Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 4
Registriert: 23.12.2016, 11:18

vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon d.schaeffer » 23.12.2016, 14:33

Hallo zusammen,

wir setzen bei uns die Version ESXi 5.1 ein.

Mein Thema ist anderen Themen ähnlich aber nicht ganz deshalb ein neuer Post.

Bei einem Server haben wir eine zugroße Festplatte aus der Konfiguration gelöscht, leider ohne das Flag die Dateien von der Festplatte zu löschen, Als danach der Speicherplatz nicht wieder freigegeben worden ist wurde die ensprechende vmdk Datei manuell aus dem Datenspeicher gelöscht.
Leider ist dadurch trotzdem nicht mehr Speicher freigegeben worden.

Kann man irgendwie die gelöschten Dateien entgültig bereinigen?

Experte
Beiträge: 1276
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon JustMe » 23.12.2016, 17:24

Gegenfrage(n):
Wie wurden die ueberfluessigen Dateien geloescht? Welche? Im "Datastore Browser"?
Wie sieht das entsprechende Verzeichnis auf der Kommandozeile aus (ls -la)?
War die ueberfluessige Platte evtl thin-provisioned angelegt?

Experte
Beiträge: 1795
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon ~thc » 24.12.2016, 11:34

d.schaeffer hat geschrieben:Leider ist dadurch trotzdem nicht mehr Speicher freigegeben worden.

Um Missverständnissen vorzubeugen: Habt ihr eventuell im vSphere-Client im Bereich "Datenspeicher" (Storage) nicht "Aktualisieren" (Refresh) ausgeführt - das macht der Client nämlich nie von allein.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon Dayworker » 25.12.2016, 00:00

Falls ihr das bereits gemacht habt, könnte ein Restart der Management-Dienste auch noch eine Option sein. Die bleiben zwar inzwischen wesentlich seltener hängen, aber bevor ihr den Host erst rebooten müßt und der Speichertest kann je nach RAM-Ausbau auch mal 20min oder länger dauern, würde das deutlich schneller gehen.

Member
Beiträge: 4
Registriert: 23.12.2016, 11:18

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon d.schaeffer » 28.12.2016, 14:37

@ JustMe: Die Datei die im Datenspeicherbrowser gelöscht wurde hieß: SERVERNAME_1.vmdk die Datei hat sich laut den Eigenschaften der Maschine hinter der VM verborgen, ja sie was als Thin Provision angelegt

-rw------- 1 root root 8589934592 Dec 23 15:22 SERVERNAME-85f2fcd3.vswp
-rw------- 1 root root 107374182400 Dec 28 13:08 SERVERNAME-flat.vmdk
-rw------- 1 root root 8684 Dec 28 11:35 SERVERNAME.nvram
-rw------- 1 root root 523 Dec 23 15:22 SERVERNAME.vmdk
-rw-r--r-- 1 root root 0 Dec 30 2015 SERVERNAME.vmsd
-rwxr-xr-x 1 root root 3527 Dec 23 15:22 SERVERNAME.vmx
-rw------- 1 root root 0 Dec 23 15:22 SERVERNAME.vmx.lck
-rw-r--r-- 1 root root 3214 Dec 23 10:29 SERVERNAME.vmxf
-rwxr-xr-x 1 root root 3527 Dec 23 15:22 SERVERNAME.vmx~
-rw------- 1 root root 80530636800 Dec 28 13:08 SERVERNAME_1-flat.vmdk
-rw------- 1 root root 498 Dec 23 15:34 SERVERNAME_1.vmdk
-rw------- 1 root root 128849018880 Dec 28 11:46 SERVERNAME_2-flat.vmdk
-rw------- 1 root root 499 Dec 23 15:35 SERVERNAME_2.vmdk
-rw-r--r-- 1 root root 228339 Dec 31 2015 vmware-1.log
-rw-r--r-- 1 root root 1456847 Mar 4 2016 vmware-2.log
-rw-r--r-- 1 root root 228127 Sep 20 12:44 vmware-3.log
-rw-r--r-- 1 root root 347134 Dec 8 16:08 vmware-4.log
-rw-r--r-- 1 root root 230147 Dec 23 08:41 vmware-5.log
-rw-r--r-- 1 root root 222504 Dec 23 09:09 vmware-6.log
-rw-r--r-- 1 root root 361275 Dec 28 11:56 vmware.log
-rw------- 1 root root 98566144 Dec 23 15:22 vmx-SERVERNAME-2247294163-1.vswp

@~thc: den REfresh haben wir schon durchgeführt. leider ohne Erfolg

@Daywalker: das neustarten der Dienst hat leider nciht geholfen. es fehlen immernoch 250 GB

Experte
Beiträge: 1276
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon JustMe » 28.12.2016, 15:12

d.schaeffer hat geschrieben:-rw------- 1 root root 80530636800 Dec 28 13:08 SERVERNAME_1-flat.vmdk


Hm, also in Deinem Logausriss ist die Datei mit ca. 80GB noch drin...
Soll heissen: Deskriptor- und Daten-Datei.

Bzgl. Thin-Provisioned: Eine solche Datei belegt im Datenspeicher immer nur so viel, wie DARIN belegt ist bzw. war. Wenn das nicht viel war, dann wird das Loeschen dieser Datei nicht allzu viel zusaetzlichen freien Platz bringen.

Wenn man wissen will, wieviel Platz solche Thin-Provisioned Dateien tatsaechlich belegen, hilft ein "du -sh *" im Verzeichnis.

Was genau soll "hinter der VM verborgen" bedeuten?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11005
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon irix » 28.12.2016, 16:05

JustMe hat geschrieben:Was genau soll "hinter der VM verborgen" bedeuten?


Ich vermute er meint damit das "basierend oder zugeordnet" meinte. Sofern das Listing stimmt sind aber noch alle 3 Festplatten im Dateisystem vorhanden. Wenn in den Eigentschaften der VM aktuell 2 gelistet sind so wuerde ich sagen das jemand nur "Remove Disk" und nicht "Remove and delete..." ausgewaehlt hat bei der Aktion oder aber der unwahrscheinliche Fall ist das jemand anders einen Lock auf die Dateien haelt.

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1276
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon JustMe » 28.12.2016, 18:34

Vielleicht waer's gut, wenn wir zumindest die vmware.log mal zur Ansicht hochgeladen bekaemen. Und eine Info, welche vmdk denn an der VM erwartet werden.

Die beiden Platten _1 und _2 wurden so knapp eine viertel Stunde nach dem Start der VM entweder erstmals oder erneut "behandelt"...
Der Zeitstempel der .vmx ist immer noch vom Systemstart, also sollte die Konfig nicht veraendert sein. Evtl. auch diese Datei zum Upload mit dazupacken, bitte.

Ein Lock von woanders waere fuer mich nach einiger Ueberlegung jetzt wieder unwahrscheinlich, weil keine Snapshots zu sehen sind. Und auf eine "aktive" vmdk sollte auch kein Backup-Programm einen Lock legen koennen. Ist aber ebenfalls nur Vermutung...

Aufschluss koennten die erwaehnten Dateien bringen.

Und noch zwei kleine Zusatzfragen:
1) Wieso fehlen 250GB?
Die drei Platten sind ja 100GiB, 75GiB und 120GiB...
2) Wieso "immer noch"?
Hat schon einmal, z.B. vor dem Neustart der Dienste, weniger oder mehr "gefehlt"?

Member
Beiträge: 4
Registriert: 23.12.2016, 11:18

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon d.schaeffer » 12.01.2017, 11:55

irix hat recht.
mit verborgen meine ich die Datei sich hinter der Festplatte in der VM verbirgt.
Wegen dem löschen liegt er auch richtig. Es wurde nur die Festplatte gelöscht ohne den Haken zu setzen das die Datei mit gelöscht werden soll.
Die urprüngliche Festplatte war einfach zu groß eingestellt.
Direkt im Anschluss wurden zwei kleinere Festplatten eingefügt, die dann die nummerierung *_1.mvdk und *_2.vmdk bekommen haben.
die Nummer *_1 hatte vorher die 250 GB Platte.

Mit 250 GB fehlen sind die 250 GB gemeint die die ursprüngliche Platte belegt hat.
Die neuen Festplatten wurden mit den Größen 75 und 120 GB neu angelegt.

- bevor ich die Festplatte gelöscht hatte waren noch ca. 250 GB frei.
- nach dem löschen, wurde nicht geprüft, waren es immer noch 250 GB. Dann wurde die Datei manuell aus dem Datenspeicher gelöscht
- nach dem erstellen der neuen Platten waren aber nur noch ca 60 GB frei
Deshalb fehlen mir hier die 250 GB von der, manuell aus dem Datenspeicherbrowser gelöschten Datei mit der Endung *_1.vmdk

Das Log würde ich euch gerne zur Verfügung stellen allerdings kann ich kein Log auf meinem Rechner finden.
Kann ich das irgendwie über das vCenter ziehen?

Experte
Beiträge: 1276
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon JustMe » 12.01.2017, 13:13

Aehem, die Logs stehen aber deutlich sichtbar in Deinem frueheren Post:
-rw-r--r-- 1 root root 228339 Dec 31 2015 vmware-1.log
-rw-r--r-- 1 root root 1456847 Mar 4 2016 vmware-2.log
-rw-r--r-- 1 root root 228127 Sep 20 12:44 vmware-3.log
-rw-r--r-- 1 root root 347134 Dec 8 16:08 vmware-4.log
-rw-r--r-- 1 root root 230147 Dec 23 08:41 vmware-5.log
-rw-r--r-- 1 root root 222504 Dec 23 09:09 vmware-6.log
-rw-r--r-- 1 root root 361275 Dec 28 11:56 vmware.log

Die kannst Du einfach per Datastore-Browser (oder WinSCP falls SSH freigeschaltet ist, oder was auch immer) herunterziehen.

Wenn die 250er Platte tatsaechlich thin-provisioned war, und nie verwendet, weil sie ja als zu gross empfunden wurde, dann wird auch das Loeschen keine 250GB freimachen. Das haben wir bereits besprochen. Interessant waere zu wissen, wieviel Platz denn war, BEVOR die 250er angelegt wurde ;-)

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Re: vmdk gelöscht (im Datenspeicher) aber keinen zusätzlichen freien Speicher erhalten

Beitragvon continuum » 23.01.2017, 05:22

Die Datei die im Datenspeicherbrowser gelöscht wurde hieß: SERVERNAME_1.vmdk ....

Wenn der Datastorebrowser die Syntax in SERVERNAME_1.vmdk für inconsistent hält - zeigt er beide Dateien korrekt als 2 Dateien.
Möglicherweise löscht er danach entsprechend auch die flat.vmdk nicht mit.
Das wäre eine schöne Erklärung und liesse sich wie folgt nachweisen.
Neue Beschreibungs-vmdk erstellen für die ja anscheinend noch vorhandene flat.vmdk
Test: Funktion "add existing disk" zeigt SERVERNAME_1.vmdk wieder an.
Löschen per Datastorebrowser entfernt eventuell die flat.vmdk mit und ein Refresh zeigt den Unterschied.

Zweite Theorie:
die mapping Tabelle für SERVERNAME_1-flat.vmdk hat schlechte Einträge - deswegen schlägt ein Löschversuch fehl.
Test: manuelles Wipen der lesbaren Fragmente mit /dev/zero und und wiederum Löschen anschliessend und Refresh

Beide Resultate würden mich wirklich interessieren


Zurück zu „vSphere 5 / ESXi 5 und 5.1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste