Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

VIBDDI - Probleme

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 23
Registriert: 25.07.2012, 21:07

VIBDDI - Probleme

Beitragvon MarcelMack » 30.07.2012, 08:04

Hallo zusammen,

ich verusche seit einiger Zeit mit Hilfe von VMware's VIBDDI ein benutzerdefiniertes ESX/ESXi 4.X ISO zu erstellen. Allerdings laufe ich immer wieder in eine bestimmte Fehlermeldung hinein:

BAD DATA RETURNED FROM FDISK COMMAND: SECTOR SIZE

Ich habe VIBDDI bereits mit jeglichen OS ausprobiert (RH, CentOS, Fedora, versch. Versionen) und habe auch sämtliche Abhängigkeiten installiert und überprüft. Des Weiteren habe ich VIBDDI als VM auf einem ESXi, als VM in meiner lokalen Workstation und als physikalische Machine getestet.
Sobald ich versuche Gebrauch von der VIBDDI Syntax zu machen, erscheint der oben erwähnte Fehler. Kann mir in dieser Sache jemand weiterhelfen und gibt es noch Alternativen, abgesehen vom ESXi Customizer?

MfG Marcel Mack

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 30.07.2012, 17:57

Hast du dir dazu mal den KB-Eintrag Adding third-party device drivers to ESXi 4.1 angesehen und die Abhängigkeiten sowie den Platzbedarf überprüft?

Member
Beiträge: 23
Registriert: 25.07.2012, 21:07

Beitragvon MarcelMack » 30.07.2012, 18:06

Ja, habe ich mehrmals gecheckt. Die RH VMs hatten bspw. immer eine 40 GB HDD. Sämtliche Packete sind installiert, sonst würde sich vibddi auch nicht installieren lassen.

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 30.07.2012, 18:27

Ausgehend von http://blog.bradiceanu.net/2011/09/25/v ... ocade-cna/ und http://www.virtuallyghetto.com/2010/11/ ... -esxi.html sollte das eigentlich völlig problemlos durchlaufen.
Warum auch immer, aber ersterer empfiehlt dazu: I recommend using 32-bit version for Red Hat Enterprise Linux 5.

Member
Beiträge: 23
Registriert: 25.07.2012, 21:07

Beitragvon MarcelMack » 30.07.2012, 18:58

Ich bin mir gerade nicht sicher ob ich es schon mit 32 Bit RH probiert habe. Darüber hinaus habe ich auch große Probleme damit die richtige Python Version zu verfizieren. Laut VMware KB funktioniert es ja mit 2.4/2.5, allerdings bin ich mir gerade nicht sicher welche Version standradmäßig mit RH 5.X mitinstalliert wird und wie man die alte Version löschen und die neue richtige zum laufen bringen kann. Ich bin nicht gerade der Linux-Crack. =)

Kann man Aussagen darüber treffen, wie entscheidend die Python Version ist?

Member
Beiträge: 23
Registriert: 25.07.2012, 21:07

Beitragvon MarcelMack » 01.08.2012, 14:35

Eben mal mit RedHat 5.7 32 Bit auf meiner VMware Workstation 8 getestet und jetzt läuft es einwandfrei.

Vielen Dank!


Zurück zu „ESXi 4“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast