Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Probleme mit Intel Netzwerkkarten im Bridge-Modus gelöst

Hilfe bei Problemen mit der Installation oder Benutzung des VMware GSX Server und VMware Server 1.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 1
Registriert: 05.06.2008, 19:32

Probleme mit Intel Netzwerkkarten im Bridge-Modus gelöst

Beitragvon Bodo Olschewski » 05.06.2008, 19:48

Ein freundliches hallo,
denn vermutlich seit Ihr über die ständigen Netzwerkprobleme mit Intel Netzwerkkarten unter VMware (unter Windows als Gast-System) genauso verärgert, wie ich es lange war.
Das Fehlverhalten stellte sich so dar, dass die VMware-Machines entweder bereits nach dem Starten oder aber auch nach kleinen Events wie z.B. einem Neustart einer einzelnen virtuellen Maschine nicht mehr über das Netzwerk erreichbar waren, wenn sie im Bridge-Modus angebunden waren.
Ich persönlich habe dieses Problem eigentlich auf allen Installationen unter Windows 2003 Server mit 32 aber auch 64 Bit gehabt, sobald ich Intel Lan Karten im System hatte.
Der Bridge-Modus schaltet die Netzwerkkarten in eine bestimmte Betriebsart, den „promiscuous mode“.
Aber genau bei diesem Modus gibt es bei Intel Einschränkungen.
(Link: http://www.intel.com/support/de/network ... 005897.htm )
Folgt man den Hinweisen im Link und erstellt in der Registry unter allen Einträgen im Bereich
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Class\{4D36E972-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}\00xx
für alle eingetragenen Intel-Netzwerkkarten einen DWort-Wert mit Name „MonitorModeEnabled“ und setzt diesen auf den Wert „1“ und startet anschließend das System neu, so gehören (zumindest bei allen von mir in den letzten Tagen modifizierten Systemen) die lästigen Probleme endlich der Vergangenheit an.
Ich hoffe, dieser Hinweis hilft Euch genauso wie er mir geholfen hat.
Grüße aus der Hansestadt Lübeck

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14645
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 05.06.2008, 19:58

Hi Bodo

vielen Dank fuer den Tip - ich habe den post mal auf sticky gesetzt damit es sich auch wirklich rumspricht

Ulli

Member
Beiträge: 26
Registriert: 27.06.2007, 11:44

Beitragvon MasterTH » 12.06.2008, 07:50

ist das problem auch unter linux??

Weil ich hab das Problem bei unseren Intel-Karten das die Netzwerklast immer nur kurzzeitig da ist.

Z.B. wenn ich ne 700MB Datei von dem Server (der eine VM ist) ziehe, dann sehe ich in der Netzwerkauslastungsgrafik mal nen Peak dann wieder 0 und wieder Peak usw....

Die beiden Karten sind Zusatzkarten (PCIexpress x4 mit 2 Gbit Anschlüssen)
Die interne Broadcom-Anschlüsse funktionieren ohne diese Peaks

Edit:
Achja, das BS = OpenSuse 10.3, die Netzwerkkarten um die es geht: Intel Pro/1000 PT Dual Port Server Adapter

Member
Beiträge: 26
Registriert: 27.06.2007, 11:44

Beitragvon MasterTH » 13.06.2008, 09:11

habe jetzt mal den treiber von intel installiert,

muss ich jetzt den server neustarten?


Nach der Installation der Treiber und einem unerwünschten Serverneustart funktionieren die Netzwerkkarten 100%

Member
Beiträge: 1
Registriert: 03.09.2008, 17:35

Vmware Server x64

Beitragvon peterk » 03.09.2008, 17:53

Hallo die Damen und Herrn.

Ich habe das selbe Problem und wollte nur fragen ob ich das Problem in den Log Files auch sehen kann.
In keinem Event Log bzw. vmware logs finde ich auch nur ein Zeichen davon.

Ich bin so frei und poste mein vmware Log hier hinein im Anhang:

Könnte es auch sein dass es nicht nur an der der E1000 Netzwerkkarte liegt sondern auch am VNC Client der bei uns öfters gestartet wird - bzw. gibt es neue vmware tools Treiber für Intel E1000 / Intel Pro 1000 MT ? Unsere sind nämlich vom Jahr 2002 ?

Würde mich freuen wenn ihr mir behilflich sein könnts und Danke schon vorab.
Als Beispiel zwischen 01 und 02 September trat bei mir das Problem auf

lg,
Peter
Dateianhänge
vmware.zip
vmware
(6.86 KiB) 37-mal heruntergeladen

Member
Beiträge: 43
Registriert: 09.02.2008, 18:08

Proliant DL380 mit HP Quadcore

Beitragvon Nightmare » 11.09.2008, 15:45

Hallo Zusammen,
ich habe ein ähnlichen Phänomen was aber erst jetzt nach der Inbetriebnahme eines zusaätzlcihen Gastes aufgefallen ist. Zur zeit laufen auf einem W2K3 64bit host 6 Gäste ohne Probleme. Im host ist eine Quad-Netzwerkkarte installiert sowie 2 interne 1000er Anaschlüsse, als Zusatz wurde eine zweite Quadcore CPU und 16GB RAM verbaut.
Die Gäste laufen jweils soweit alle separat auf einem externen Raid 1. Die Performance ist auch gut bisher. Starte ich aber das 7. Gastsystem habe ich timeouts bezugüglich der Netzerreichbarkeit der Gäste, bzw. das 7 Gastsystem ist nach dem Start garnicht erreichbar.
Ist es ein generelles Problem oder mute ich der Kiste mit dem 7. gast einfach zuviel zu?


Gruss

N.

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11974
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 06.10.2008, 00:18

Der Link funzt leider nicht mehr. Er ist allerdings noch im Google-Cache enthalten.

[edit 21.10.2008]
Der Link geht wieder...

Member
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2009, 13:26

Beitragvon widde » 14.01.2009, 14:50

Hallo!

Habe das gleiche Problem mit nem Fujitsu Siemens RX100 Server mit Windows Server 2003 und VMWare Server 1.0 drauf. Der Server hat ne Intel Pro 1000 onboard. VM Maschinen auf der VMWare sind immer erreichbar, der Windows Server "darunter" nicht... Habe den Tip hier im Forum gefunden und es mal gleich probiert. Hatte aber keinen Erfolg.

Hab mal den dementsprechende Schlüssel exportiert.

Reg Schlüssel für die Intel war:
[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Class\{4D36E972-E325-11CE-BFC1-08002bE10318}\0001]

DWord-Wert war:
"MonitorModeEnabled"=dword:00000001

Wenn ich den Parameter eingetragen habe, habe ich anschließend noch die Möglichkeit den Wert Hexadezimal oder Dezimal lauten zu lassen. Tut das was zur Sache? Habe mit beiden Parametern getestet, aber keinen erfolg. Jemand ne Idee? Hab ich irgendwo was falsch gemacht?

Gruss Widde

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11974
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 14.01.2009, 15:21

Es macht sehr wohl einen Unterschied ob du einen Wert dezimal oder hexadezimal einträgst. Je nachdem ist der neu eingestellte Wert möglicherweise sonst ungültig und wird daher ignoriert. Hast du nach der Änderung mal einen Reboot gemacht.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 14.01.2009, 13:26

Beitragvon widde » 14.01.2009, 16:15

Ahaaa! Was muss denn dann eingestellt werden? Hexadezimal oder Dezimal? Denn das steht nirgends... Ich meine ich hätte es mit beiden probiert, bin mir aber nicht ganz sicher... Werde es jetzt mal explizit mit Dezimal probieren.

Member
Beiträge: 1
Registriert: 04.02.2009, 17:09

Re: Probleme mit Intel Netzwerkkarten im Bridge-Modus gelöst

Beitragvon caiusjuliuscaesar » 04.02.2009, 17:29

Hallo,

ich las:
Bodo Olschewski hat geschrieben:Folgt man den Hinweisen im Link und erstellt in der Registry unter allen Einträgen im Bereich
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\ControlSet001\Control\Class\{4D36E972-E325-11CE-BFC1-08002BE10318}\00xx
für alle eingetragenen Intel-Netzwerkkarten einen DWort-Wert mit Name „MonitorModeEnabled“ und setzt diesen auf den Wert „1“ und startet anschließend das


Leider verstehe ich nicht, wie ich das machen soll.
Ich habe:
- regedit gestartet
- und ca. 23 Einträge gefunden.
Ich verstehe nun nicht, was ich tun soll (ich habe eine Notebook-NW-Karte PRO/100 VE Network).
Nach welchem String suche ich? Wie geht das?

Gruß, CJC

Member
Beiträge: 1
Registriert: 23.04.2014, 14:24

You made my day

Beitragvon flexiadmin » 23.04.2014, 14:36

Hallo und Moin Moin nach Lübeck,

you made my day mit dieser Info - ich war schon verzweifelt, denn ich konnte nicht mehr auf meinen alten virtuellen 2003er Server zugreifen.
Den brauche ich nur noch für ganz seltene Recherchen. Seit ein paar Tagen ging der Netzwerkzugriff nicht mehr.

(VM-Ware Server 2.0.2 auf Win7 64bit PC)

Dank dem Registry-Hinweis klappt jetzt wieder alles.

Vielen DANK
Flexiadmin


Zurück zu „VMserver 1 und GSX“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste