Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

[gelöst]Server 2012 Hyper-V unter ESXi 5.1

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 93
Registriert: 16.03.2010, 13:02

[gelöst]Server 2012 Hyper-V unter ESXi 5.1

Beitragvon djt83 » 19.03.2013, 20:37

Guten Abend

Habe einen Server 2012 installiert in darauf möchte ich die Rolle Hyper-V installieren.
Mit dem Server 2008 R war dies möglich mit Anpassung der .vmx und paar Einstellungen.
Ich kann die Hyper-V Rolle auf dem Server 2012 nicht installieren.
Meldung: Hyper-V kann nicht installiert werden, da der Prozessor nicht über die erforderlichen Virtualisierungsfunktionen verfügt.

Hat dies jemand zu Testzwecken so am laufen?
Was muss ich tun?

Danke

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11974
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 19.03.2013, 23:36

Schau dir mal die Einträge zu "Nested VM" von "jmattson" bei VMware an.

Member
Beiträge: 93
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Beitragvon djt83 » 23.03.2013, 13:42

Danke Dayworker für den Hinweis. Ich habe die Seite gefunden.
Dort steht:
"ESXi 5.1
Virtualized HV is fully supported for virtual hardware version 9 VMs on hosts that support Intel VT-x and EPT or AMD-V and RVI. To enable virtualized HV, use the web client and navigate to the processor settings screen. Check the box next to "Expose hardware-assisted virtualization to the guest operating system." This setting is not available under the traditional C# client.
"

Leider habe ich kein Webclient zur Verfügung. Habe zu Hause einen ESXi 5.1 gratis Version zum testen. Gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11974
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 23.03.2013, 15:13

Probiere aus, ob der Eintrag vhv.allow = "TRUE" in der vSphere-Config unter /etc/config/vmware auch bei vSphere5.1 zum Erfolg führt.
Ansonsten kann dort auch der Eintrag hypervisor.cpuid.v0 = "FALSE" nicht schaden, in der VMX-Datei dann gefolgt von:
cpuid.1.ecx="----:----:----:----:----:----:--h-:----"
cpuid.80000001.ecx.amd="----:----:----:----:----:----:----:-h--"
cpuid.8000000a.eax.amd="hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh"
cpuid.8000000a.ebx.amd="hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh"
cpuid.8000000a.edx.amd="hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh:hhhh"

Member
Beiträge: 93
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Beitragvon djt83 » 23.03.2013, 16:14

Der Eintrag vhv.allow = "TRUE" in der vSphere-Config unter /etc/config/vmware ist vorhanden.
Danach habe ich eine neue VM erstellt, OS Windows Server 2012 ausgewählt.
Als die VM erstellt wurde habe ich die VMX-Datei editiert, Eintrag hypervisor.cpuid.v0 = "FALSE" sowie die Einträge aus dem Zitat.

OS installiert => VMware Tools installiert => Versucht Hyper-V zu installieren.
Bild

Leider kein Erfolg.

Ich habe ESXi 5.1 799733 zum testen.

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11974
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 23.03.2013, 17:01

Da der Webclient auf lange Sicht den gewohnten vSphere-Clienten ersetzen wird, solltest du dich mit diesem langsam vertraut machen.
Richtig ärgerlich finde ich dabei, da die EW von HTML5 im Jahre 2006 beim Konzept des Webclienten nicht vorauszusehen war, daß man zudem auf verschiedenen minimale Flash-Versionen für vSphere5.0 = 10.1.X und vSphere5.1 = 11.1.X angewiesen ist. Meine Hoffnung ruht aber darauf, daß dieser Fehler (Flash) baldigst behoben und damit der Schwenk auf HTML5 vollzogen wird.

Member
Beiträge: 93
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Beitragvon djt83 » 23.03.2013, 17:04

Okay.
Hmmm... benötige ich nicht das Virtual Center damit ich den Webclient verwenden kann?

Benutzeravatar
Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11974
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 23.03.2013, 17:45

Du hast recht. Ausgehend vom VMTN-Post Web client and vsphere hypervisor (free version) 5.1 ist das momentan noch immer der Fall.

Member
Beiträge: 93
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Beitragvon djt83 » 23.03.2013, 17:52

OK, danke.
Evtl. installiere ich mal die Trial Version um zu schauen ob es nachher geht. Werde es posten sobald ich das Ergebnis habe.

Experte
Beiträge: 1228
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 23.03.2013, 20:44

djt83 hat geschrieben:Als die VM erstellt wurde habe ich die VMX-Datei editiert, Eintrag hypervisor.cpuid.v0 = "FALSE" sowie die Einträge aus dem Zitat.

Hast die VM auch komplett ausgeschalten nach dem editieren der VMX oder nur Reboot? Sonst haut das nämlich nicht. ;)

Member
Beiträge: 93
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Beitragvon djt83 » 24.03.2013, 10:24

UrsDerBär hat geschrieben:
djt83 hat geschrieben:Als die VM erstellt wurde habe ich die VMX-Datei editiert, Eintrag hypervisor.cpuid.v0 = "FALSE" sowie die Einträge aus dem Zitat.

Hast die VM auch komplett ausgeschalten nach dem editieren der VMX oder nur Reboot? Sonst haut das nämlich nicht. ;)


Ich habe die VM komplett ausgeschaltet, die VMX-Datei editiert danach die VM wieder eingeschaltet.

Member
Beiträge: 339
Registriert: 12.04.2009, 20:21

Beitragvon JMcClane » 25.03.2013, 09:39

Dayworker hat geschrieben:Probiere aus, ob der Eintrag vhv.allow = "TRUE" in der vSphere-Config unter /etc/config/vmware auch bei vSphere5.1 zum Erfolg führt.


Sollte man beim 5.1er nicht auf dem Host direkt aktivieren. Ich hatte danach Probleme VMs per vMotion zu verschieben, wahrscheinlich weil der Parameter nicht auf allen Hosts aktiv war. Und für 5.1 müsste es vhv.enable = “TRUE” heißen.
Diese Funktion kann man ab 5.1 pro VM einschalten. Der Parameter müsste genauso heißen. Über den Webclient kann man das aber auch direkt anhaken. Wenn der Prozessor das Intel EPT oder AMD RVI unterstützt dann gibt es unter den VM Eigenschaften unter CPU die Option "Hardwarevirtualisierung". VM Hardware muss Version 9 sein dafür.

Experte
Beiträge: 1228
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 25.03.2013, 10:01

Seltsam, bei mir hat das fast Out-Of-The Box mit den paar Parameter die man überall findet in der VMX-Datei geklappt. Auf dem ESXi musste ich soweit ich mich erinnern kann nichts ändern. Meine noch ned mal die Tools waren notwendig (nicht sicher). Deine CPU hat die entsprechenden Befehlssätze aber schon? --> Mein Testsystem war da ein aktueller Xeon E5.

Member
Beiträge: 93
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Beitragvon djt83 » 29.03.2013, 09:33

Heute konnte ich einen weiteren Versuch machen.
1. Neue VM erstellt, OS Windows Server 2012
2. Hardware auf Version 9 aktualisiert
3. .vmx angepasst mit vhv.enable = “TRUE”
4. OS installiert
5. VMware Tools installiert
6. Neustart
7. Versucht Hyper-V zu installieren
Folgende Meldung kommt nun:
Bild

Experte
Beiträge: 1228
Registriert: 30.03.2009, 17:13

Beitragvon UrsDerBär » 29.03.2013, 11:16

Habe es nochmals nachgestellt und es hat tatsächlich nicht auf Anhieb geklappt. ;)

Zentral scheint zu sein, die vhv.enable = true nicht via dem vSphere Client setzt sondern direkt in die VMX zu schreiben. Der Client scheint sie wieder rauszulöschen wenn Du sie über Konfigurationsparameter setzen willst. Die anderen beiden Parameter gehen problemlos.

Unter Options>Advanced"CPU/MMU Virtualization" Intel VT AMD irgendwas auswählen, das unterste. (Entspricht vielleicht sogar der monitor.virtual_exec ="hardware")

Folgendes muss also in die VMX rein:
monitor.virtual_exec = "hardware"
vhv.enable = "TRUE"
hypervisor.cpuid.v0 = "FALSE"

Danach sollte das kein Problem mehr sein.

Das einzige was ich noch gemacht hatte war ein Bootversuch mit EFI und Anschliessend wieder auf BIOS umgestellt (Vm-Parameter, Staroptionen). Sollte obiges nicht ausreichen.

Member
Beiträge: 93
Registriert: 16.03.2010, 13:02

Beitragvon djt83 » 29.03.2013, 19:01

Hallo "Urs"

Mit deiner Hilfe konnte ich nun Hyper-V installieren. Vielen Dank
Bild

Kurze Zusammenfassung:
1. Neue VM erstellen OS Windows Server 2012
2. Unter Options>Advanced"CPU/MMU Virtualization" Intel VT AMD irgendwas auswählen, das unterste. (Entspricht vielleicht sogar der monitor.virtual_exec ="hardware")
3. VMX Einträge machen (schauen welche Einträge noch nicht vorhanden sind):
monitor.virtual_exec = "hardware"
vhv.enable = "TRUE"
hypervisor.cpuid.v0 = "FALSE"
4. OS installieren
5. VMware Tools installieren
6. HW Upgrade auf Version 9
7. Hyper-V installieren

Besten Dank an alle für eure Hilfe

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 444
Registriert: 03.08.2010, 11:13
Wohnort: Sauerland

Beitragvon stahly » 22.04.2013, 11:18

Hallo allerseits!

Eine ergänzende Frage - hoffentlich passt es hier rein:

Meine HyperV Maschine läuft nach obiger Anleitung wunderbar unter 5.1. Nur der Netzwerkzugriff funktioniert noch nicht.

Muss man den vSphere Switch in den "Promiscuous-Mode" wechseln? Wenn ja, welche anderen Auswirkungen (Perfomance, Sicherheit, etc.) hat dies?

Bedankt!!

Member
Beiträge: 34
Registriert: 07.01.2008, 13:23

Beitragvon TheExpert » 30.10.2013, 17:55

Hallo zusammen,

ja, Hyper-V 2012 lässt sich installieren, und auch Hyper-V 2012 R2, obwohl Windows Server 2012 R2 nicht in der Auswahlliste für Gast-Betriebssysteme auswählbar ist.


Zurück zu „vSphere 5 / ESXi 5 und 5.1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste