Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Hardwareanforderungen um einen SBS2011 zu virtualisieren

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 00:56

Hardwareanforderungen um einen SBS2011 zu virtualisieren

Beitragvon mat3000 » 12.09.2011, 15:43

Hallo zusammen!

Ich möchte gerne drei virtuelle Maschinen auf dem folgenden Server laufen lassen (mit ESXi 5). Die erste VM ist ein SBS 2011 und die zweite VM ein Windows 2008 R2-Server au dem lediglich eine Business-Applikaton, die nicht viel Last verursachen sollte, läuft. Die dritte VM soll ein Terminal Server werden (ebenfalls Windows 2008 R2). Es werden maximal 5 Benutzer gleichzeitig arbeiten.

Ich plane den folgenden Server zu bestellen:

Dell PowerEdge T610
Intel Xeon E5620, 4C, 2.40GHz, 12M Cache, 5.86GT/s, 80W TDP, Turbo, HT, DDR3-1066MHz
No Additional Processor
24GB Memory for 1 CPU, DDR3, 1333MHz (3x8GB Dual Ranked LV RDIMMs)
PERC H700 Integrated RAID Controller, 512MB NV Cache
Internal SD Module with 1GB SD Card for embedded virtualization options
C3 - RAID 5 for PERC H700 Controller, 3-8 HDDs
Energy Smart Power Supply, Non-Redundant (1 PSU), 570W, Power Saving BIOS Setting
(3) 300GB, SAS 6Gbps, 3.5-in, 15K RPM Hard Drive (Hot Plug)
Embedded Broadcom Gigabit Ethernet LOM with 2P TOE
iDRAC6 Express Server Management Card

Reicht ein Prozessor oder sollte ich besser zwei E5620 Prozessoren kaufen?

Ist die oben genannte Hardware genügend oder evtl. sogar zu "gut"? Ich möchte ein schnelles System haben, aber natürlich auch nicht unnötig Geld ausgeben.

Vielen Dank für eure Antworten.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 03.09.2007, 16:10

Beitragvon Minutourus » 12.09.2011, 16:14

Meine Meinung? Mit der Hardware wirst du mit deinen drei W2k8 Rechnern vermutlich fast schon am Limit sein -> alleine der SBS Server sollte bei den aktiven Diensten wie Sharepoint, SQL DB usw. einiges an RAM benötigen. CPU könnte reichen muss aber nicht, besser wären sowieso zwei ...
Daher: Zweite CPU rein und Speicher auf min. 32GB erhöhen.
(Tip: kaufe keine Speicher bei DELL kauf Sie dir im freien Handel - erstens bekommst du genau die selben Chips (z.B. Kingston) und zweitens ist es billiger - ich mache das schon seit Jahren so bei DELL bist jetzt noch nie ein Problem damit gehabt.

Dein Raid5 mit 3 Platten ist auch nicht gerade optimal ich würde Minimum 5 Platten plus einer Sparedisk Platte einplanen -> generell je mehr Spindeln du hast desto mehr Datendurchsatz hat dein System, der Raid Controller ist voll ok kann so bleiben.

Rest schaut ok aus ich würde halt schauen das ich 4 NICs zur Verfügung hätte und nicht nur zwei .....

Just my 2 Cents
So long
Minu

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 12.09.2011, 16:58

Minutourus hat geschrieben:Daher: Zweite CPU rein und Speicher auf min. 32GB erhöhen.

Bevor er sich dafür entscheidet, sollte der TO erstmal etwas zur angedachten vSphere5-Licence sagen.
Die kostenlose Free-Licence ist ja [edit]CPU-Beschränkung gelöscht[/edit] auf 32GB RAM beschränkt.


[edit]
CPU-Beschränkung ist Blödsinn. Etwas versteckt unter http://www.vmware.com/products/vsphere-hypervisor/faq.html im letzten Punkt findet sich:
How much vRAM does a VMware vSphere Hypervisor license provide?
vSphere Hypervisor license provides a vRAM entitlement of 32GB per server, regardless of the number of physical processors. vSphere Hypervisor can be used on servers with maximum physical RAM capacity of 32GB.

Danke an Jörg für den Hinweis :!:

Member
Beiträge: 487
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 12.09.2011, 17:36

der server reicht doch völlig

habe hosts mit 2 xeons und habe weit mehr als 6 solche vms darauf laufen mit mehr usern und nie mehr als 25% auslastung

terminalserver gibst du mal 5gb, 2k8 4gb und sbs 6GB

Member
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 00:56

Beitragvon mat3000 » 12.09.2011, 18:13

Vielen Dank an euch drei für eure Antworten.

@Minu
Die Kingston-RAMs sind tatsächlich ein ganzes Stück günstiger. Werde mir den Kauf überlegen.

Festplatten: Die Dell SAS-Drives sind auch eher teuer. Ich könnte die folgenden HDs bei einem anderen Anbieter kaufen: HD Seagate Cheetah 15K.7 3.5" 300GB SAS 2.0, 15000rpm, 16MB, 3.4ms, 24x7, 1.6Mh MTBF ST3300657SS. Weisst du ob der Dell H700-Kontroller auch "fremde" Harddisks akzeptiert?

@Dayworker
Ich wollte eigentlich die Gratis-Version nutzen. Die Beschränkung auf 32 GB RAM war mir bekannt, nicht jedoch, dass dann man nur 1 physische CPU haben darf. Wurde die Beschränkung auf eine pCPU mit der Version 5 eingeführt? Die Version 4 konnte man doch auch auf Servern mit 2 physischen CPUs installieren.

@tester78
Meine Konfiguration hätte ja nur eine CPU. Verstehe ich dich richtig - deine Hosts haben zwei CPUs?

Member
Beiträge: 487
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 12.09.2011, 18:50

ja meine t610 haben zwei E5620, aber eben auch mehr als doppelt so viel von deinen genannten Applikationen laufen

Member
Beiträge: 487
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 12.09.2011, 18:51

Bei H700 werden wahrscheinlich nur HDDs mit Dell Firmware funktionieren.

Member
Beiträge: 9
Registriert: 17.05.2006, 00:56

Beitragvon mat3000 » 12.09.2011, 21:40

@tester78
Hast du denn auch die Version 2011 vom Small Business Server im Einsatz? Die Hardwareanforderungen sind ja bei der Vorgängerversionen SBS 2008 noch niedriger.

Member
Beiträge: 487
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 12.09.2011, 21:54

ja okay ist noch sbs 2008

aber ich glaube trotzdem das die kollegen den 5620 unterschätzen.

Allerdings kostet ein zweiter 5620 ja nicht viel mehr wenn ihr meint der wird gebraucht

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 13.09.2011, 19:29

Ich wollte eigentlich die Gratis-Version nutzen. Die Beschränkung auf 32 GB RAM war mir bekannt, nicht jedoch, dass dann man nur 1 physische CPU haben darf. Wurde die Beschränkung auf eine pCPU mit der Version 5 eingeführt? Die Version 4 konnte man doch auch auf Servern mit 2 physischen CPUs installieren.
Die RAM-Beschränkung auf 32GB stimmt, nur meine geschriebene CPU-Beschränkung ist Blödsinn. Siehe dazu auch mein Edith im Posting http://vmware-forum.de/viewtopic.php?p=125848#125848.


Hast du denn auch die Version 2011 vom Small Business Server im Einsatz? Die Hardwareanforderungen sind ja bei der Vorgängerversionen SBS 2008 noch niedriger.
Der SBS2011 ist im Kern ein W2k8-R2 und hat somit auch dessen HW-Anforderungen geerbt.


Zurück zu „vSphere 5 / ESXi 5 und 5.1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast