Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Thinapp in einer VMwareView Umgebung

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Thinapp in einer VMwareView Umgebung

Beitragvon nroloff » 04.08.2010, 15:04

Hallo liebe Community,

ich möchte Thinapp in einer non persistenten View Umgebung einsetzten und frage mich nun wie ich die Thinapps am besten Deployen kann.

Ich hatte es mir jetzt so gedacht, dass ich die Thinapps erstelle und dann die ausführbaren Dateien auf einer Netzwerkfreigabe plaziere. Jetzt stellt sich die Frage, wie registriere ich die Apps. Es soll alles automatisiert geschehen. Ich muss dazu jedes Nutzerprofil dazubekommen, dass es die Thinreg.exe mit den jeweiligen Paketen ausführt.

Weiß jemand wie so ein Logonscript auszusehen hat? Oder hat vlt sogar schon jemand eines zum Laufen bekommen oder sollte man vlt einen ganz anderen Weg bei der Thinapp in VMwareView einschlagen.

Wäre für Tipps Erklärungen und Hilfe sehr dankbar.

LG

Member
Beiträge: 400
Registriert: 08.07.2009, 15:03

Beitragvon tr » 04.08.2010, 15:07

also grundsätzlich is das per startskript kein problem aber wiso willst du das so machen du must die doch nur im Goldmaster registrieren und dann klonst du das einfach auf alle Maschienen

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 04.08.2010, 15:26

mit Goldmaster meinst du Das Basisimage oder ;)?^^

Naja bin mir ja unsicher welche Möglichkeit die effektivste ist. Habe auch schon darüber nachgedacht die direkt in dem Basisimage zu registrieren. Wenn ich die Klone auf das Basisimage zurücksetzen würde, würden dann die Sandboxen der einzelnen Profile trozdem erhalten bleiben (Profile sind Servergespeichert) eigentlich ja schon. Somit würde ja eigentlich nichts dagegensprechen wenn ich die von Anfang an im Basisimage registriere, oder übersehe ich Nachteile?


LG

Member
Beiträge: 53
Registriert: 24.09.2008, 14:48
Wohnort: Nürnberg / Velden

Beitragvon schoppen73 » 04.08.2010, 16:02

Und wenn neue ThinApps dazu kommen? Oder bestehende geändert werden?

Das macht doch gerade die Flexibilität, dass du die ThinApps auf nem Share ablegst und dann per Login-Skript und Thinreg für die User registrierst.

Ich verstehe ehrlich gesagt umgekehrt den Sinn nicht, warum ich die Apps gleich im Basisimage registrieren sollte - mal diskutieren....

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 04.08.2010, 19:31

Also lag ich mit meiner Planung gar nciht so flasch und es ist doch recht klug die Thinapps auf ein Share zu tun und diese dann per logonscript zu registrieren?

Hat das jemand schon einmal gemacht? Seh ich das richtig, dass sich die Thinreg.exe im gleichen ordner befinden muss wie die zu registrierenden Apps? Anders hat der befehl, welcher in der Doku beschrieben ist nicht geklappt?


LG Nico

Member
Beiträge: 400
Registriert: 08.07.2009, 15:03

Beitragvon tr » 05.08.2010, 07:48

also ich hab sie im Basisimage über ein ThinReg skript verbunden aber austauschen kannst du sie ja trotzdem wenn sie einmal verbunden sind.
ThinReg muss definitiv nicht im Ordner des Programms liegen was du registrieren willt.
Ich habs einfach auf die Maschiene Kopiert.

Member
Beiträge: 53
Registriert: 24.09.2008, 14:48
Wohnort: Nürnberg / Velden

Beitragvon schoppen73 » 05.08.2010, 09:48

Ich leg die thinreg.exe einfach ins NETLOGON-Verzeichnis, wo ja die entsprechenden Logon-Skripts auch rumliegen. Dann gibts ein Share für die ThinApps und ein weiteres für die Sandboxes.

Für die einzelnen ThinApps hab ich dann AD-Gruppen angelegt, in denen die User-Berechtigungen geregelt werden (für so Sachen wie z.B. PDF-Reader natürlich nicht, die bekommt eh jeder).

Und im Logon-Skript wird dann abgefragt, ob der User für die ThinApp berechtigt wird und dann wird ThinReg ausgeführt oder eben auch nicht.

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 05.08.2010, 12:30

Also habe große Probleme beim erstellen des logonscriptes. Ich hatte die thinreg.exe auch im NetLogonordner er hat das Script auch ausgeführt jedoch ist nichts passiert.

Jetzt habe ich in die .bat datei einfach mal ein pause eingebaut um zu schaun, was er überhaupt macht. Er versucht im C:\Windows\System32 die thinreg.exe auszuführen, dass kann natürlich nur Schief gehen, da sie da ja nicht standartmäßig drinne liegt und er somit den befehl nicht kennt....

habe jetzt die Thinreg.exe auf dem lokalen client in den system32 ordner gehaun und siehe da es geht. Jedoch möchte ich das so nicht unbedingt haben, Wie sehe ein Script aus, wo die Thinreg.exe auf dem Netlogon Verzeichnis läge und die Apps Auf einer Freigabe.

LG Nico

Member
Beiträge: 400
Registriert: 08.07.2009, 15:03

Beitragvon tr » 05.08.2010, 12:36

Hi
Als beispiel hier der befehl wie ich ihn nutze

c:\Programme\VMware\thinreg.exe /a "\\paris\ThinApps\hpsim\HPSim.exe"

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 05.08.2010, 12:46

Bei diesem Beispiel musst du das Startscript jedoch nur auf dem Rechner ausführen, auf dem Thinapp installiert ist richtig?

Ich dachte darann, dass jeder Benutzer, der sich anmeldet selbst die registrierung durchführt oder ist das eher schlecht?

Noch eine Frage ist es überhaupt Sinnvoll die Sandboxen auf eine Share zu legen, wenn eh Servergespeicherte Profile genutzt werden?

LG

Member
Beiträge: 53
Registriert: 24.09.2008, 14:48
Wohnort: Nürnberg / Velden

Beitragvon schoppen73 » 05.08.2010, 13:39

Ich hab auf den einzelnen Clients / VMs NICHTS von ThinApp installiert.
Im NETLOGON liegt die thinreg.exe und mein Logon-Skript (in diesem Fall als .bat-File).
In diesem .bat-File liegt z.B. die Befehlszeile

Code: Alles auswählen

thinreg.exe "\\file\ThinApps\Mozilla Firefox.exe"


Und das funktioniert einwandfrei.

Natürlich führt damit jeder Benutzer, der sich anmeldet, die Registrierung "selbst" durch - eben z.B. über seine Gruppenzugehörigkeit.

Ich hab das mit den Sandboxes im Share deswegen gemacht, um alle gesammelt an einem zentralen Ort zu haben. Für Laptop-User kommt das sowieso nicht in Frage, weil die ihre Apps ja meißtens auch unterwegs nutzen wollen (man könnte natürlich mit Offline-Foldern und so arbeiten, Möglichkeiten gibts ja immer). Aber wenn du sowieso Roaming Profiles hast, dann brauchst natürlich die Sandboxes nicht in ein Share zu werfen - wobei es natürlich trotzdem möglich wäre.....

Hängt halt doch immer von der Umgebung ab.

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 05.08.2010, 14:26

genau diese Zeile nutze ich auch, jedoch funktioniert das script nicht ohne das ich die thinreg in die lokalen ordener windows system32 tue. Habe das script pausiert und er öffnet bei jeder anmeldung die console und ist automatisch im lokalen verzeichnis windows\system32 und von dort aus führt er sozusagen das batch aus. wenn hier in dem ordener natürlich kein thinreg drinne ist kenn er ja auch nicht den befehl. Bei mir hat es jedenfalls nciht geklappt:(

LG

Member
Beiträge: 53
Registriert: 24.09.2008, 14:48
Wohnort: Nürnberg / Velden

Beitragvon schoppen73 » 05.08.2010, 14:41

Das is aber schon komisch - müsst ich mal mit meinen AD-Profis diskutieren.

Schon mal versucht, den kompletten Pfad zur thinreg.exe anzugeben?

Code: Alles auswählen

\\<FQDN>\NETLOGON\thinreg.exe

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 05.08.2010, 15:03

es ist in der Tat komisch, vor allem das es just in diesem Moment auch ohne geklappt hat ^^. Wollte es nciht glauben und habe die Thinreg wieder aus dem system32 gelöscht und nur im Netlogonshare gelassen und siehe da die Registration hat geklappt.

Muss ich eigentlich drauf achten was ich als Entrypoints auswähle. Ich meine damit, kann es auswirklung darauf haben ob Desktopverknüpfungen erstellt werden können? Habe nämlich jetzt das Problem das bei dem Officepaket nur der Starteintrag gemacht wird aber keine Desktopverknüpfungen?

LG

Member
Beiträge: 136
Registriert: 25.03.2010, 08:54

Beitragvon celto32 » 06.08.2010, 11:50

Hallo,

dann passe doch in deiner Package.ini einfach die Shortcuts für die Entrypoint an. Dann hast du diese Problematik auch nicht mehr.

Grüße

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 06.08.2010, 13:44

kann erst Montag in die .ini schauen, aber wenn ihm das .ico fehlt würde er dann nicht trozdem ne verknüpfung auf dem desktop machen und nur dieses standart winwos ico machen?

LG

Member
Beiträge: 136
Registriert: 25.03.2010, 08:54

Beitragvon celto32 » 06.08.2010, 13:48

Dann erzähl uns am Montag was dein Test ergeben hat. :P Bei deiner Icon erklärung komme ich grad mal wieder nicht mit. Da hast du doch auch einen Parameter für deinen Entrypoint. Sollte also auch kein Problem sein.
Welches Icon er nimmt kann ich dir nicht sagen, aber hier auch wieder der Tipp. Teste es und poste uns deine Erfahrung. Denke er würde während des build prozesses was sagen.

Schönes Wochenende

Grüße

Member
Beiträge: 11
Registriert: 23.07.2010, 09:58

Beitragvon nroloff » 06.08.2010, 20:36

achsooo ich glaub ich weiß jetzt was du meinst :) Die Entrypoints für word excel und co hat er ganz normal erstellt nur wenn ich thinreg ausführe, dann macht er mir nur im startmenü die einträge für word und co auf dem desktop erscheinen keine Verknüpfungen.

das gleiche ist auch bei 7-zip.
jedoch hatte ich word und 7-zip nicht auf einem sauberem system erstellt (*schäm*) hatte keine zeit wegen feierabend und so^^

Werde am Montag erstmal in die ini schauen und falls dort nichts auffälliges ist dann nochmal ein sauberes system aufsetzen und mal ne runde Capturen;)

Schönes Wochenende

Member
Beiträge: 136
Registriert: 25.03.2010, 08:54

Beitragvon celto32 » 10.08.2010, 10:16

Und was ist rausgekommen? Ein kleiner Tipp, wenn du eile hast, dann lass solche Sachen lieber, da kommt meistens nur schr*** raus. ;)


Zurück zu „Thinapp“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast