Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

HA-Cluster erstellen

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 11
Registriert: 26.02.2015, 08:03

HA-Cluster erstellen

Beitragvon stoetzma » 01.07.2015, 15:21

Hallo zusammen,

wir möchten mit unserer vSphere-Essentials Plus Lizenz (5.1 U3) ein HA-Cluster erstellen.

Dabei stellen sich mir einigFragen:

1. Welche Konfiguration muss der zusätzliche esxi-Host aufweisen- brauch er zum Beispiel die gleiche Anzahl an Netzwerkkarten und Ports, vSwitchen, VMKernel Ports....

2. Muss das ManagementNetzwerk die gleiche IP haben wie der erste Host?

3. Wie geht HA mit raw Devices um? ( Sind diese verfügbar, wenn eine VM zB auf einem anderen Host neu gestartet wird?

4. Gibt es Downtime für den ersten esxi-Host beim Hinzufügen des zweiten esxi-Hosts?


Hintergrund: Wir haben einen esxi 5.1 und ein angebundenes Dell-San. Außerdem ein virtualisiertes Vcenter 5.1.
Der esxi-Host hat zwei NICs mit je zwei Ports. Jeweils ein Port einer NIC ist ans SAN und einer an das LAN/ManagementNetzwerk angebunden.

Member
Beiträge: 243
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Gad » 01.07.2015, 16:46

1.
du brauchst die gleichen vSwitche(Name) und wenn diese unterschiedlich physikalisch angebunden sind dementsprechend die Anzahl NICs. (und du musst auf beiden Host vKernel Ports für vMotion anlegen)

Optimalerweise sollten die Hosts die gleiche Anzahl CPU-Kerne und RAM haben, damit DRS vernünftig arbeitet.

2.
Nein, dann bekommst du einen IP-Konflikt, der neue Host braucht eine eigene IP die vom alten Host und vom vCenter Server aus erreichbar ist.

3. Wenn der andere Host das RAW Device auch sieht und Zugriff hat, problemlos. Ich verwende aber schon einige Zeit keine RDMs mehr, daher ist meine Erfahrung damit etwas veraltet.

4. Nein, weder für den alten beim Erstellen eines Clusters noch beim hinzufügen eines weiteren Host zum Cluster.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11005
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 01.07.2015, 21:30

Glad,
Glaube nicht das die Namen der vSwitche eine Rolle spielen aber richtig ist das die Namen der Portgruppen IDENTISCH sein muessen. Er hat auch nach HA und nicht nach vMotion gefragt und DRS ist nicht mal Teil seiner Lizenz.

Meine Antworten.
Nein die Hardware muss nicht gleich bzw. in gleicher Anzahl vorhanden sein. Damit HA die VM erfolgreich neustarteten kann gibt folgende Vorraussetzungen
- Ein vCenter und beide Hosts sind Mitglieder im selben Cluster
- Alle Portgruppen existieren auf beiden Hosts und deren Schreibweise ist identisch. Im Falle von einem vSS steht der Name der Portgruppe als Klartext in der *.vmx und nur dieser Zaehlt als Zuordnung
- Shared Storage und jeder Host sieht und hat Zugriff auf alle LUNs
- Es muessen mind. 2 Datastores vorhanden sein weil sonst mault er rum was HA Storage Heartbeat angeht (Kann man dann umkonfiguieren falls man nur einen hat)
- Einer der VMKs hat das Flag "Management". Diese Portgroup hat mind. 2 Netzwerkkarten zugeordnet so das Redundanz vorhanden ist. Weil sonst gibt nen Alarm welchen man aber unterdruecken kann
- Beide Hosts erreichen die Default Isolationsadresse oder man konfiguriert halt eine "passende".

2. Siehe Glad

3. Siehe Glad. Mich wuerde interessieren warum RAW Devices verwendet werden

4. Nein. Aber um einen Host wieder hinaus zubekommen muss er im Wartungsmodus sein oder aber zumind. keine aktiven VMs haben.

Teil deiner Lizenz ist auch vMotion. Hier gibts evtl. eine Empfehlung welche auch fuer einen HA Cluster sinnvoll ist. Das setzten des passenden EVC Modus. Ebend lag mir der Grund dafuer noch auf der Zunge..... hmmm.

Ich wuerde dringend anraten auf 5.5u2e bzw. 5.5latest fuer die Hosts zu gehen. Sofern die Hardware und eurere Backup Software vSphere 6 unterstuerzt dann diese. VMware HA hat hier VMCP bekommen was nun auch beim Ausfall einer LUN auf einem der Hosts die VM neustarten wuerden sofern der andere Host diese noch sieht. Stichwort hier ist APD und PDL.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 243
Registriert: 27.03.2012, 15:03
Wohnort: Würzburg

Beitragvon Gad » 02.07.2015, 07:58

irix hat geschrieben:Glaube nicht das die Namen der vSwitche eine Rolle spielen aber richtig ist das die Namen der Portgruppen IDENTISCH sein muessen. Er hat auch nach HA und nicht nach vMotion gefragt und DRS ist nicht mal Teil seiner Lizenz.


Du hast natürlich bei allen Punkten Recht. Der Switchname ist unwichtig nur der Portgruppenname muss stimmen.


Zurück zu „VMs & Appliances“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast