Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Kopieren einer VM mit Snapshots funktioniert nicht

Hilfe bei Problemen mit Installation & Benutzung des VMware ESX/ESXi Server 3.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 44
Registriert: 13.11.2006, 16:52

Kopieren einer VM mit Snapshots funktioniert nicht

Beitragvon heinzelrumpel » 16.05.2012, 16:07

Hallo,

wir haben 2 ESX Hosts. Auf dem einen habe ich die Maschine aus dem Bestand entfernt und auf dem anderen eine neue VM erstellt, die die HDDs vom ersten Host beinhaltet. Da alle Files auf einem iSCSI SAN liegen, musst eich keine Files kopieren, sondern habe nur das Storage auf den 2. Host gemapped.

Das Problem ist aber nun, dass die VM ohne den Inhalt der Delta Disk startet, sprich alle Änderungen seit dem Snapshot werden nicht mitgestartet. Wie kann ich das ändern?

Grüße, Heinzelrumpel

Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 16.05.2012, 16:20

Indem man der neuen VM nicht die Basisdisk-Dateinamen zuordnet, sondern die, die in der urspruenglichen VM auch angegeben waren (irgendwas mit -00000x.vmdk, je nach Snapshotzahl).

Member
Beiträge: 44
Registriert: 13.11.2006, 16:52

Beitragvon heinzelrumpel » 16.05.2012, 16:47

JustMe hat geschrieben:Indem man der neuen VM nicht die Basisdisk-Dateinamen zuordnet, sondern die, die in der urspruenglichen VM auch angegeben waren (irgendwas mit -00000x.vmdk, je nach Snapshotzahl).


Beim Erstellen der neuen VM werden mir diese Disks aber gar nicht angezeigt. Diese Idee hatte ich ja auch schon.

Experte
Beiträge: 1266
Registriert: 04.10.2011, 14:06

Beitragvon JustMe » 16.05.2012, 17:27

Ich moechte zwar nicht oberlehrerhaft wirken, aber der vSphere-Client/Datastore-Browser ist nicht die einzige Moeglichkeit, in den Datenspeicher zu schauen, oder die .vmx-Datei zu bearbeiten. Das wird hier immer wieder erwaehnt.

Bitte einfach mal in der ESXi-Shell (oder per SSH) in das Verzeichnis schauen, und die aus der Bestandsliste entfernte .vmx-Datei dort mit einem Editor bearbeiten.

Vielleicht sollte ich noch hinzufuegen, dass, nachdem die VM ja nun schon mal von ihren Basis-Disks gestartet ist, deren CIDs veraendert wurden (von den in den -flat.vmdk selber gespeicherten Daten mal ganz abgesehen), und somit
a) weitere Handarbeit (Anpassen der CIDs) und
b) viel Glueck
noetig ist, um ueberhaupt wieder einen funktionsfaehigen Stand hinzubekommen.

Wenn vorhanden, sollten der bereits beschriebene Weg auf aus einem Backup wiederhergestellten Dateien duchgefuehrt werden.


Zurück zu „ESX 3 & ESXi 3“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast