Das Forum wurde aktualisiert. Wurde höchste Zeit. Wenn etwas nicht funktioniert, bitte gerne hier jederzeit melden.
(Das "alte Design" kommt wieder, wird ne Weile brauchen!)

Windows 98 als Gast

Hilfe bei Problemen mit Installation & Benutzung des VMware ESX/ESXi Server 3.

Moderatoren: irix, continuum, Dayworker, Tschoergez

Member
Beiträge: 80
Registriert: 27.12.2007, 09:00

Windows 98 als Gast

Beitragvon gismo911 » 21.02.2008, 16:17

Welche Config ist für die virtuelle Maschine am sinnvolltesten damit das OS ohne Probleme läuft? Speichgröße, CPU Takt, Laufwerke usw.? ESX ist ein 3.50, 64607

Danke für die Infos.

Benutzeravatar
Experte
Beiträge: 1323
Registriert: 08.07.2005, 16:41
Wohnort: bei Trier

Beitragvon angoletti1 » 21.02.2008, 21:16

Hi,

das könnte problematisch werden, denn der ESX unterstützt für die VMs nur SCSI Platten. Habs noch nicht probiert, aber ich befürchte, dass es für Win98 keine passenden SCSI-Treiber gibt.

Member
Beiträge: 80
Registriert: 27.12.2007, 09:00

Beitragvon gismo911 » 22.02.2008, 07:18

angoletti1 hat geschrieben:Hi,

das könnte problematisch werden, denn der ESX unterstützt für die VMs nur SCSI Platten. Habs noch nicht probiert, aber ich befürchte, dass es für Win98 keine passenden SCSI-Treiber gibt.



SCSI war kein Problem. Zumindest hat Windows bei der Installation nicht gemeckert.
Habe nun nach langen warten (über Nacht) auch Windows 98 am laufen. Die Initialisierung der Hardware/Treiberdatenbnak hat ewig gedauert.
Ich muss allerings feststellen, das das OS sehr langsam ist. An welchen Einstellungen kann ich schrauben damit Windows 98 einigermaßen flott läuft.
Vielen DAnk für die Rückmeldung.

Guru
Beiträge: 2237
Registriert: 21.09.2005, 00:12

Beitragvon stefan.becker » 22.02.2008, 07:54

Bei Windows 98 hast du 2 Angriffspunkte:

1) VMWARE Tools installieren

2) Ein Programm wie "rain" etc., das im Leerlauf des Gastes die CPU des Hosts nicht auf 100 % treibt.

Bei allen mir bekannten Virtualisierern läuft WIndows XP inzwischen besser als 98. XP hat einen vernünftigen Kernel. Windows 98 ist sozusagen WinDOS. Darunter liegt noch ein Krampf aus den 80ern, als Multi-Tasking auf dem PC noch ein Fremdwort war. Und dieser Krampf zieht gewohnheitsmässig 100 % CPU.

Member
Beiträge: 80
Registriert: 27.12.2007, 09:00

Beitragvon gismo911 » 22.02.2008, 07:57

stefan.becker hat geschrieben:Bei Windows 98 hast du 2 Angriffspunkte:

1) VMWARE Tools installieren

2) Ein Programm wie "rain" etc., das im Leerlauf des Gastes die CPU des Hosts nicht auf 100 % treibt.

Bei allen mir bekannten Virtualisierern läuft WIndows XP inzwischen besser als 98. XP hat einen vernünftigen Kernel. Windows 98 ist sozusagen WinDOS. Darunter liegt noch ein Krampf aus den 80ern, als Multi-Tasking auf dem PC noch ein Fremdwort war. Und dieser Krampf zieht gewohnheitsmässig 100 % CPU.


Punkt 1 ist etwas Problematisch, weil der Rechner übelst langsam ist. Ich versuche mal Version 2. Danke für die Infos.

Benutzeravatar
Profi
Beiträge: 870
Registriert: 26.09.2007, 13:09
Wohnort: NRW

Beitragvon ideFix » 22.02.2008, 08:17

gismo911 hat geschrieben:
stefan.becker hat geschrieben:Bei Windows 98 hast du 2 Angriffspunkte:

1) VMWARE Tools installieren

2) Ein Programm wie "rain" etc., das im Leerlauf des Gastes die CPU des Hosts nicht auf 100 % treibt.

Bei allen mir bekannten Virtualisierern läuft WIndows XP inzwischen besser als 98. XP hat einen vernünftigen Kernel. Windows 98 ist sozusagen WinDOS. Darunter liegt noch ein Krampf aus den 80ern, als Multi-Tasking auf dem PC noch ein Fremdwort war. Und dieser Krampf zieht gewohnheitsmässig 100 % CPU.


Punkt 1 ist etwas Problematisch, weil der Rechner übelst langsam ist. Ich versuche mal Version 2. Danke für die Infos.


Ohne Punkt 1 wirst du aber nie auf vernünftige Performance kommen :roll:

Member
Beiträge: 80
Registriert: 27.12.2007, 09:00

Beitragvon gismo911 » 22.02.2008, 08:34

Mhh, stimmt auch wieder. Dann ist das wohl heute meine Tagesaufgabe die Tools zu installieren.
Gibts da eine Möglichkeit das zu beschleunigen oder hilft nur aussitzen?

Member
Beiträge: 80
Registriert: 27.12.2007, 09:00

Beitragvon gismo911 » 24.02.2008, 07:49

Tjaa, selbst mit vmTools ist das Windows 98 System sehr langsam und träge. Maus und Grafik laufen recht gut, aber der rest, aufruf von Programmen usw. ist übelst langsam. Habe schon einen zweiten PC mit Windows 98 aufgesetzt, aber der verhält sich genauso.
Hat noch jemand eine Idee?

Member
Beiträge: 33
Registriert: 24.08.2004, 14:26

Beitragvon Markor » 03.12.2008, 17:26

Hi,

hast Du das Problem gelöst bekommen? Ich habe hier auch ein Win98 das ich auf einen ESX 3.5 installieren muss.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 03.12.2008, 17:42

Postet mal ein vmware.log von ner win98 VM - vielleicht faellt mir was ein

Member
Beiträge: 80
Registriert: 27.12.2007, 09:00

Beitragvon gismo911 » 03.12.2008, 20:45

Markor hat geschrieben:Hi,

hast Du das Problem gelöst bekommen? Ich habe hier auch ein Win98 das ich auf einen ESX 3.5 installieren muss.


Jein, die Installation ist ein graus. Dauert ewig lange. Ich habe das ganze einfach laufen lassen.
Die W98 Maschine selbst läuft ganz gut.

Benutzeravatar
Moderator
Beiträge: 14663
Registriert: 09.08.2003, 05:41
Wohnort: sauerland
Kontaktdaten:

Beitragvon continuum » 03.12.2008, 20:57

Die Installation koennt ihr doch unter Workstation machen - geht sicher einfacher ...

Member
Beiträge: 130
Registriert: 21.10.2008, 12:20

Beitragvon nbfbe » 03.03.2010, 12:07

Update nach 2 Jahren: Windows 98 wird nun unter vSphere unterstützt!

http://www.vmware.com/support/vsphere4/ ... _feat.html

Additional Guest Operating System Support — ESX/ESXi 4.0 adds support for guest operating systems not previously supported on the ESX platform. Support is added for the following guest operating systems:
◦Asianux 3.0 Server
◦CentOS 4
◦Debian 4
◦Debian 5
◦FreeBSD 6
◦FreeBSD 7
◦OS/2 4, 4.5
◦MS-DOS 6.22
◦Windows 3.1
◦Windows 95
◦Windows 98
◦Windows 7 (experimental)
◦Windows Server 2008 R2 (experimental)
◦Windows Preinstallation Environment 2.1
◦SCO OpenServer 5
◦SCO UnixWare 7
◦Solaris 8 (experimental)
◦Solaris 9 (experimental)

Windows 98 SE läuft absolut sauber ... :-)

Gruß

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 03.03.2010, 12:27

Update nach 2 Jahren: Windows 98 wird nun unter vSphere unterstützt!

Besser spät als nie!!! :lol:

Member
Beiträge: 89
Registriert: 19.05.2008, 14:18

Beitragvon thp » 15.10.2012, 16:19

Hallo,

wie bekommt man die 100% Nutzung der CPU in den griff?

Gruß Torsten

Experte
Beiträge: 1188
Registriert: 08.11.2005, 13:08
Wohnort: bei Berlin

Beitragvon e-e-e » 15.10.2012, 17:37

Hallo,

ich hatte nie Probleme mit zu hoher CPU-Last bei Win98-VMs, aber du kannst das Programm DOSIDLE verwenden.


Zurück zu „ESX 3 & ESXi 3“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast