache ich verkehrt?! Ich möchte den Zip-Ort fest vorgeben und nicht
danach gefragt werden... LG SirMaik

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 49
Registriert: 26.07.2004, 09:18
Wohnort: Potsdam

Beitragvon potsdam » 29.06.2007, 13:06

wenn du keine Parameter übergibst wechselt das Script automatisch in den interaktiven Modus und stellt diese komischen Fragen. Damit dies nicht geschieht muss das Script mit Parametern gestartet werden:

backup_vm.vbs -all -dst:<Ziel> 'sichert alle VMs des konfigurierten Servers zum <Ziel>

Parameter die nicht übergeben werden, werden der Konfig im Script entnommen - ein backup_vm.vbs -all sollte also auch reichen.

Wird kein Logpfad angegeben schreibt das Script die Logs automatisch in den Backuppfad.

in der nächsten Version werde ich den "interaktiven Modus" wahrscheinlich rausnehmen und nur noch Parameter nutzen.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 29.06.2007, 08:27

*.lzo + Total Commander

Beitragvon SirMaik » 10.07.2007, 12:06

@potsdam

-Danke, jetzt haut es hin...

Mal eine andere Frage: ich bin Total Commander-Fan und entpacke auch gerne komprimierte Files mit diesem Programm. Nun kannte ich vorher noch gar nicht das *.lzo-Format und möchte auch dieses gerne mit dem Total Commander entpacken. Dafür habe ich das lzop-Plugin von der Total Commander-Homepage heruntergeladen und installiert.
Aber das entpacken haut trotzdem nicht hin?! - hat diesbezüglich schon jemand Erfahrung damit gesammelt?!

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 49
Registriert: 26.07.2004, 09:18
Wohnort: Potsdam

Beitragvon potsdam » 10.07.2007, 13:42

mmmh - habs LZOP-Plugin auch grade getestet - bei mir funktionierts auch nicht. Bleibts halt bei der CMD-Version

Member
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2007, 13:14

Beitragvon olim77 » 03.08.2007, 16:26

noch eine kurze verständnisfrage.

die option CleanUpBackupFiles = True in Verbindung mit NumberBackupsToKeep = 2 sollte doch dafür besorgt sein, dass ich nur 2 sicherungen auf der platte habe. (also nach der dritten sicherung die älteste löschen)

funktioniert das auch in verbindung mit komprimierten (7Zip) backups?
irgendwie haut das bei mir nicht hin.

danke für die hilfe!

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 49
Registriert: 26.07.2004, 09:18
Wohnort: Potsdam

Beitragvon potsdam » 07.08.2007, 21:45

Ja ,sollte eigentlich gehen. da ich momentan Urlaub habe, kann ich das Problem leider nicht nachstellen. Bin erst im September wieder im Amte ...

Member
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2007, 13:14

Beitragvon olim77 » 09.08.2007, 12:03

ich versuche es weiter. irgendwo mache ich sicher einen fehler...

Member
Beiträge: 407
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Beitragvon saxa » 14.11.2007, 18:27

Wenn sich jemand für die Portierung meines (ursprünglichen) Scripts auf Microsoft Virtual Server interessiert, wird hier fündig: http://pastebin.com/f67068210


Zurück zu „VMserver 1 und GSX“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste