Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Neues Lizenzmodell bei vsphere5

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 3476
Registriert: 23.02.2005, 09:14
Wohnort: Burgberg im Allgäu
Kontaktdaten:

Beitragvon Tschoergez » 06.08.2011, 23:34

StevensDE hat geschrieben:- KSM, geniale Technologie


Hm, Transparent Page Sharing. Gibts beim ESX seit 1.x
http://www.cs.princeton.edu/courses/arc ... rs/esx.pdf


In Sachen I/O Performance war VMWare schon immer schwach.

Unter Xen oder KVM hast du nahezu native Performance.


Hm, Du solltest die genauen Umstände Deiner Tests beschreiben: Auch mit VMware gibts nahezu native Performance, wenn Du (wie bei Xen/KVM) paravirtuelle Geräte einsetzt.
Also immer gleiches mit gleichem vergleichen :grin: !

Aber je nach Einsatzzweck eignet sich eine andere Art der Virtualisierung eben besser....

Viele Grüße,
Jörg[/quote]

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1519
Registriert: 25.04.2005, 17:20
Wohnort: Wiesbaden

Beitragvon McStarfighter » 07.08.2011, 00:52

Ich bleib dabei: Wenn man die Hypervisoren unter gleichen Umständen und mit gleicher Hardware testet, dann sind die Unterschiede längst nicht so groß.

Meine Güte, VMware lebt davon daß sein vSphere verdammt performant ist. Sonst kauft den Kram doch keiner ... Die sind nicht so ganz umsonst (noch) Marktführer ...

Member
Beiträge: 188
Registriert: 05.02.2007, 13:16

Beitragvon StevensDE » 07.08.2011, 00:56

Tschoergez hat geschrieben:
StevensDE hat geschrieben:Hm, Du solltest die genauen Umstände Deiner Tests beschreiben: Auch mit VMware gibts nahezu native Performance, wenn Du (wie bei Xen/KVM) paravirtuelle Geräte einsetzt.
Also immer gleiches mit gleichem vergleichen :grin: !

Aber je nach Einsatzzweck eignet sich eine andere Art der Virtualisierung eben besser....

Viele Grüße,
Jörg


Wir benutzen die Paravirtualisierten Treiber unter VMWare. Genauer gesagt vmxnet3 und pvscsi.

Tatsache ist, dass VMWare in Sachen I/O Performance beim erstmaligen schreiben extrem langsam ist. Das haben wir schon auf unterschiedlicher Hardware erlebt, Dell Server, IBM Server oder HP Server. Alle VMWare zertifiziert.

Laut VMWare liegt es an deren Filesystem.

Wenn du 4 GB Daten erstmalig schreibst ist die Performance ziemlich mies. Wenn du die Daten dann löschst und wieder drauf schreibst wird die Performance besser.

Ändert aber alles nichts daran, dass die I/O Performance insgesamt schlechter ist als bei Xen oder KVM.

CPU Performance nehmen sich alle Virtualisierungen nichts. Da ist VMWare genauso schnell wie KVM/Xen.

Dennoch halte ich I/O Performance für ein wichtiges Thema.

Member
Beiträge: 188
Registriert: 05.02.2007, 13:16

Beitragvon StevensDE » 07.08.2011, 01:01

McStarfighter hat geschrieben:Ich bleib dabei: Wenn man die Hypervisoren unter gleichen Umständen und mit gleicher Hardware testet, dann sind die Unterschiede längst nicht so groß.

Meine Güte, VMware lebt davon daß sein vSphere verdammt performant ist. Sonst kauft den Kram doch keiner ... Die sind nicht so ganz umsonst (noch) Marktführer ...


VMWare ist nicht wegen seiner Performance Marktführer.

VMWare ist Marktführer weil deren Technologie verdammt ausgereift ist und die die ersten am Markt waren.

Weiterhin hat VMWare bisher die meisten Features.

Wenn du KVM oder Xen benutzt hast du oft auch noch mit einigen Bugs zu kämpfen. Sowas passiert einem mit VMWare nicht.

Dazu kommt noch, dass VMWare die beste Management GUI hat. Praktisch jeder Praktikant kann mit dem Windows Client VMWare managen.

Mir sind die Vorteile und die ausgereifte Technologie von VMWare durchaus bewusst.

Aber Tatsache ist, dass wir schon immer offen waren für andere Technologien und wenn wir Vergleiche machen testen wir immer unter gleichen Bedingungen und auf identischer Hardware.

Ich sage ja auch nicht, dass VMWare nicht performant ist. Natürlich sind die performant. Aber beim erstmaligen Write-Access unter vmfs ist die Performance defintiv schlechter als bei anderen Virtualisierungen. Das hat uns übrigens sogar der VMWare Support bestätigt.

Member
Beiträge: 207
Registriert: 02.06.2007, 19:45

Beitragvon Mr.Schrotti » 07.08.2011, 23:18

We will now calculate a 12-month average of consumed vRAM to rather than tracking the high water mark of vRAM.


Wie soll ich das verstehen? VMware analysiert wie viel vRAM ich im Jahr durchschnittlich verwendet habe? und was passiert wenns durchschnittlich mehr ist?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10959
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 07.08.2011, 23:27

Na dann kaufst du halt nach. Haetten sie ja auch nen High Watermark machen koennen so wie Oracle schon vor 10Jahren.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 207
Registriert: 02.06.2007, 19:45

Beitragvon Mr.Schrotti » 08.08.2011, 08:18

irix hat geschrieben:Na dann kaufst du halt nach. Haetten sie ja auch nen High Watermark machen koennen so wie Oracle schon vor 10Jahren.

Gruss
Joerg


Geht ja nicht bei Essentials Plus ;) naja ich könnte auf nen Acceleration Kit wechseln. wäre ohnehin mal interessant zu erfahren wie viel das kosten würde für uns (Forschung/Lehre)

Member
Beiträge: 43
Registriert: 12.01.2011, 10:37
Wohnort: Stuttgart / Tamm

Beitragvon Senf » 08.08.2011, 08:24

So wies aussieht wird man auch bei Essentials nachkaufen können. Dann darf man aber nur mehr RAM verwenden. Nicht mehr als die bekannten 6 CPU.

Member
Beiträge: 207
Registriert: 02.06.2007, 19:45

Beitragvon Mr.Schrotti » 08.08.2011, 08:33

Senf hat geschrieben:So wies aussieht wird man auch bei Essentials nachkaufen können. Dann darf man aber nur mehr RAM verwenden. Nicht mehr als die bekannten 6 CPU.


Das is ja nicht schlimm unsere CPUs langweilen sich ohnehin .....

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10959
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 08.08.2011, 09:19

Mr.Schrotti hat geschrieben:
irix hat geschrieben:Na dann kaufst du halt nach. Haetten sie ja auch nen High Watermark machen koennen so wie Oracle schon vor 10Jahren.

Gruss
Joerg


Geht ja nicht bei Essentials Plus ;) naja ich könnte auf nen Acceleration Kit wechseln. wäre ohnehin mal interessant zu erfahren wie viel das kosten würde für uns (Forschung/Lehre)


Es gibt fuer FuL keine VMware Accademic Accelerator Kits. Weil die haben ja eh schon ca. 30% und dann muessten Sie euch ja noch Geld dazu geben wenn ihr sowas bestellt ;)

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 207
Registriert: 02.06.2007, 19:45

Beitragvon Mr.Schrotti » 08.08.2011, 10:24

irix hat geschrieben:
Mr.Schrotti hat geschrieben:
irix hat geschrieben:Na dann kaufst du halt nach. Haetten sie ja auch nen High Watermark machen koennen so wie Oracle schon vor 10Jahren.

Gruss
Joerg


dann muessten Sie euch ja noch Geld dazu geben wenn ihr sowas bestellt ;)

Gruss
Joerg


Also ich würde nicht nein sagen ;)

besteht denn überhaupt die Möglichkeit von einer FuL Essentials Plus auf ein Acceleration Kit zu wechseln?

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10959
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 08.08.2011, 12:49

Mr.Schrotti hat geschrieben:..

Also ich würde nicht nein sagen ;)

besteht denn überhaupt die Möglichkeit von einer FuL Essentials Plus auf ein Acceleration Kit zu wechseln?


Da es keine SKU fuer ein Accel. Kit gibt kann es auch kein Update dafuer geben. Upgrades "weg" von FuL hin zu Non-Accademic gibts nicht.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 207
Registriert: 02.06.2007, 19:45

Beitragvon Mr.Schrotti » 08.08.2011, 16:13

irix hat geschrieben:
Mr.Schrotti hat geschrieben:..

Also ich würde nicht nein sagen ;)

besteht denn überhaupt die Möglichkeit von einer FuL Essentials Plus auf ein Acceleration Kit zu wechseln?


Da es keine SKU fuer ein Accel. Kit gibt kann es auch kein Update dafuer geben. Upgrades "weg" von FuL hin zu Non-Accademic gibts nicht.

Gruss
Joerg


Als wäre unsere Forschung und Lehre Essentials Plus Lizenz eine Sackgasse wenn wir mal Upgraden wollten.... na geil.


Zurück zu „vSphere 5 / ESXi 5 und 5.1“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast