Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

ESXi / vCenter 5.5 Complete Update 3

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 139
Registriert: 31.01.2007, 17:07

ESXi / vCenter 5.5 Complete Update 3

Beitragvon BastiHN » 17.09.2015, 11:02

Gestern erschienen, das Changelog ist etwas größer als sonst.

http://pubs.vmware.com/Release_Notes/en ... notes.html

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 18.09.2015, 09:51

Hm...
Also das Vcenter Update wurde in der Appliance angezeigt und lies sich auch einspielen.
Nur der Update Manager meldet keine neuen Updates für die ESXi (aktuell 5.5 U2 2718055), trotz mehrfacher manueller Prüfung.
Hat das jemand auch?

Member
Beiträge: 139
Registriert: 31.01.2007, 17:07

Beitragvon BastiHN » 18.09.2015, 15:49

Bei mir sind die Updates im Update Manager verfügbar. vCenter aber noch nicht aktualisiert, nur die Hosts (via Update Manager)

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10608
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 18.09.2015, 17:03

Bei mir genauso... 5.5u3 Build 3029944

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 19.09.2015, 15:54

So Updates wurden dann doch angezeigt.

! Achtung !

Aber nun ein anderes massives Problem, was ich so bisher noch nie hatte: ( und ESX seit 4.0 im Einsatz)

Host 1 aktualisiert und neugestartet
VM's auf den Host verschoben.
Plötzlich erreiche ich Windows Server 2008 VM's nicht mehr per Netzwerk, auch nach reboot finden die Netzadapter kein Netz. VM-Tools sind noch nicht aktualisiert.
Jedoch nach zurück verlagern auf den "alten" Host habe ich wieder Netzwerk. Was ist das denn?

V-Motion zurück auf den ESXi 5.5 U3 Host, Problem tritt wieder auf.

Kann sein, dass es nur Server 2008 ohne R2 betrifft, aber trotzdem ein no go!

Also dann doch mal lieber warten mit dem Update!

EDIT:

Bootbank-Rollback und der Spuk ist vorbei.
http://vmwaremine.com/2012/03/30/how-to ... rom-esxi5/

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 20.09.2015, 11:28

Ich habe mal meine Problematik mit dem ESXi 5.5 U3 Update etwas konkretisiert in der VMWARE Community geposted.
https://communities.vmware.com/message/2540850#2540850

Profi
Beiträge: 907
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Beitragvon mbreidenbach » 20.09.2015, 18:42

Wenn was nicht kommuniziert dann muß man die Stelle finden an der es klemmt. Dazu bräuchte man allerdings ein System auf dem das Problem gerade nachvolziehbar auftritt.

Ich würde mir nach gründlicher Überprüfung der Konfiguration (VLANs, loadbalancing und so) mal schauen ob denn zwei VMs in derselben Portgrupp am selben vswitch kommunizieren können. Ein arp -a dürfte da auch interessant sein.

Sind die physikalischen Switche managebar ? Kann man sich da Porttraffic und ARP Tabellen anschauen ?

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 20.09.2015, 18:51

mbreidenbach hat geschrieben:Wenn was nicht kommuniziert dann muß man die Stelle finden an der es klemmt. Dazu bräuchte man allerdings ein System auf dem das Problem gerade nachvolziehbar auftritt.



Mir ist klar, das es hieran klemmt. Ich habe die Umgebung erst mal wieder in einem laufenden Zustand versetzt. Ich versuche mal in meiner Home-Testumgebung die Problematik nachzustellen. Also ESxi 5.5 U2, ein paar der VM's importieren und dann mal das Update fahren.
Da das ganze unter Workstation läuft und die Umgebung eigentlich bei Esxi 6.0 war, dauert das noch....

Edit: Wer bei Vmware kommt denn auf die blöde Idee das ein Vsphere 6 C# Client nicht mit einem ESXi 5.5 funktioniert? Ich brauche also extra nen 5.5 C# Client? man man.

Als Switche sind Dell PC5448 und PC2748 im Einsatz.
keinerlei Loadbalancing oder VLAN.

Wie gesagt, es wurde nix geändert außer einem Update3 install eines Hosts und nach reboot alle VM's auf den Host verschoben, damit der andere aktualisiert werden sollte.

Nach dem alle VM's auf dem Host mit 5.5 U3 liefen, ist mir das Problem eher durch zufall aufgefallen.
Und sofort nachdem ich eine VM wieder auf den Host mit 5.5 U2 zurück geschoben habe, war diese wieder erreichbar.
Ebenso war reproduzierbar, dass die VM nach erneuten verschieben auf dem 5.5 U3 Host wieder erreichbar war.

Die Hosts sind quasi identisch:

Dell R610, 2x E5540, 96GB Ram, Onboard 4x Broadcom Gbit, dazu 1 intel 4Port Gbit und 1x2Port Broadcom Gbit Nic.
ESXi auf lokalen Raid1 72GB 15K HDD an Perc6.
Die VM's laufen auf einer MD3220i per ISCSI über separaten switch PC5424.


Das hatte ich so noch nie. Und die Umgebung läuft mit Vsphere 5.5 seit 07/2014, installiert mit Dell Image 5.5 U1.
Dazwischen habe ich schon einige Updates inkl. 5.5 U2 eingespielt auf dem gleichen weg, ohne solche Probleme. Also eigentlich ohne überhaupt irgendwelcher Probleme.

Profi
Beiträge: 907
Registriert: 30.10.2004, 12:41

Beitragvon mbreidenbach » 20.09.2015, 19:39

Man braucht für JEDE ESXi/vCenter Version einen eigenen C# Client das war schon immer so. Ich hab hier in c:\Program Files\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\ Unterverzeichnisse für jede vSphere Version seit 4.1 (auf dem Firmenlaptop geht das dann bis in die Bronzezeit - man weiß ja nie auf was für Antiquitäten man so stößt).

So ganz tot können die physikalischen NICs nach dem Update ja nicht gewesen sein sonst wäre iSCSI und Management futsch gewesen.

Die Dell Switche kenne ich leider nicht näher aber zumindest der 5448 sieht mir so aus als könnte der beim Troiubleshooting sinnvoll helfen.

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 20.09.2015, 20:18

@mbreidenbach:
Das Problem war ja, das nicht die physikalischen NICs offline waren.

Ich habe in der Umgebung WinXP, Server 2003, Server 2008, Server 2008R2, Server 2012 R2 VM's.
Und der Fehler trat nur bei den Server 2008 VM's (Ohne R2, 32bit als auch 64bit) auf.

So zum Ablauf:
Alle VM's von Host1 zu den anderen VM's auf Host 2 verschoben, alle erreichbar.
Host1 in Wartungsmodus gesetzt und dann das Update einspielen lassen für U3.
Host 1 rebootet mit 5.5 U3... und ist per Vcenter per C# Client wieder erreichbar und findet auch alle ISCSI LW... wie immer halt.

Also weiter wie immer next step, alle VM mal auf Host1 schubsen (Vmotion), damit der andere Host aktualisiert werden kann.
Als das durch war, wollte ich noch mal den ERP Software Client auf einer Winxp VM starten. Wird direkt per LAN Freigabe vom Server 2008 32bit geladen....
Ups... kann nicht gefunden werden...
ups... Share nicht aufrufbar.
ups File server VM (ebenso 32bit server 2008 VM) ,die shares auch nicht erreichbar.... :evil:

VM per C# Client remote verbunden. Netzwerk meldet kein Internet. VM rebootet, VM meldet kein aktiver Lan Adapter. VM shutdown und offline per vcenter an den noch nicht aktualisierten host verbunden. Reboot... vm wieder live und normal erreichbar.

Tja, was kann das nun sein?

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 21.09.2015, 08:25

Weitere Test muss ich euch schuldig bleiben. Die Testumgebung will nicht so richtig und die Zeit ist in den nächsten 2-3 Woche auch nicht mehr für da.
Wenn es was neues dazu gibt, schreibe ich hier im Topic was dazu.

Edit: Mit dem ESXi 6.0 scheinen ja eher noch größere Probleme möglich zu sein was das Netzwerk angeht.
http://kb.vmware.com/selfservice/micros ... Id=2124669

Experte
Beiträge: 1454
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 21.09.2015, 09:24

Supi hat geschrieben:VM meldet kein aktiver Lan Adapter.

War die Liste der Netzwerkverbindungen (Systemsteuerung / Netzwerk und Internet / Netzwerkverbindungen) leer? Wird also die VMXNET3-vNIC vom OS/Treiber nicht mehr erkannt?

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 21.09.2015, 10:21

~thc hat geschrieben:
Supi hat geschrieben:VM meldet kein aktiver Lan Adapter.

War die Liste der Netzwerkverbindungen (Systemsteuerung / Netzwerk und Internet / Netzwerkverbindungen) leer? Wird also die VMXNET3-vNIC vom OS/Treiber nicht mehr erkannt?

Die NIC war noch im Gerätemanager vorhanden. Ich glaube es kam die Meldung, Treiber kann nicht korrekt geladen werden.

Nunja, ich sehe schon, ich hätte die Thematik genauer dokumentieren sollen.
War da eher im "Panik-Mode".. und froh den Spuk durch den Rollback wieder hinzubekommen.
Alternative wäre gewesen nur 1 Host auf U3 zu aktualisieren und die problematischen VM's auf dem Host mit dem alten stand zu lassen.
Nur was macht man dann, wenn im Produktiv-Zeitraum genau der Host mit dem alten Stand ausfällt..
Das war mir zu heikel.

Experte
Beiträge: 1454
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 21.09.2015, 10:45

Supi hat geschrieben:Die NIC war noch im Gerätemanager vorhanden. Ich glaube es kam die Meldung, Treiber kann nicht korrekt geladen werden.

Da der VMXNET3-Treiber nur mit den Tools aktualisiert wird, hätte ich das zuerst probiert.

Ansonsten kann das - glaube ich - jeder hier nachvollziehen, dass man eine Produktivumgebung erst mal wieder zum Laufen bringt, in dem man zum "last known good" zurückkehrt.

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 21.09.2015, 11:00

~thc hat geschrieben:
Supi hat geschrieben:Die NIC war noch im Gerätemanager vorhanden. Ich glaube es kam die Meldung, Treiber kann nicht korrekt geladen werden.

Da der VMXNET3-Treiber nur mit den Tools aktualisiert wird, hätte ich das zuerst probiert.

Ansonsten kann das - glaube ich - jeder hier nachvollziehen, dass man eine Produktivumgebung erst mal wieder zum Laufen bringt, in dem man zum "last known good" zurückkehrt.


Es war halt total seltsam. Die laufenden VM's per Vmotion migriert und plötzlich geht beim Server 2008 das NW nicht mehr. Auch nach reboot nicht.
Und nach Livemigration zum Host ohne U3 geht gleich wieder alles? Total merkwürdig.

Aufgrund der Tatsache, dass es auch nach Reboot nicht wollte, ist halt meine Empfehlung zumindest beim Einsatz von Server 2008 VM's das Update erst mal zu lassen.

Member
Beiträge: 139
Registriert: 31.01.2007, 17:07

Beitragvon BastiHN » 22.09.2015, 19:07

Ich habe heute das Upgrade vom vCenter auf 5.5u3 versucht und bin gescheitert

Fehlermeldung ist
warning 32014 a utility for phone home data collector couldn't be executed successfully


Hat das jemand schon einmal gehabt? Auf reddit habe ich via google jemand mit dem gleichen problem gefunden, die dortige lösung (komplette neuinstallation) ist aber keine lösung

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 22.09.2015, 21:46

@Basti:

Meinst du das hier?

http://wolfliar.blogspot.de/2014/12/vce ... ate-2.html

Ist ja eher ein repair install.

Member
Beiträge: 139
Registriert: 31.01.2007, 17:07

Beitragvon BastiHN » 23.09.2015, 11:10

Korrekt, nur hilft die dortige Lösung nicht. Alle Services starten bereits als LocalSystem

Member
Beiträge: 115
Registriert: 27.02.2013, 16:08

Beitragvon ReedyTT » 24.09.2015, 08:20

Hier mal eine positive Meldung:

ich hab nur noch halb so viele Log Einträge, da wohl das Logrotate endlich mal seinen Job macht... sehr nice

Grüße

Member
Beiträge: 139
Registriert: 31.01.2007, 17:07

Beitragvon BastiHN » 05.10.2015, 12:10


Member
Beiträge: 466
Registriert: 08.08.2008, 10:45

Beitragvon pirx » 05.10.2015, 12:44


Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 25.10.2015, 16:28

so zur Info:

Nach Installation des ESXi 5.5U3 snapshot bug Patch, trat mein Problem mit "Windows 2008 VM, kein Netzwerk" ebenso auf wie beim normalen "5.5 U3 Update".

1x Server 2008 32bit VM konnte ich lösen. War irgendwie auf Jumbo Frames gestellt. Ging aber bisher problemlos?! Nach Änderung auf 1500 Frames wieder alles i.o.

1x Server 2008 32Bit VM wollte ganz von alleine.

1x Server 2008 64bit VM hatte ebenso Jumbo-Frames, hatte ich jedoch wegen der ersten VM schon vor dem Vmotion umgeändert.
Jedoch half diese Änderung bei dieser VM nicht.
Meldung im Gerätemanager: Adapter inaktiv, Kann treiber nicht laden. Wohl gemerkt, ein Vmotion auf den noch nicht aktualisierten host, und alles geht.

Hier den Adapter noch mal entfernt, rebootet , Adapter wird neu installiert und siehe da, alles geht.
Was auch immer VMWARE hier geändert hat.

Nun ja "never change a running system" halt.

Wenn mein Vranger jetzt nicht plötzlich beim Backup in einem Timeout laufen würde, hätte das Update gar nicht eingespielt.
aber werde auch mal die settings hier anpassen:
https://support.software.dell.com/de-de ... /kb/101824

Member
Beiträge: 190
Registriert: 18.02.2011, 11:30

Neues Problem nach U3

Beitragvon Klaus_Urban » 11.09.2016, 20:12

Hallo,
nach dem Update ESXi 5.5 U3 gab es keine USB-Ports mehr. Zurück auf U2 ging auch nicht, weil dann der Raid-Treiber nicht mehr geladen wurde. Also per CD (selbst erstellt mit Adaptec und Intel Treiber) neu installiert. Danach dann Update U2 und den CIM-Provider.
Glücklicherweise blieb datastore1 unverändert.

Klaus

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11840
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 12.09.2016, 11:03

@Klaus_Urban
Hattest du "update" oder "install" im Script verwendet?
Bei "update" bleiben deine bisherigen Treiber enthalten, bei "install" jedoch werden alle vorhandenen Treiber durch die VMware-Pendants ersetzt. Hat VMware für die HW keine Treiber, hast du Pech gehabt. Die Liste der "deprecated devices" wird mit jeder ESXi-Version immer länger.

Member
Beiträge: 190
Registriert: 18.02.2011, 11:30

Beitragvon Klaus_Urban » 13.09.2016, 18:10

Hallo Dayworker,
beim Zurücksetzen auf U2 habe ich Install genommen. Das sollte dann eine aubere Deinstallation vom U3 sein. Da es sich aber um einen neuen Server handelte, war die Neuinstallation doch besser. Das hat mich auch nur ca. 30 Minuten gekostet. ;-)

Klaus


Zurück zu „vSphere 5.5 / ESXi 5.5“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 1 Gast