Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

PSOD bei HP SATA-Controllern ?!

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 184
Registriert: 02.06.2010, 18:07

PSOD bei HP SATA-Controllern ?!

Beitragvon djbreezer » 06.10.2011, 10:28

Hiho,
habe am Freitag unseren DL370 G6 mit ESXi 5 ausgestattet. Anfangs lief alles fehlerfrei, aber nach 3 Tagen PSOD.
Leider hatte ich noch keine SharedLog-Location eingerichtet, sodass ich an die Logs in schriftlicher Form nicht mehr ran kam.
Ich vermute, dass der Server aufgrund des verbauten SATA-Controllers abgeschmiert ist. Ich konnte in den Logs seitenweise Einträge finden über SCSIScans auf vmhb34 (iSCSI Software Adapter !!!!).
Hier mal ein Screeni vom PSOD:
Bild

Und diese EInträge konnte ich in massig in den Logs finden:
Bild

Hat jemand ne Idee wie der Server auf die Idee kommt, auf dem iSCSI-SA nach dem CD-LW zuscannen?

Habe nach dem PSOD das DVD LW abgeklemmt, seitdem verhält sich der Server wieder normal.

Member
Beiträge: 46
Registriert: 24.09.2010, 23:47

Beitragvon DeepThought » 08.10.2011, 18:16

Auch wenn du keinen Syslog-Server hast, kommst du immer noch an den Kernel-Dump. Willst du nicht lieber einen Case aufmachen? Wäre nicht der erste PSOD den ich auf einem HP Server wegen Hardwareproblemen gesehen habe.

Member
Beiträge: 184
Registriert: 02.06.2010, 18:07

Beitragvon djbreezer » 09.10.2011, 12:47

Case is schon offen. Wollte hier nur mal drauf aufmerksam machen. Vielleicht hatte ja hier jemand bereits das Problem - oder eben ne Idee worans liegen könnte.

Member
Beiträge: 407
Registriert: 16.05.2007, 00:58
Wohnort: DE/UA

Beitragvon saxa » 10.10.2011, 19:01

Für mich sieht es nach einem kaputten CDROM-Laufwerk aus...

Versuche ihn einfach vom System abzutrennen...


Zurück zu „vSphere 5 / ESXi 5 und 5.1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast