Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Update von ESXi 4.0.0 Releasebuild 171294

Hilfe bei Problemen mit Installation & Benutzung des VMware ESX Server 4/VMware vSphere 4.0.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Update von ESXi 4.0.0 Releasebuild 171294

Beitragvon daniel » 24.09.2014, 09:37

Hallo Zusammen,

Ich habe in meiner Umgebung noch zwei alte ESXi-Hosts mit der Version 4.0.0 Releasebuild 171294 und würde diese gerne updaten. Allerdings weiß ich nicht genau, wie ich hierbei am besten vorgehen sollte.

Beide Hosts sind noch produktiv. Allerdings könnte ich das Update problemlos abends machen. Kann mir hierbei jemand behilflich sein und mir sagen, auf was genau ich alles zu achten habe?

Vielen Dank.


Beste Grüße

Daniel

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 24.09.2014, 09:55

http://www.virten.net/vmware/esxi-relea ... r-history/
ganz schön alt der Release? 8)
Vcenter verfügbar? Dann ja ganz einfach über den Update Manager, so der eingerichtet ist.
http://kb.vmware.com/selfservice/micros ... Id=1019545
Wichtig dabei, als erstes das Vcenter auf den aktuellsten Stand bringen.
http://www.virten.net/vmware/vcenter-re ... r-history/
vCenter Server 4.0 U4 2011-11-17 496403

Ansonsten gibts hier im Forum bestimmt auch schon einen alten Thread dazu. Alternativ ist es hier wohl ganz gut beschrieben:
http://www.markus-huether.de/mh/index.p ... te-manager
http://www.markus-huether.de/mh/index.p ... ger-teil-2

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 24.09.2014, 10:12

Ja leider.. Die hat mein Vorgänger noch installiert und seitdem wurde nichts mehr daran gemacht. Nun bin ich dabei die alten Maschinen nach und nach zu aktualisieren..

vCenter Server ist verfügbar und sogar noch recht aktuell:
vCenter Server 5.5 Update 1a 5.5 U1a 2014-04-19 1750795 1750787

Muss ich den dann auch zuerst auf Update 1c aktualisieren oder reicht die Version aus?
Den Update Manager habe ich leider nich. Aber den werde ich mir gleich mal noch installieren.

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 24.09.2014, 12:29

Ich habe nun den Update Manager installiert. Soweit so gut. Mit meinem neueren ESXi 5.5 Host läuft das auch wunderbar und er hat mir schon angezeigt, dass einige Updates zur Verfügung stehen. Nur, wenn ich die beiden ESXi 4.0 Hosts auf Updates prüfen lasse, kommt kurze Zeit später die Meldung, dass der Host die Dateien vom UpdateManager nicht herunterladen könnte, obwohl die Ports sowohl in der Windows-Firewall, als auch in unserer Hardware-Firewall freigegeben sind. Kann es sein, dass das Release schon zu alt ist und nicht mit dem vCenter Server 5.5 U1 kompatibel ist?

Danke noch für die Links mit dem Tutorial.
Allerdings ist dort die Rede von HP. Hast Du auch entsprechendes Tut für DELL? :)

Das erste Problem konnte ich lösen. Nachdem ich den Patch-Speicher des UpdateManagers auf die IP umgestellt hatte, funktioniert die Kommunikation nun. Vorher war der Name eingetragen..

Der Scan hat auch einiges notwendige Updates erkannt. Mach Feierabend werde ich das Update mal in Angriff nehmen. Mal schauen.. Scheint aber dank des UpdateManagers recht simpel zu sein. :)

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 24.09.2014, 13:01

Wenn du das mit den HP Utilitys ausblendest, gilt die Anleitung auch für Dell Server.
Ansonsten musst du noch den ESXI 4.0 Bereich beim Updatemanger hinzufügen.
Ebenso gibt es ein Repository für den Dell Open Manage Client, damit du die HW Infos im Vcenter hast.
Bild

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 24.09.2014, 15:09

Vielen Dank, Supi.. :)

Ich habe nun swoeit alles konfiguriert. Des Weiteren habe ich auch gleich mal einen Task eingerichtet, der mir eine Maschine heute Abend standardisiert.

Übrigens, da ich auch einen HP-Host habe, hier noch die Download-Quelle von HP:
http://vibsdepot.hp.com/index.xml

Folgende Tuts haben mir übrigens auch sehr geholfen:
http://www.viktorious.nl/2012/07/17/upd ... e-manager/
http://www.ivobeerens.nl/2012/07/17/add ... nager-vum/

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 25.09.2014, 08:52

Ich habe gestern Abend erfolgreich die beiden ESXi4.0 Systeme auf den aktuellsten Patchlevel bringen können. Hat dank des Update Managers wunderbar funktioniert. :)
Nun haben beide den Releasebuild 1682696..

Da das bei den beiden so gut geklappt hat, wollte ich jetzt natürlich auch den HP-Server entsprechend updaten, auf dem jedoch ESXi5.5 installiert ist. Allerdings gibt er mir die Meldung aus, er können keine Softwarepakete herunterladen, obwohl die Prüfung funktioniert, sämtliche Ports freigegeben, sowohl in der ESXi-Firewall, als auch in der Windows-Firewall und der Watchguard Firebox..

Da es bei den ESXi4.0 reibungslos funktionierte, vermute ich nicht, dass es an Windows oder der Firebox liegt. Meine Vermutung zielt auf die ESXi-Firewall ab. Muss ich da noch einen speziellen Port freigeben? Wenn ja, welcher denn? In den Settings finden sich nur die beiden Ports 9084 und 8084..


Grüße

Daniel

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Beitragvon Supi » 25.09.2014, 09:19

daniel hat geschrieben:I..... Allerdings gibt er mir die Meldung aus, er können keine Softwarepakete herunterladen...
Grüße

Daniel

Verlinke mal die komplette Meldung. Mit den Infos von dir kann woh keiner was anfangen.
Und am Besten nach Anmeldung mit : "C:\Program Files\VMware\Infrastructure\Virtual Infrastructure Client\Launcher\VpxClient.exe" -locale en_US

Vielleicht ist es zufällig das hier:
http://www.techazine.com/2012/07/05/vmw ... s-updates/

Welche ESXi Host genau ( HW) has du denn da genau auf 4.0 U4 aktualisiert? ggf. wäre ja auch ein Update auf 4.1 oder 5.X machbar, je nachdem ob die auf der VMWARE HCL stehen. (http://www.vmware.com/go/hcl)

Dein Vcenter kannst du in dem Zug ja auch gleich mal auf Vcenter 5.5 U2 hochziehen.

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 25.09.2014, 11:21

Die Meldung sagt einfach nur, dass der Host die Softwarepakete von der Download-Quelle nicht herunterladen könne. Mehr steht dort nicht.

In welcher LOG kann ich denn die Fehlermeldung finden? In der Konsole finde ich leider nichts mehr, da der Vorgang von gestern Abend ist. Doch auf die eigentlichen LOGs hätte ich Zugriff.

Im Übrigen handelt es sich um meinen aktuellsten Host, der mit ESXi5.5 Update 1 installiert ist. Die beiden mit ESXi4.0 installierten Hosts ließen sich problemlos auf den neuesten Patchlevel updaten. Nur der 5.5er will anhand der oben genannten Fehlermeldung kein Update durchführen.

Ich habe den Host von DELL gestern abend erfolgreich aktualisiert. Dieser hat folgende Hardware:
http://1drv.ms/1mYAQk6

Benutzeravatar
King of the Hill
Beiträge: 12065
Registriert: 01.10.2008, 12:54
Wohnort: laut USV-Log am Ende der Welt...

Beitragvon Dayworker » 25.09.2014, 11:45

Ausgehend vom HCL-Eintrag PowerEdge 2950-III brauchst du zumindest die Bios-Version 2.7.0 für deinen PowerEdge.

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

ESXi 5.5.0 patchen auf Update 2

Beitragvon daniel » 25.09.2014, 15:45

Also der ESXi4.0 ist auf dem höchsten Patchlevel. Der muss nicht mehr gepatcht werden.

Doch der ESXi5.5.0 hat noch das Release 1331820. Diesen würde ich gerne auf Releasebuild 2068190 heben. Doch das lässt der Update Manager nicht zu, weil er meint, er könne keine Softwarepakete von der Download-Quelle laden. Eine Fehlernummer oder dergleichen hat er mir nicht angezeigt. Aber ich habe Zugriff auf sämtliche LOGs. Ich weiß nur nicht genau, in welcher ich nachsehen muss, um euch die entsprechenden und relevanten Informationen zukommen zu lassen, damit ihr mir adäquat helfen könnt. :-(

Mir gehts aktuell ausschließlich um den ESXi5.5.0, dessen Hardware auf einem HP ProLiant DL380p Gen8 basiert.

Experte
Beiträge: 1241
Registriert: 25.04.2009, 11:17
Wohnort: Thüringen

Re: ESXi 5.5.0 patchen auf Update 2

Beitragvon Supi » 26.09.2014, 06:55

daniel hat geschrieben:Also der ESXi4.0 ist auf dem höchsten Patchlevel. Der muss nicht mehr gepatcht werden.

Für Version 4.0 ja. Wenn du aber Lizenzen frei hast und die HW es Supported, kannst du auch auf 4.1,5.0, oder 5.5 hoch.
4.1 bringt z.b. je nach Lizenz Vmotion dazu. etc mit den anderen Versionen neue Funktionen. Wenn du Support hast, bist du ja nicht auf 4.0 angewiesen sondern kannst die Lizenz updaten um damit eine neuer Version installieren zu können/dürfen.

Wir haben mit unseren Dell R610 Host bei ESX 4.0 angefangen. Die hätten, wenn ich nur den 4.0 Update Pfad genommen hätte, auch die Version von dir.
Aktuell aber auf ESXi 5.5 U2, da auch suppported von der Version. Daher meine Frage dazu.

daniel hat geschrieben:Doch der ESXi5.5.0 hat noch das Release 1331820. Diesen würde ich gerne auf Releasebuild 2068190 heben Ich weiß nur nicht genau, in welcher ich nachsehen muss, um euch die entsprechenden und relevanten Informationen zukommen zu lassen, damit ihr mir adäquat helfen könnt. :-(

Bildschirmfoto der Meldung auf Hoster wie abload laden und hier verlinken?

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 26.09.2014, 14:12

Ich habe nun auch den vCenter Server auf Version 5.5 Update 2 hochgezogen. Dank der Hilfestellung von virten.net ging das ohne größere Komplikationen. Das HowTo basiert zwar auf vCenter Server 5.1. Dennoch kann man es problemlos auch auf Version 5.5 anwenden: http://www.virten.net/2013/04/howto-upd ... -update-1/

Ich habe in meinem VMware-Portal die Lizenzen überprüft. Aktuell habe ich Lizenzen für 6 Sockets. Da ich drei Hosts mit je zwei Sockets habe, sollte es möglich sein, die Hosts mit 4.0 auf 5.5 hoch zu ziehen? Hier meine Lizenzinformationen:
http://1drv.ms/1pvDacP

Wo kann ich mir denn die Custom Images für DELL runterladen? Die muss ich dann doch als Image im UpdateManager einbinden und über eine neue Baseline an die Hosts verteilen. Sehe ich das so richtig? Kann ich auch die BIOS-Version über den Host erfragen? Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob ich auch die Version 2.7.0 wie in der HCL erwähnt, installiert habe. Kann ich die Hosts mit 4.0 direkt auf 5.5 U2 hochziehen oder muss ich das Schritt-für-Schritt machen? Also zuerst 4.1, dann 5.0 usw..

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11004
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 26.09.2014, 14:50

daniel hat geschrieben:I
Wo kann ich mir denn die Custom Images für DELL runterladen?


Wir haben alte 2950/1950 welche ohne Probleme das 5.5 Dell Custom ISO vertragen haben.

http://downloads.dell.com/FOLDER0241370 ... ed-A00.iso


Die muss ich dann doch als Image im UpdateManager einbinden und über eine neue Baseline an die Hosts verteilen. Sehe ich das so richtig?


Ja.

Kann ich auch die BIOS-Version über den Host erfragen? Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob ich auch die Version 2.7.0 wie in der HCL erwähnt, installiert habe.


Auf dem Host->Configuration->Processors da sehe ich in der Mitte ein BIOS Version: 2.7.0.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 26.09.2014, 15:01

Ich kann dann direkt in einem Aufwasch von 4.0 auf 5.5 U2 gehen? Muss ich nichts weiter beachten? Da ich nicht genau weiß, was mein Kollege damals installiert hat, also ob DELL Custom Image oder "normales" ESXi Image, kann ich dann trotzdem das DELL Custom Image nehmen bzw. ist das letztendlich egal?

Ich muss übrigens zuerst ein BIOS-Update fahren und brenne mir gerade die OMSA LiveDVD von DELL. Das passende BIOS habe ich mir auch bereits herunter geladen. Nun gehts nachher ans BIOS Update..
Hier ein HowTo dazu:
http://www.codefromground.com/index.php ... -mit-esxi/

OMSA-LiveDVD:
http://linux.dell.com/files/openmanage- ... a-71-live/

BIOS:
http://www.dell.com/support/home/de/de/ ... 50/drivers

Jenseits von Gut & Böse
Beiträge: 11004
Registriert: 02.08.2008, 15:06
Wohnort: Hannover/Wuerzburg
Kontaktdaten:

Beitragvon irix » 26.09.2014, 15:07

Da waere es evtl. schneller gegangen den Dell Repository Manager zunehmen und NUR das letzte Package bzw. BIOS fuer deine PE2950 auszuwaehlem um dann ein Export->Bootable Linux zuerstellen. Aber so wie es machst geht es auch.

Wenn du nur diese eine Kiste hast dann wuerde ich alle VMs weg migrieren und per Putty in ein Log aufzeichnen
esxcfg-nics -l
esxcfg-vswitch -l
esxcfg-vmknic -l
cat /etc/resolv.conf
cat /etc/ntpd.conf
cat /etc/hosts

Dann den Host einfach neu installieren.

Gruss
Joerg

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 26.09.2014, 15:26

Ich habe zwei Hosts, bei denen ich nicht weiß, wohin ich die VMs migrieren soll. Der aktuellste ESXi hat leider nur noch wenig Resourcen frei. Allerdings sichere ich per Unitrends Virtual Backup 8.0 sämtliche VMs auf per iSCSI angebundenen Speicher, welcher über einen Windows Server 2012 R2 verwaltet wird. Eigentlich müsste ich dann doch nur die Virtual Backup Appliance sichern.. Die VMs sind zwar in der vmdk Datei gespeichert. Die liegt jedoch wiederum auf dem iSCSI-Laufwerk. Somit könnte ich dann später wieder die VMs zurück sichern. Soweit die Theorie. Schon einmal jemand gemacht?

Experte
Beiträge: 1795
Registriert: 23.02.2012, 12:26

Beitragvon ~thc » 26.09.2014, 15:47

irix hat geschrieben:cat /etc/ntpd.conf

Bei meinen 5.x Hosts lautet der Dateiname "/etc/ntp.conf"

Member
Beiträge: 41
Registriert: 19.02.2014, 09:44

Beitragvon daniel » 02.10.2014, 19:11

Ich bin nun endlich durch mit den Upgrades/Updates.. Und alles erfolgreich verlaufen. :)

Meine DELL-Maschinen haben nun ESXi 5.5.0 U2 mit dem ReleaseBuild 2068190 installiert und alles läuft. *freu*

Der vCenter Server ist auch auf dem neuesten Stand.

Jetzt fehlen nur noch zwei/drei Updates auf dem HP-Server, woran ich nächste Woche gehe!

Jedenfalls vielen Dank für eure Hilfe/Unterstützung. Ohne euch hätte es nur halb so gut funktioniert, wenn überhaupt... ;)


Zurück zu „vSphere 4 / ESX 4“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast