Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

ESX5.0i und 5.1i Konfiguration per Einzeiler sichern

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

ESX5.0i und 5.1i Konfiguration per Einzeiler sichern

Beitragvon rprengel » 17.04.2013, 13:06

Hallo,

ich suche vermutlich nur komplett falsch.
Ich möchte per Kommandozeile die Konfigurationen meiner ESX5.0i und 5.1i Systeme auslesen und in Dateien schreiben.
Gefunden habe ich
http://www.shogan.co.uk/vmware/esxi-5-0 ... cli-based/
was auch funktioniert aber ich hätte gerne einen Einzeiler auf der Kommandozeile.
Gruss und Dank

Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 17.04.2013, 13:11

Schau dir mal das an:

http://www.blazilla.de/index.php?/archi ... kript.html

Das Skript nutzt das vicfg-cfgbackup.pl aus der vSphere CLI.

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 17.04.2013, 13:55

bla!zilla hat geschrieben:Schau dir mal das an:

http://www.blazilla.de/index.php?/archi ... kript.html

Das Skript nutzt das vicfg-cfgbackup.pl aus der vSphere CLI.


Danke.

Gruss

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 18.04.2013, 07:04

bla!zilla hat geschrieben:Schau dir mal das an:

http://www.blazilla.de/index.php?/archi ... kript.html

Das Skript nutzt das vicfg-cfgbackup.pl aus der vSphere CLI.


Läuft.
Noch eine Nachfrage da ich eher aus dem Linux-Feld komme.
Bekomme ich die Vmwaretools die Poweshell nutzen auch unter XP mit einer älteren Powershellversion an den Start?
Gruss

Experte
Beiträge: 1592
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 18.04.2013, 08:59

Nach meinem Wissen nutzt die PowerCLI die PowerShell 2.0 und die bekommt man auch für XP. Bei mir lief es jedenfalls.

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 18.04.2013, 09:24

~thc hat geschrieben:Nach meinem Wissen nutzt die PowerCLI die PowerShell 2.0 und die bekommt man auch für XP. Bei mir lief es jedenfalls.

ok,
werde ich nachher testen.
Hast du zufällig das Kommando da wiem ich die Mac-Adressen der Gastsysteme auflisten kann. An die Macs des Hosts komme ich ran.
Gruss

Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 18.04.2013, 10:08

Das geht mit ein wenig PowerCLI:

Code: Alles auswählen

get-vm | Select Name, @{N="Network Adapter";E={$_.NetworkAdapters| foreach-object {$_.Type}}}, @{N="MacAddress";E={$_.NetworkAdapters| ForEach-Object {$_.MacAddress}}}, @{N="PortGroup";E={Get-VirtualPortGroup -VM $_}}

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 18.04.2013, 10:29

bla!zilla hat geschrieben:Das geht mit ein wenig PowerCLI:

Code: Alles auswählen

get-vm | Select Name, @{N="Network Adapter";E={$_.NetworkAdapters| foreach-object {$_.Type}}}, @{N="MacAddress";E={$_.NetworkAdapters| ForEach-Object {$_.MacAddress}}}, @{N="PortGroup";E={Get-VirtualPortGroup -VM $_}}


Cool,
das klappt soweit per Hand.
Allerdings sitzen im Moment keinerlei Pfade und Umgebungsvariablen.
Wie macht man das üblichweise in solchen Scripten. Gibt es da Standardkonvtionen?
Gruss

Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 18.04.2013, 10:38

Was versuchst du denn zu bauen?

Guru
Beiträge: 2282
Registriert: 27.12.2004, 22:17

Beitragvon rprengel » 18.04.2013, 10:57

bla!zilla hat geschrieben:Was versuchst du denn zu bauen?

Alles und nichts um die Weltherschaft zu erringen ;-)
Konkret:
Ich habe 11 ESX 5i Systeme ohne zentrales Managment mit knapp 120 VMs in Betrieb.
Soweit kein Problem aber im Haus tauchen immer mal wieder Systeme auf die "Unsinn" machen und die wir anhand der MAC-Adressen mühselig einfangen.
Mit einem Script sehe ich zumindesten schnell das meine Systeme mit der MAC nicht zu tun haben.
Zusätzlich kann ich mir dann weitere Hilfswerkzeuge und tägliche Reports bauen.
Nur will ich von Anfang an saubere Strukturen einziehen wobei noch die Frage wäre ob VMware vSphere Management Assistant 5.0 (vMA) statt eines Windows-Systems nicht hier auch ein Ansatz wäre.
Gruss

Member
Beiträge: 4
Registriert: 07.03.2014, 11:56

Mit vSphere CLI

Beitragvon BS » 07.03.2014, 12:12

vicfg-cfgbackup.pl --server <IP Adress> -s <Ziel\Dateiname.tgz> :grin:


Zurück zu „vSphere 5 / ESXi 5 und 5.1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste