Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Upgrade von ESXI 4 auf ESXI 5.5

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 2
Registriert: 13.12.2014, 22:23

Upgrade von ESXI 4 auf ESXI 5.5

Beitragvon Tottty1008 » 14.12.2014, 18:23

Hallo
wir haben zwei ESXI 4 Server im Einsatz mit insg etwa 10 Virtuelle Maschinen im Einsatz (Server 2008 , Linux , XP, Win 7 usw)

Wer kann mir sagen wie ein Upgrade abläuft und ob es da bekannte Probleme / Einbußen gibt?
Muss ich die virtuelle Maschinen auch Upgraden (tools?) starten diese im Anschluss normal?
Klappt der Umstieg auf das neue Filesystem reibungslos?

Ich habe noch kein Upgrade durchgeführt deshalb meine Fragen :)

Falls sich jemand mit Veeam B&R auskennt, Backups aus ESXI 4 sind auf 5.5 nutzbar?

Vielen Dank für Euere Hilfe

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10608
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 14.12.2014, 19:49

Standalone Hosts oder auch vCenter?

- Erst Veeam aktualisieren
- Ja das VMFS Upgrade ist problemlos. Wenn moeglich aber neue anlegen und VMs migrieren da sonst Altlasten mitgeschlepp werden und es Auswirkungen auf VAAI haben kann
- VMware Tools und dann vHW Upgrade ganz zum Schluss

Gibt auf der HCL irgendwo eine Uebersicht welche VMware Komponente zuerst aktualisiert werden muss
1. VIEW
2. SSO, Inventory Service, WebClient, vCenter
3. ESXi
4. VMware Tools
5. vHW
6. Die Reste im VMware Universum

so in Kurzform. Ich mache als erstes immer 3rd. Party Tools wie Firmware, Backup, Monitoring usw. Bei so kleinen Umgebungen steigen wir vom Windows vCenter auf die VCSA um.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 2
Registriert: 13.12.2014, 22:23

Danke

Beitragvon Tottty1008 » 14.12.2014, 20:44

Danke für die schnelle Antwort.
Die ganzen Abkürzungen muss ich jedoch erstmal Googlen :)

Also wir haben denke ich mal eine kleine Standart Umgebung.
Die VM Server sind Standalone und laufen auf Intel Modular.

Den Datastor muss ich eh neu anlegen wegen der Größenbeschränkung, habe neue HHDs drin welche noch nicht eingefügt sind.

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10608
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 15.12.2014, 00:31

Also da ihr Veeam B&R im Einsatz habt wurde garantiert auch eine Kauflizenz fuer vSphere erworben und bei 2 Hosts sollte das ein vSphere Essentials sein. Sprich dazu gehoert lizenztechnisch auch ein vCenter. Muss man nicht Einsetzen.... sollte man aber :)

Wem das mit dem Update Manager zu viel ist der legt die vSphere 5.5u2 CD ein und waehlt dann Upgrade.

Der Intel Modular Server ist doch schon ewig alt und doch nicht mehr Supportet oder?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 135
Registriert: 01.10.2007, 17:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ohhmille » 26.05.2015, 20:04

Hallo. Ich greife das Thema hier mal auf. Habe fast dasselbe Problem. Aber auch nur fast… ;-)

Wir haben einen ESXi 4.1 ( 800380 ) standalone und wollen ihn auf 5.5 mit aktuellstem build hochziehen.
Leider haben wir das Problem, dass bei der Installation nur eine Partition angelegt wurde und der Plattenplatz nicht aufgeteilt wurde. Somit liegen System und die VMs auf derselben Partition.

- Kann man da überhaupt eine „inplace“ migrieren?
- Gibt es die Möglichkeit die Platte aufzuteilen, oder muss dafür neu installiert werden?

Vielen Dank und Grüße
Mille

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 26.05.2015, 21:17

Hier gilt die gleiche Frage von Jörg:

Wird die HW auch von ESXi 5.5 supported? (> welche HW liegt denn vor)

ESXi 4.1 800380 ist ja nun auch "gut abgehangen" .. (2012)

Welche Gründe gibt es für das Upgrade?

Member
Beiträge: 135
Registriert: 01.10.2007, 17:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ohhmille » 27.05.2015, 09:24

Moin.
Ja, HW ist laut HCL freigegeben. Fujitsu PRIMERGY RX200-S7
Geld für neue Hardware gibt´s nicht, schlicht und ergreifend! :-(

Wir benötigen eine ESXi-Version, die 2012R2-Server ohne Wenn und Aber supportet. Also 5.1 oder 5.5!?! Warum 5.1, wenn auch 5.5 auf der Hardware supportet wird. ( 6.0 übrigens auch, aber man muss es ja nicht gleich übertreiben... ;-) )

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10608
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 27.05.2015, 10:18

Wenn du deine genaue Version auf der Upgradematrix wieder findest dann kannst du Updaten. Ich wuerde es ueber die CD machen und halt genau lesen was er sagt.

Der Hinweis das du vorher eine Sicherung der VMs machst bringe ich trotzdem mal an ;)

Gruss
Joerg

Experte
Beiträge: 1078
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 27.05.2015, 11:55

gibt ja auch workarounds für ESXi 4.1 und Server 2012...

http://www.koepfer.de/index.php/adminis ... stallieren
http://winxperts4all.at/index.php/virtu ... stallieren

wobei ich da zumindest den esxi vorher auf den letzten Stand bringen würde.

http://www.virten.net/vmware/esxi-relea ... r-history/

ESXi410-201404001 4.1.0 Patch 11 2014-04-10 1682698

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 10608
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 27.05.2015, 12:15

Korrekt. Hab nen Kunden welcher bis vor kurzem noch ESX4.1 hatte und mit besagtem BIOS File ueber den VMware Support bezogen so seine 2012er VM betrieben hat.

Aber vSphere 4 wird ja nicht juenger und wenn nichts gegen 5.5u2latest spricht dann nur zu. Gibt es von Fujitsu nen Custom ISO?

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 135
Registriert: 01.10.2007, 17:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ohhmille » 28.05.2015, 14:36

Den "Workaround" mit dem bios-file haben wir auch schon ausprobiert. Leider haben wir es nicht zum Fliegen bekommen. Spätestens bei der WINDOWS-Installation ist die VM dann gescheitert, weil die Installation nicht weiter ging. Stand mehrere Stunden an derselben Stelle.

Daher müssen wir hochgehen.
customized ISO - Image für den Server gibt es! :-)
"Fujitsu Custom Image ESXi 5.5 Update 2"

Danach noch PATCH5 vom 08.05.15 drauf, dann sollten wir durch sein.
Mit Patch5 gab´s ja ein paar Probleme. Hat jemand Erfahrung mit der aktuellen Version??

Experte
Beiträge: 1029
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 28.05.2015, 16:40

Bei so einem Schritt bitte unbedingt beachten:

Auch die Hardware sollte im Rahmen eines solchen Siebenmeilen-Upgrades aktualisiert werden. Gemeint sind BIOS, iRMC, Controller-Firmware je nach Ausstattung, etc.pp. Die mit dem Custom-Image ausgelieferten Treiber moegen teilweise mit aelteren Firmware-Staenden ueberhaupt nicht mehr so gut zusammenarbeiten.

Member
Beiträge: 135
Registriert: 01.10.2007, 17:58
Wohnort: Hamburg

Beitragvon ohhmille » 28.05.2015, 17:18

Haben wir alles bedacht, ISO´s und IMAGE´s liegen bereits bereit... ;-)


Zurück zu „ESXi 4“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste