Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

7TB raid 5 auf HP P400

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2011, 16:44

7TB raid 5 auf HP P400

Beitragvon informant » 09.09.2011, 17:00

Hallo,

wir haben das Problem, dass wir einen HP P400 Raidcontroller haben mit 7TB Raid 5. ESXi 5 haben wir HP Embeddet Version installiert. Der Raid wird im Datenstorage Manager nicht angezeigt. Nur unter Devices. Die HDDs sowie den Raid 7 TB zeigt es in der Übersicht an. Storage kann jedoch nicht erstellt werden.

Laut VMware ist es Problemlos möglich, jedoch haben die bei sich die Entwickler eingeschaltet, da es einen Fehler mit einem HP Treiber geben kann und daher auch Kontakt zu HP besteht.

Unter Linux normal funktioniert der Raid 5 problemlos.

Habt Ihr eine Idee, ob man den 7 TB Raid 5 mit einem anderen Treiber angezeigt bekommt, so dass wir den Datastore endlich erzeugen können? Über Informationen freuen wir uns, da VMware noch eine ganze Weile dafür benötigen wird (laut letzter Info).

Danke.

Member
Beiträge: 487
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 09.09.2011, 20:38

du musst das 7TB raid in 3 2TB und 1 1TB aufteilen.

ESX unterstützt nur maximal 2tb - 64kb dastastores

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10959
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 09.09.2011, 21:11

tester78 hat geschrieben:du musst das 7TB raid in 3 2TB und 1 1TB aufteilen.

ESX unterstützt nur maximal 2tb - 64kb dastastores


Nicht ganz richtig...
1. ESXi5 kann 64TB Grosse LUNs und Volumes
2. ESX(i)4 kann nur 2TB-512Bytes grosse LUNS und 64TB Volumes

Der OP sprach von vSphere 5 und das er wohl zertifizierte Hardware hat welche doch nicht tut. Da wuerde ich die Hersteller mal fragen wie ernst sie ihre HCL denn nehmen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 487
Registriert: 01.08.2008, 14:31

Beitragvon tester78 » 09.09.2011, 21:41

WOW

vsphere 5 kann doch endlich über 2TB Luns haben!?

tolle sache
werde gleich umsteigen

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10959
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 09.09.2011, 21:52

tester78 hat geschrieben:WOW

vsphere 5 kann doch endlich über 2TB Luns haben!?

tolle sache
werde gleich umsteigen


An der max. Dateigroesse hat sich aber nichts geaendert und somit ist dies wenn ueberhaupt nur ein kleiner Grund :)

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12046
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 10.09.2011, 03:22

tester78 hat geschrieben:WOW

vsphere 5 kann doch endlich über 2TB Luns haben!?

tolle sache
werde gleich umsteigen

Falls du VMs mit extrem viel vRAM im Einsatz hast, würde ich mir das ggf nochmal gut überlegen und zumindest von den Lizenzkosten genau durchrechnen. Das vRAM-Entitlement wurde zwar erhöht, trotzdem könntest du an Grenzen stossen.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2011, 16:44

Beitragvon informant » 10.09.2011, 10:49

Hi, danke für die Antwort, d.h. also doch warten, bis VMware und HP sich miteinandern ausgemehrt haben. Hätte ja sein können, dass schon wer eine gute Lösung hat zwecks anderen Treiber inegrieren oder ähnliches. Sobald ich eine neue Info habe, poste ich sie gern.

MfG

Member
Beiträge: 178
Registriert: 18.03.2007, 00:02
Wohnort: Bremen

Beitragvon Raudi » 10.09.2011, 18:41

irix hat geschrieben:An der max. Dateigroesse hat sich aber nichts geaendert und somit ist dies wenn ueberhaupt nur ein kleiner Grund :)

Es sei denn man möchte RAW Device Mappings machen, habe nun endlich die 9 TB in einem Stück in die Windows VM gemappt...

Member
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2011, 16:44

Beitragvon informant » 14.09.2011, 10:15

Hallo, VMware teilt mir von der höchsten Entwicklungsabteilung mit, dass SATA/SAS mit Raids größer 2TB nicht funktionieren und auch nicht getestet wurden. Die Aussage wurde von VMware ohne Tests gemacht und steht auch noch in allen Infoblättern auf deren Seite drin. Nur Fibrechan wurde getestet.

Komisch ist nur, dass wenn man die ESXi 5 mit integrated HP Treibern nimmt, die HDDs einzeln sowie das komplette 7 TB Raid sieht aber als LUN nicht sieht. Warum das?

Kennt Ihr eine Möglichkeit, wie man das Raid evtl am P400 Controller virtualisieren kann, dass ich aus dem 7 TB Raid für das System mehrere 2 TB sichtbare Raids machen kann?

Freu mich über eure Infos. Besten Dank.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10959
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.09.2011, 10:36

Mach eine grosse Raidgruppe ueber alle Disks und dann gebe bei der Volumegroessen entsprechend werte kleiner 2048GB ein. Solange du nicht die Volle Restgroesse angibts kannst du immer weitere vDisks erstellen.

Sofern du den ESXi mit auf das RAID tun moechtest waere die erste vDisk/VirtualDisk 20GB Gross. Danach dann die Volumes welche fuer die Datastores verwenden werden sollen.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2011, 16:44

Beitragvon informant » 14.09.2011, 10:49

Hallo irix,

ESXi läuft über einen schnellen USB Stick. Das Raid enthält derzeit 8x1 TB Raid 5 somit 7 TB Speicher.

Wie meinst du das nun mit dem vDisks? Kannst du mir dies bitte kurz genau erklären oder kann man dich kurz tel. erreichen?

Danke.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10959
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.09.2011, 10:53

informant hat geschrieben:Hallo irix,

ESXi läuft über einen schnellen USB Stick. Das Raid enthält derzeit 8x1 TB Raid 5 somit 7 TB Speicher.

Wie meinst du das nun mit dem vDisks? Kannst du mir dies bitte kurz genau erklären oder kann man dich kurz tel. erreichen?

Danke.


Jeder Hersteller hat fuer seine "Volumes" im RAIDkontroller eigene Namen. Bei dem einems sind es vDisk beim anderen Virtuelle Disks oder auch Virtuelle Volumes.

Loesche das RAID nochmal und erstelle es neu.... waehle alle Disks aus, aber geben als Groesse nur 2040GB an. Der Rest sollte dann selbsterklaerend sein.

Ich bin unterwegs.. .und erst am Nachmittag per Telefon zu erreichen.

Gruss
Joerg

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 442
Registriert: 11.03.2008, 12:28
Wohnort: Seligenstadt

Beitragvon sirrossi » 14.09.2011, 12:31

@ informant
Du hast doch hoffentlich eine Hot Spare Platte zur Verfügung, oder :?:
Dann sollten es brutto nur 6 TB und netto 5,xx TB sein ;)

Member
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2011, 16:44

Beitragvon informant » 14.09.2011, 12:49

Hallo,

wie meinst du das @sirossi?

Raid 5 Hat immer eine reserve HDD. Bei 8 x 1TB sind das 7 HDDS + 1 reserve somit 8-1 TB = 7 TB nutzbar. Oder was meinst du genau?

MfG

Benutzeravatar
Member
Beiträge: 442
Registriert: 11.03.2008, 12:28
Wohnort: Seligenstadt

Beitragvon sirrossi » 14.09.2011, 13:13

Bei RAID 5 sind die Parity Daten zwar auf alle Platten verteilt.

Um beim Ausfall einer Platte aber sofort wieder eine Redundanz aufbauen zu können, wird eine Platte als Hot Spare (Reserveplatte) angegeben, diese wird vom Controller im Fehlerfalle sofort in den RAID Verbund mit aufgenommen.

Das erzeugt etwas weniger graue Haare ;)

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10959
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.09.2011, 13:16

informant hat geschrieben:Hallo,

wie meinst du das @sirossi?

Raid 5 Hat immer eine reserve HDD. Bei 8 x 1TB sind das 7 HDDS + 1 reserve somit 8-1 TB = 7 TB nutzbar. Oder was meinst du genau?

MfG


Das man auch gerne eine Hotspare definiert damit im Falle eines Ausfalls diese einspringt und ein Rebuild gleich beginnt und nicht erst wenn man alle Jubeljahre an der Kiste, welche in der Ecke steht, vorbekommt und das Rote Lichtlein bemerkt und dann erst taetig wird.

Da du von 8 Disks und knapp 7TB gesprochen hast laesst es vermuten das du keine Hotspare definiert hast.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2011, 16:44

Beitragvon informant » 14.09.2011, 13:59

Achso meint Ihr das, nein haben wir derzeit nicht mit einkalkuliert bzw. erzeugt. Sollte auch weiterlaufen, wenn 1ne HDD defekt ist. Über einen HOT Spare werden wir jedoch zukünftig noch nachdenken. Danke für die Info.

Heute Nachmittag werd ich erst mal den Anleitung vom irix befolgen und einen Raid 5 mit vDisks Größe 2040GB anlegen.

MfG

Member
Beiträge: 15
Registriert: 14.07.2011, 14:26

Beitragvon skneo » 14.09.2011, 15:04

Bei HP ist das Raid das Array und die Volumes oder Virtuellen Diks sind Logical Drives, kannst auch nur die Drives löschen und die neu anlegen dann musst du nicht das ganze Array neu machen.

Member
Beiträge: 8
Registriert: 09.09.2011, 16:44

Beitragvon informant » 15.09.2011, 08:55

Hallo,

hat bestens geklappt. Vielen Dank für die Infos.

MfG

Member
Beiträge: 10
Registriert: 10.03.2011, 15:05

Beitragvon skugler » 15.09.2011, 12:48

Wie hast du die logischen Laufwerke angelegt? Mit dem ROM Configuration for Arrays (ORCA) kannst du ja nur RAIDs erstellen.

Member
Beiträge: 10
Registriert: 10.03.2011, 15:05

Beitragvon skugler » 15.09.2011, 17:14

Hab’s selber gefunden, SmartStart CD…

Guru
Beiträge: 2080
Registriert: 21.10.2006, 08:24

Beitragvon bla!zilla » 15.09.2011, 18:44

Nicht ganz korrekt. Wenn du ORCA nutzt, dann legt er dir ein Array mit einem logischen Laufwerk über die komplette Größe an. Das kannst du über ACU granularer regeln.

Member
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.2011, 21:44

Probelm mit Schreibrate mit dem P400

Beitragvon Pergmann » 10.10.2011, 21:50

Hallo,

ich habe ebenfalls zwei HP Server mit einem installiertem P400 (mit 256MB und Batterie).
Auf diesem habe ich den ESXI5 installiert (einmal das Image direkt von vmware und das Image von HP), allerdings habe ich nur Schreib- und Leseraten von ca. 3 MB/sec.
Mich würde interessieren, ob der ESXI 5 mit dem P400 rund läuft und keine Schwierigkeiten macht.
Sind im Bios irgendwelche speziellen Einstellungen gemacht oder muss der Treiber im ESXi nachgeladen werden?
Ich würde mich über eine kurze Antwort sehr freuen, da ich nach vielem Suchen keinen Rat mehr habe.
Vieken Dank.


Zurück zu „vSphere 5 / ESXi 5 und 5.1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast